Frage von Manuel24777, 27

Kann man vor 18 schon ausziehen oder zB mit jemandem bestimmten in eine Wohngruppe ziehen?

Also ich habe Stress Zuhauseund ich kenne eine Person die auch sehr viel Stress Zuhause hat und ich mag diese Personen sehr und würde sie gerne von dort weg holen oder mit der Person in eine Wohngruppe ziehen wäre sowas möglich? Bitte um Antwort Danke :)

PS

Das Problem sind hier die Eltern die das leben so schwer machen und wir beide wollen am besten nichts mehr mit denen zu tun haben

Antwort
von Fortuna1234, 4

Hi,

wenn man daheim misshandelt wird, geprügelt oder die Eltern drogen- oder alkoholabhängig, dann wird versucht schnellstmögliche eine Unterkunft zu finden. Da diese aber auch sehr teuer sind, werden da nur sehr starke Problemfälle untergebracht und das dann auch nicht immer da wo man will. Und schon gar nicht 2 Leute zusammen, die nicht verwandt sind. Sebst bei Geschwistern ist das nicht immer möglich.

Eine frühere Freundin wurde von den Eltern bis 14 öfter geprügelt. Als es so schlimm war, dass Ausreden nichts mehr halfen und sie fast an den Folgen gestorben wäre, war das Jugendamt sehr schnell. Sie kam direkt vom Krankenhaus in eine betreute Unterkunft, aber diese war auch 40km weg, was auch ein Schulwechsel zur Folge hatte. Ihr war das alles völlig egal, sie wollte nur weg. Und das hat auch geklappt. Ihr kleine Schwester (damals 10 oder 11) kam um Schlimmeres zu verhindern erstmal in eine andere Familie. Man hat bei den Geschwistern aber versucht, dass sie sich regelmäßig sehen können trotz Entfernung.

Ich denke mal, dass wenn es bei euch beiden wirklich so schlimm ist, dass ein Jugendamt euch wegholt, dann wird erstmal geschaut, dass ihr weg kommt. Alles andere ist dann zweitrangig. Falls nicht gerade zufällig in der gleichen Wohngruppe zwei Plätze frei sind, werdet ihr nicht zusammen untergebracht werden.

Du musst immer bedenken, dass es genug Familien gibt, in denen die Kinder schwer misshandelt werden und solche Plätze sehr viel Geld kosten. Oftmals haben in solchen Familien die Eltern kein Einkommen (ist natürlich nicht immer so), dass die Eltern nicht zahlen können für die Unterbringung. Und Steuergelder gibt es eben auch nicht wie Sand am Meer. Deswegen wird immer erst geschaut, dass das Kind nicht weiter geschädigt wird, egal ob das bedeutet, dass die Freundin/Freund weiter weg ist. Die Prioritäten werden da auch ganz anders gesetzt.

Antwort
von Sunnyshoshi, 7

Man kann mit 16 und Einverständnis der Eltern von Zuhause ausziehen. Heikel sird es jediglich, wenn ihr in eine WG ziehen wollt und beide so jung seit, da müssen den Mietvertrag Eltern unterschreiben und das machen viele Mieter nicht micht.

LG

Kommentar von Manuel24777 ,

Es gibt ja auch so wohngruppen weißt du ob man vll mit einer person zusammen in eine wohngruppe eingeteilt werden kann

Kommentar von Sunnyshoshi ,

Uff, das ist unterschiedlich. ich habe jediglich keine guten Erfahrungen gehört von Wohngruppen oder Gemeinschaften, da diese wenig Zuneigung oder Liebe zeigen, sie sind jediglich da, um sich um irgendwas zu kümmern und dann denk nochmal darüber nach, ob dich das wirklich glücklicher macht, als Zuhause.

Kommentar von Manuel24777 ,

Ich brauche nur diese Person die gibt mir genug Liebe mehr brauche ich nicht :)

Egal trotzdem vielen dank:))

Antwort
von wilees, 5

Grundsätzlich kann man ab 18 bestimmen, wo man wohnt. Nur man muß es auch bezahlen können.

Antwort
von mondfaenger, 5

Wenn du die Zustimmung deiner Eltern hast und das auch finanzieren kannst, dann steht deinem Auszug nichts im Wege!

Kommentar von Manuel24777 ,

Das ist ja das Problem unsere Eltern mögen uns nicht wirklich 

Kommentar von mondfaenger ,

Dann müßt ihr wohl zu Hause wohnen bleiben! Oder eure Eltern finanzieren euch das, wenn ihr das selbst nicht könnt! Vom Staat gibt es jedenfalls nichts!

Kommentar von Sunnyshoshi ,

Die Eltern müssen nicht alles finanzieren, Harz 4 wirst du wohl kaum beantragen können. Dir steht jediglich dein Kindergeld zu und falls du in einer Ausbildung o.ä bist Wohngeld oder Barfög, du wirst trotzdem nicht drum herum kommen, um einen Minijob um deine Lebensmittel zu finanzieren.

Antwort
von Rockuser, 5

Wenn ihr die Miete und euren Lebensunterhalt auftreiben könnt , sprich doch nichts dagegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten