Frage von Dinox7, 79

Kann man wegen der einnahme von Kreatin durch die mpu fallen?

Hallo erstmal und danke schonmal im voraus für alle hilfreichen Antworten.

Folgende Situation: vor genau einem Jahr wurde ich mit erhöhtem THC-Wert ab Steuer aus dem Verkehr gezogen. Daraufhin wurde mir eine MPU auferlegt. Habe selbstverständlich sofort aufgehört zu rauchen. Allerdings habe ich vor einigen Wochen angefangen im Fitnessstudio zu trainieren und zum schnelleren Muskelaufbau regelmäßig Kreatin eingenommen.

Am Dienstag hatte ich nun meinen MPU Termin. Lief auch alles soweit gut (Psychologen-Gespräch, Reaktionstest und körperliche Untersuchung) allerdings musste ich wieder eine Urinprobe abgeben und haben grade eben in meinem Abstinenznachweis gelesen, dass auch auf Kreatinin getestet wird.

Nun ist Kreatin ja legal erhältlich und ich habe angst das ich wegen erhöhtem Kreatin-Wert durchfallen könnte.

Hat jemand schonmal Erfahrungen zu diesem Thema gemacht und kann mir sagen was jetzt auf mich zukommen wird?

Antwort
von Solaris80, 52

Bei Abstinenznachweisen per Urin wird auf Kreatinin, ein Abbauprodukt von Kreatin getestet.

Allerdings ist es eigentlich eher ein Problem, wenn zuwenig Kreatinin im Urin ist, weil das eine Verdünnung darstellt.:


"Urinverdünnung:
Der Verdünnungsgrad des Urins wird über die Kreatinin-Konzentration ermittelt. Wir weisen Sie darauf hin, dass bei Vorliegen eines verdünnten Urins d.h. Kreatinin-Konzentration unter 0,2 g/l (z.B. durch übermäßige Flüssigkeitsaufnahme) das Ergebnis des toxikologischen Urin-Screenings von Ihrer MPU- bzw. Führerscheinstelle nicht anerkannt wird. Wir empfehlen Ihnen deshalb in Ihrem eigenen Interesse, vor der Urinabgabe keinesfalls größere Mengen an Flüssigkeit (z. B. Kaffee oder Tee) zu trinken. Bei Abgabe einer Urinprobe, die zweimal in Folge einen Kreatinin-Wert unterhalb von 0,2 g/l aufweisen, muss das Programm abgebrochen werden, da die Befunde dann nicht mehr von der MPU-Stelle anerkannt werden. Eine Ausnahme bilden Zustände und Erkrankungen die als akzeptable medizinische Erklärung ärztlich attestiert sind."

Quelle: http://www.labor-enders.de/mpu.html






Kommentar von Dinox7 ,

Also könnte man im Prinzip Viel trinken ( was den Kreatin wert senkt) und kreatinin einnehmen, um den Wert wieder hoch zu treiben? So wie sich das anhört kann mir also nichts passieren wenn ich zu viel Kreatin im urin habe?

Kommentar von Solaris80 ,

Moin, theoretisch ja, aber ich habe grad nochmal nachgeschaut, natürlich gibt es auch eine Obergrenze für den Kreatininwert:

"Andererseits kann ein zu hoher Kreatinin-Wert auch als
Manipulationsversuch aufgefasst werden: Durch verstärkte
Kreatinin-Aufnahme könnte "normaler" Urin trotz "Verdünnung"
vorgetäuscht werden.
Die Obergrenze des Referenz-Bereichs liegt bei etwa 2,2 g/l (Frauen) bzw. 2,6 g/l (Männer). Physiologisch bedingt
oder bei sehr geringer Flüssigkeitsaufnahme können diese Werte auch natürlich überschritten werden."

Quelle: http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=82755

Besser wäre es also auf jeden Fall gewesen, wenn du bei der MPU angegeben hättest, dass du Kreatin als Nahrungsergänzungsmittel zu dir nimmst.

Antwort
von BrascoC, 50

Also mit sowas habe ich zwar keine Erfahrungen, habe aber schon gelesen, dass du darauf getestet wirst. Und wahrscheinlich wird dir das nicht zum Guten ausgelegt. Ich empfehle dir zu dieser Frage aber folgendes Forum:

http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/

Alles Gute, 

Kommentar von melman86c ,

"Ich habe zwar keine Erfahrung" Spätestens hier hättest du dich dafür entscheiden sollen einfach nichts zu schreiben.

Informier dich erstmal was Kreatin ist.

Kommentar von BrascoC ,

Deswegen habe ich ihm persönlich keine Tipps gegeben, sondern an das Forum im Link verwiesen, welches sich mit MPUs sehr gut auskennt. Denn das ist immer noch besser als solche Leute hier wie du. Denn die bieten Hilfe und Infos an. Was ich bei dir in dieser Frage nicht sehe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community