Kann man von unbehandelter Schilddrüsenunterfunktion Sterben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Todesfälle wären mir neu. Aber Ödeme, Mangelerscheinungen und psychische Symptome, die keiner will.

Mir sagte mal ein Arzt, dass früher viele Leute mit unerkannter SD-Unterfunktion jahrelang auf Depression behandelt wurden. Nur wurden die Depris nicht besser, weil die SD die Ursache war.

Wenn es ganz fies läuft, kannst Du ins Koma fallen. http://www.internisten-im-netz.de/de\_schilddruesenunterfunktion-auswirkungen\_19.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch...ja. Aber weniger an den Schilddrüsenunterfunktion selbst, sondern eher an den Symptomen... Wenn man eine starke Schilddrüsenunterfunktion hat und auch öfter Ödeme (besonders in den Beinen) hat, besteht meist auch ein erhöhtes Trombose Risiko, was evtl. Zu einer Tödlichen (Lungen-)Embolie führen kann. Ist aber wahrscheinlich eher die Ausnahme...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber an einer Schilddüsenüberfunktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung