Frage von Pebbelz, 14

Kann man wegen nicht zahlen einer Fehlerhaften Rechnung verklagt werden?

Bei einer Investition (Schrebergarten) ist, leider erst nach der sofortigen Anzahlung, aufgefallen, das die Rechnung fehlerhaft ist, bzw. Lücken bis zu 185€ aufweißt. Jetzt bin ich leider beim Thema Geld nicht nur beruflich relativ pedantisch und verweigere die Restzahlung bis ich weiß, wie viel dieser Rest überhaupt ist! Jetzt bekomme ich neben zig zynischen Anmerkungen und Beleidigungen ordentlich Dampf, regelrechte Verleumdung und Aufhetzen gegen mich. Jetzt der Brüller, anstatt eben eine korrekte Rechnung aufzusetzten bei der die einzelnen Positionen (Grundrechnung, Bearbeitung, Gebühr und eben tatsächliche Summen, ich kann mir derzeit aus dem was ich habe 8, wenn ich die Reperaturkosten mit Zähle schon weitere 8 verschiedene "Endsummen" zusammenbasteln, von der KEINE mit der Rechnung übereinstimmt) ersichtlich sind, wollen die Herren mich jetzt verklagen. (Ich denke gekränktes EGO und logisch, ich soll aus der Gemeinschaft raus. Rücktritt wurde angeboten und angenommen, dann hat denen wohl jemand gesagt das ginge gar nicht und jetzt haben sie sich darauf geeinigt das ich gelogen hab. Zum Glück hatte iuch nen neutralen Zeugen)

Meine Sorge habe ich mit der Anzahlung vor der Prüfung die Rechnung akzeptiert oder blasen die Seifenblasen?

Antwort
von OerbaDia, 14

Hol dir am besten einen Anwalt wenn du auf der sicheren Seite sein willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten