Frage von Christinaa1993, 201

Kann man Wasser direkt aus dem Hahn trinken?

hab etwas Angst dass es vielleicht Giftstoffe enthält?

Antwort
von voayager, 41

Du kannst völlig sorglos Wasser aus dem Hahn trinken. Die Trinkwasserbestimmungen sind in Deutschland sehr anspruchsvoll und auf einem hohen Standard. Solltest du aus Österreich oder der Schweiz kommen, dann sei gesagtr, dass deren Bestimmungen ähnlich anspruchsvoll wie die in D. sind.

Ich selbst trinke regelmäßig Leitungswasser direkt aus dem Hahn und habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Es ist sogar so, dass an Leitungswasser höhere Hygieneansprüche als an Mineralwasser gestellt werden, seitens des Gesetzes und damit der Betreiber der Wasseraudbereitung.

Antwort
von Tasha, 75

Ja, kann man, aber bitte nicht direkt AUS dem Hahn, sondern vom Hahn erst mal in ein Glas füllen. Besonders, wenn das Bad von mehreren benutzt wird. Normalerweise ist unser Wasser gut und man kann es bedenkenlos trinken; Einschränkungen könnte es bei sehr alten Rohren geben. Grundsätzlich würde ich das Wasser vorher etwas laufen lassen, in eine Kanne oder ein Glas füllen und dann noch mal etwas stehen lassen, dann schmeckt es meist besser (bei uns jedenfalls, wir haben sehr hartes, kalkhaliges Wasser). Meine Oma hat lange Zeit nur Leitungswasser getrunken; möglich ist das also schon!

Antwort
von ramay1418, 45

Das hängt davon ab, in welchem Land oder auf welchem Kontinent Du bist. 

In Deutschland ist Trinkwasser (deshalb heißt es so) dass am besten kontrollierte "Lebensmittel"; in afrikanischen Ländern nicht unbedingt. 

Antwort
von Brunnenwasser, 60

Das Leitungswasser wird sehr streng kontrolliert und kann bedenkenlos getrunken werden.

Es gab früher das Problem mit Bleirohren, die faktisch aber nicht mehr existieren dürfen. Dein Vermieter muß Dir auf Verlangen schriftlich garantieren, daß das Wasser entsprechend analysiert wurde und bis zu einem Toleranzwert bleifrei ist.

Wasseranalysen bieten auch viele Wasserwerke zum Teil kostenlos an.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 73

Das Wasser ins Deutschland soll das am besten kontrollierte Lebensmittel sein. Wenn dort Schadstoffe drin sind, dann kommen diese aus den alten Rohren deines Hauses oder oft auch durch verkeimte Perlatoren an den Wasserhähnen.

Antwort
von teafferman, 10

Die ARD hat dazu einen Check in der Mediathek. Tatsächlich ist deutsches Leistungswasser qualitativ oft höherwertiger als sogenanntes Mineralwasser. Das liegt an den entsprechenden Gesetzen. Tim Mälzer hat sich der Sache angenommen in einer extra Sendung. Nutze mal da die Suchmaske und schaue Dir die Sendung in Ruhe an. 

Richtig ist sicherlich, dass in manchem Staat dieser Erde dringend davon abzuraten ist, Wasser aus der Leitung zu trinken. In USA z.B. Da kannst Du in vielen Gegenden nicht mal die Wäsche mit dem sogenannten Leitungswasser waschen. 

Aber frage doch einfach das örtliche Wasserwerk. Da kannst Du sicherlich auch eine Besichtigung haben. Und Dich so vor Ort von der Qualität überzeugen. 

Antwort
von NoHumanBeing, 63

Leitungswasser ist in Deutschland eines der am strengsten kontrollierten Lebensmittel überhaupt.

Antwort
von Fuchssprung, 61

Es gibt wohl kein anderes Lebensmittel, das so gut untersucht ist wie unser Trinkwasser. Ich trinke es seit Jahren und wenn man sich daran gewöhnt hat, mag man irgendwann kein Sprudelwasser mehr.

Antwort
von Huflattich, 63

Wasser aus dem Wasserhahn ist per se natürlich nicht giftig .

Wasser das vom Wasserwerk bis zum Haus kommt hat auch sicher eine 1 A Qualität in Deutschland (davon gehe ich mal aus) abgesehen vom Keim tötenden Chlor das dem Wasser zugesetzt wird ..... 

Das Problem ist immer das Alter und das Material der zuleitenden Rohre, ganz alte Wasserleitungen sind aus Blei, das in den 60' verwendete Material z.B. ist verzinktes Metall, neue aus Kupfer, was eine Anreicherung von vermehrtem Kupfer im Körper bewirkt, kann ich so einfach nicht sagen .

Zu behaupten Wasser aus dem Hahn sei immer top , "unbedenklich" und umweltschonend halte ich daher so nicht immer zutreffend.

Kommentar von Ahzmandius ,

Chlor wird nur beigesetzt, wenn mit dem Wasser etwas nicht stimmt. Einfach so kommt sicherlich kein Chlor ins Trinkwasser. In Deutschland wohl gemerkt

Antwort
von NadarrVebb, 56

Ich trinke NUR Wasser aus dem Hahnen. Es ist im übrigen sogar noch gesünder, umweldfreundlicher (Plastik... Glas) und um tausende Prozent günstiger als Wasser aus der Flasche. Gesünder, da in (nicht entkalktem) Wasser noch Mineralstoffe vorhanden sind (sogar mehr als in extra aufbereitetem Flaschen Wasser), und sich bei Plastikflaschen (leicht) giftige Karbonverbindungen mit der Zeit lösen (im Volksmund "Weichmacher")

Kommentar von YStoll ,

ich wollte DH drücken, aber der Mathematiker in mir hat es mir verboten... :P

Kommentar von NoHumanBeing ,

Stimmt.

Der Antwortgeber bekommt offensichtlich Geld dafür, dass er Leitungswasser trinkt. ;-)

Antwort
von herakles3000, 59

Ja es ist gefahrlos selbst wen Kalk drin ist .Giftstoffe können nicht drin sein den Bleileitungen oder verzinkte Wasserleitungen dürfte es keine mehr geben.Nur bei werkstädten oder Ämter wäre ich Vorsichtig den das Wasser hat nicht unbedingt Trinkwasser Qualität.Ansonsten kannst du sogar aus dem Hahn im garten trinken.!

Kommentar von dan030 ,

Also Bleirohre in Wohnhäusern sind leider auch im 21. Jahrhundert in etlichen Städten noch durchaus verbreitet. D. h. in Altbauten, die erkennbar über etliche Jahrzehnte nicht saniert wurden, kann ein wenig Vorsicht ggf. angebracht sein.

Kommentar von herakles3000 ,

Das sollten eher die ausnahmen sein den Bleirohre könnten zb ja auch den Mieter vergiften + sollten eigentlich verboten sein.Aber im allgemeinen sind wasserleitungen aus stahl Kupfer oder pvc Rohre..

Antwort
von Transposon, 62

Das muss jeder selbst für sich unterscheiden, jedoch sollte man bedenken, dass man auch nur das im Wasser findet, wonach man testet. Viele Stoffe werden nicht berücksichtigt bzw. werden nicht herausgefiltert.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Das stimmt natürlich (dass man nur das findet, wonach man sucht), aber mal ehrlich ... man kann's auch übertreiben. ;-)

Du musst Dir nur mal anschauen, was wir für einen Aufwand für die Wasseraufbereitung treiben. Wir pumpen das Wasser aus großer Tiefe und dann wird es noch "nachbereitet". Letztlich aber ist der Mensch biologisch betrachtet ein Tier (ein Säugetier, ein Wirbeltier, ...), auch wenn viele das vergessen und/oder nicht wahrhaben wollen und andere Tierarten trinken sogar Oberflächenwasser (aus Flüssen, Seen, etc.), das logischerweise viel "schlechter" ist, und sterben davon nicht.

Klar, ursprünglich sind Menschen auch keine 80 Jahre alt geworden, wie heute und ein Großteil der Steigerung der Lebenserwartung ist auf verbesserte Hygiene zurückzuführen. Dennoch muss man das alles mal etwas in Relation sehen. Ich würde jetzt auch nicht an die Spree laufen und mir da nen Eimer Wasser rausholen. ;-) Aber im Grunde wäre unser Körper darauf ausgelegt, selbst damit umzugehen (und nein, das hat er durch die Industrialisierung nicht "verlernt" - die Evolution arbeitet auf vollkommen anderen Zeitskalen) und in Relation dazu hat das Trinkwasser in Industrienationen und insbesondere in Deutschland in jedem Fall eine 1A Qualität.

Vor allem was ist denn die Alternative? Bei Mineralwasser weißt Du auch nicht, was drin ist, abgesehen von den Substanzen, auf die Du testest und das wird eher weniger streng kontrolliert, als das Leitungswasser. Letztlich kannst Du nehmen, was Du willst. Du wirst heutzutage hier in Deutschland weder von Leitungswasser, noch von Mineralwasser Gesundheitsschäden erleiden, es sei denn, Du konsumierst so exzessiv, dass es zu einer Wasserintoxikation kommt. ;-)

Kommentar von Transposon ,

Vor allem was ist denn die Alternative?

Zum Beispiel eine Wasserfilteranlage.

Antwort
von NewQuest, 61

In Deutschland kannst du im allgemeinen das Wasser aus dem Hahn trinken. Manchmal ist der Geschmack nicht so gut, aber die Qualität wird bundesweit einheitlich garantiert.

Antwort
von Vectorworks, 21

Ja, du kannst es problemlos trinken. Unser Trinkwasser ist das am meisten geprüfte Lebensmittel. Es wird von den örtlichen Wasserversorgern regelmäßig kontrolliert, um die vorgeschriebenen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung einzuhalten.

Antwort
von nello1985, 63

Kommt drauf an, wo du das Leitungswasser trinkst. 

In Deutschland kann man es bedenkenlos trinken. In Spanien ist z.B. zu viel Chlor im Leitungswasser, was es untrinkbar macht.

Antwort
von lohne, 50

Das Wasser aus dem Wasserhahn kannst du in Deutschland bedenkenlos trinken!

Antwort
von Morpheus94, 54

Klar, ich trink fast nur Wasser aus dem Hahn. Hier in Deutschland sind da keine giftigen Stoffe drinne

Antwort
von Pelepegri, 68

Leitungswasser ist nicht giftig

Antwort
von Liesche, 64

In Deutschland kannst Du ohne Bedenken das Leitungswasser trinken, anderswo würde ich es nicht tun.

Kommentar von prohaska2 ,

Da werden die Schweizer aber schön schauen ...

Kommentar von intello99 ,

Bei den Schweizern ist ja ziemlich zwangsweise immer lles Bestens! Dass vor ein paar Monaten in Le Locle ein paar Duzend Menschen wegen Coli Bakterien, im Trinkwasser ins Spital mussten, ist ja nicht relevant...

Kommentar von prohaska2 ,

Nachbessern nützt nix. Ich hab'n Screenshot.

Antwort
von meistermister, 51

Bitte trinke Leitungswasser und kaufe kein Mineralwasser - der Umwelt zuliebe (und dem Geldbeutel). Bei der guten Wasserqualität die wir haben, ist es erschreckend wie viel Wasser im Supermarkt gekauft wird.

Kommentar von prohaska2 ,

Und wenn sie nun in Istanbul sitzt?

Kommentar von meistermister ,

Dann würde ich nach der Trinkwasserqualität dort googlen :D Mache das jedenfalls so wenn ich im Ausland unterwegs bin. In NYC z.B. kein Problem ist aber stärker gechlort und schmeckt daher nicht so gut wie hier in NRW wo ich nur Leitungswasser trinke. In Indien habe ich kein Leitungswasser getrunken.

Antwort
von kenibora, 67

Normalerweise ja,  ist das am besten überprüfte Lebensmittel,aber was ist schon normal....bei älteren Häusern kann es sein dass die Wasserleitungen verrostet sind.....und somit das Trinkwasser darunter leidet!

Kommentar von NoHumanBeing ,

bei älteren Häusern kann es sein dass die Wasserleitungen verrostet sind.....und somit das Trinkwasser darunter leidet!

Rost ist nicht so sehr das Problem, ist ja schließlich nur Eisen(oxid). In Fleisch ist jede Menge Eisen enthalten und daran stirbt man ja auch nicht. Zudem gibt es Regionen in Deutschland, wo das Grundwasser so eisenhaltig ist, dass man es schmeckt und dass es nach einiger Zeit sogar rötlich wird, weil Eisen ausfällt. (Ich denke etwa an Itzehoe und Umgebung.) Das schmeckt zwar nicht so toll, aber zumindest bisher scheinen die Leute dort auch ganz gut zu überleben.

Was tatsächlich problematisch ist, sind eventuell noch vorhandene Bleileitungen. Allerdings dürfte es so etwas heutzutage im Grunde nicht mehr geben. Prinzipiell können auch Kupfer und Nickel gefährlich sein, aber in der Regel werden die Grenzwerte hier nicht überschritten.

Antwort
von exxonvaldez, 28

Natürlich. In Deutschland ist Leitungswasser Trinkwasser.

Antwort
von derHundefreund, 50

Also Giftstoffe sind ganz bestimmt nicht drin, aber Kalk.

Antwort
von nowka20, 3

ja, wenn der gockel vorher getrunken hat und dir was abgiebt

Antwort
von YStoll, 38

Wow, 23 Antworten und niemand warnt vor Fluorid im Trinkwasser.

Gefällt mir :)

Kommentar von Adamantan ,

Fluorid wird in D nicht zugesetzt. DAS passiert in den USA. Und selbst wenn es zugesetzt würde, wäre die Konzentration so gering...

Kommentar von YStoll ,

Hält manche nicht davon ab das Gegenteil zu behaupten

Kommentar von TomRichter ,

WARNUNG!

Mineralwasser darf bis zu 5 mg/l F- enthalten. Leitungswasser nur 1,5 mg/l.

Antwort
von Dawido, 60

Du kochst und wäschst auch mit dem Wasser, dem bist du dir Bewusst oder?

Antwort
von Sagittarius1989, 21

Ich Trine schon Jahre Wasser aus dem Wasserhahn da ich keine lust habe immer neues zu Kaufen und Lebe noch.

Antwort
von mrjenkins, 59

Das Leitungswasser in Deutschland gehört mit zu den saubersten.Je nach Region gibt es aber noch Qualitätsunterschiede.In Niedersachsen ist es besonders gut.

Manche Ausländer fragen sich sogar, warum wir Deutschen überhaupt noch Wasser einkaufen gehen.


Kommentar von Ahzmandius ,

Nicht nur Ausländer.

Antwort
von Havenari, 4
Antwort
von 12345www, 55

Das kranwasser in Deutschland ist teilweise sauberer und gesünder als das gekaufte, aber man kann es überall bedenkenlos trinken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community