Frage von hupferchen, 108

Kann man von etwas abhängig werden, dass man noch nie selber eingenommen hat?

Hier rede ich von Marihuana. Ich selber habe es noch nie genommen und habe auch nicht vor das jemals zu nehmen, weil ich die Konsequenzen kenne. Auch von allen anderen Drogen außer, Kaffee ;-), halte ich mich fern. Aber ein bekannter kifft, den habe ich erst einmal gesehen, das war vor zwei Tagen. Er hat aber gesagt dass er das ne weile nicht mehr gemacht hat, also kann es daran nicht liegen. Also meine Frage steht oben, danke schonmal im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuno33, 58

Nach den Theorien der Sucht ist der Kontakt mit abhängig machenden Stoffen erforderlich, damit eine Abhängigkeit entstehen kann. Die Veränderungen, die eine Sucht begründen, spielen sich im Gehirn ab.

Antwort
von Glueckspilzler, 18

Es ist wirklich ein Ammenmärchen, dass man von irgendwas direkt beim Erstkonsum abhängig wird. Soetwas wie eine Abhängigkeit ist nämlich ein stiller und schleichtender Prozess.

Dir kann nach dem ersten mal diese Substanz natürlich gefallen haben. Du bist aber bei egal was trotzdem noch in der Lage noch selbst deine Richtung zu bestimmen und wie du mit deinem Konsummuster umgehst.

Es hat aber auch was mit der eigenen Persönlichkeit zutun, wie sehr man sich in Dinge reinsteigert, die einem gefallen.

Aber per se kann man sagen, dass man von keiner Substanz auf der Welt beim "ersten mal" unwiderruflich abhängig wird. Nichtmal bei den immer wieder rumgeisternden Begriffen wie Heroin oder Crack.

Und das wovor du gerade Angst hast, ist sogar ein noch größerer Unsinn :D

Antwort
von tony5689, 21

Ganz ehrlich - ich verstehe jetzt dein problem nicht ganz. Du musst das nochmal etwas genauer erläutern. Aber so kann ich dir schonmal sagen: von cannabis wirst du so oder so nicht abhängig, und ohne es zu konsumieren erst recht nicht.

Antwort
von xo0ox, 7

Nein, vor allem nicht von Cannabis, davon kannst du sowieso ''nur'' psychisch Abhängig werden und dazu braucht es mehr als nur einen Konsum.

Antwort
von nooppower15, 38

Es ist schon verdammt schwer als Kiffer abhängig zu werden und als jemand der denn rauch nur passiv einatmet sogut wie unmöglich

Kommentar von hupferchen ,

Das heißt, ich bilde mir das nur ein? Das wäre  besser... 

Kommentar von nooppower15 ,

Ich verstehe dein Kommentar nicht wirklich.

Also ernsthaft mal,wir reden hier von Cannabis nicht von Heroin.... Von Gras abhängig zu werden da gehört schon ne menge dazu^^

Antwort
von john201050, 9

von etwas das man selbst noch nie genommen hat sowieso nicht. wie soll das denn gehen?

auch wird man bei einmaligem konsum nicht abhängig. egal von welcher droge, einmaliger konsum kann nicht abhängig machen.

Antwort
von aXXLJ, 6

"Abhängigkeit" ist ein klar definierter Begriff, weil "Abhängigkeit" als Krankheit zählt und man so etwas ganz genau und medizinisch benennt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Abh%C3%A4ngigkeitssyndrom_durch_psychotrope_Substa...

Und...Nein, man kann nicht von etwas abhängig werden, was man selbst nicht nimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten