Frage von kathygs38, 52

Kann man wegen langsamen Arbeiten Einbußen beim Arbeitslosengeld bekommen?

Hallo . Ich habe mal eine Frage . Kann man nach dem befristeten , einjährigen , Arbeitsvertrag ( mit Option auf Festanstellung ) Einbußen beim Arbeitslosengeld kriegen , wenn man wegen langsameren Arbeiten nicht übernommen wird ? Ich z. Bsp. bin seit Mitte September als Reinigungskraft in einem Krankenhaus tätig. Dieser Vertrag ist noch bis Mitte September dieses Jahr gültig. Neben diesem Job , bekomme ich Hartz4 aufgestockt. Meine Vorgesetzten haben mich aus dem Etagendienst rausgenommen und bin nur noch für Bettendienst , Treppenhäuser und Toiletten zuständig . Wo ich noch auf Etage war , habe ich in vier Stunden 17 Patientenzimmer geschafft . Kollegen , die einen 5 Stundendienst haben müssen 26 bis 30 Zimmer schaffen . Ich geh davon aus , dass mein Vertrag ausläuft . Jemand hat hat mir mal erzählt , wer weniger schafft , kann eine Sanktion oder sogar eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld bekommen , wenn man wegen diesem Grund nicht übernommen wird . Soll ich das glauben oder ist das nur Humbug , um mir Angst zu machen ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Laury95, 36

Eine Sanktion bekommst du meist, wenn du grob fahrlässig deine Stelle verlierst oder selber ohne triftigen Grund kündigst. Wenn du eine gute Erklärung für das "langsame" Arbeiten hast, wird dir sicherlich auch nichts sanktioniert. Wird der Grund für das Auslaufen des Vertrages überhaupt vermerkt?

Kommentar von kathygs38 ,

Das weiß ich noch nicht. Auf jedem Fall muß mein Arbeitgeber den Grund für die Nichtübernahme angeben. Den muss er bei dem Arbeitsbescheinigungsfragebogen angeben , der von der Arge ausgestellt wird. Ich kann nicht schneller arbeiten , weil ich ADS habe. ( Nicht ADHS ! ) Das weiß aber mein Arbeitgeber nicht. War 1996 bei einem Psychiater , da wurde es festgestellt.

Kommentar von Laury95 ,

Dann kannst du das von einem Therapeuten z.B. bescheinigen lassen und dem Jobcenter vorzeigen. Das ist ein triftiger Grund, wenn du stark eingeschränkt bist, mit ADS.

Kommentar von Laury95 ,

Hab gerade deinen letzten Satz gelesen ^^ Du musst es dir noch mal anerkennen lassen, die wollen sicherlich einen neuen Bescheid.

Kommentar von Nightstick ,

Und außerdem (sollte es hier einmal zum Rechtstreit kommen): Die langsame und gründliche Reinigung befreit die Umgebung eher von Viren und Keimen als das schnelle, oberflächliche "Drüberwischen"!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community