Frage von Renguees, 251

Kann man von einer Mikrowelle jetzt wirklich Krebs bekommen?

Hey Leute,

Ich hatte noch nie in meinem Leben in meinem Haushalt eine Mikrowelle gehabt. Jetzt habe ich ein Gutschein über 300€ von einem bestimmten Anbieter bekommen. Und ich habe mir überlegt ob ich damit einfach eine sehr gute Mikrowelle kaufen soll, die die Krebsgefahr verhindert. Mich nervt es nur, wenn ich Essen warm machen muss und ich total hungrig bin, das es dann immer so lange dauert bis es warm ist im Backofen oder aufm Herd.

Ich weiß das es viele Meinungen zu dem Thema gibt, aber ich habe auch schon mehrere Antworten bei ältere Fragen zu diesem Thema hier im Forum gelesen. Da meinten auch einige das ihr Arzt denen von einer Mikrowelle abgeraten hat, einfach wegen den Strahlen die nach Außen gesendet werden.

Gibt mir bitte gute Tipps. Ich mache es jetzt von EUCH ABHÄNGIG ob ich mir morgen eine Mikrowelle kaufe oder nicht. Wenn die Mehrheit dagegen ist, dann lasse ich es sein. Aber bitte schreibt auch eure Begründungen dazu. Vielen Dank im Voraus - Ihr seid die Besten :D

Antwort
von OlliBjoern, 91

Mikrowellenstrahlung liegt im Wellenlängenbereich von Funkwellen, und hat damit eine höhere Wellenlänge als sichtbares Licht. E = h*f (mit f = Frequenz), die Frequenz ist umgekehrt proportional zur Wellenlänge f = c/l (l = Wellenlänge). Also E = h*c/l, je größer die Wellenlänge, desto niedriger die Energie.

Um eine mutagene Wirkung zu erzielen, muss die Wellenlänge aber kleiner sein als die von sichtbarem Licht, das ist bei UV-Strahlung der Fall. Daher kann auch zu viel Sonnenbaden Hautkrebs auslösen.

D.h. selbst wenn Strahlung aus der Mikrowelle austreten würde (was aber bei einem intakten Gerät und richtiger Bedienung auch gar nicht der Fall ist), wäre sie nicht mutagen.

Mirkowellenstrahlung regt Molekülschwingungen des Wassers an, das sich daraufhin erhitzt. Deswegen werden trockene Sachen auch nicht heiß in der Mikrowelle. Auf der Haut wäre es auch so, sie erwärmt das Wasser. Mehr ist es aber auch nicht.

Ich denke, die Angst ist nur psychologisch begründet, nicht physikalisch. Weil es "Strahlung" ist, und man diese nicht sehen kann, ist es vielen unheimlich. Bei Funkmasten hat man auch schon solche Beobachtungen gemacht, viele Anwohner klagten mal über Beschwerden (Kopfschmerzen usw.).

Es stellte sich später heraus, dass der Funkmast gar nicht in Betrieb war. Folglich konnten die Beschwerden nicht von der Strahlung herrühren. Es gibt nicht nur den "Placebo" Effekt, sondern auch den "Nocebo" Effekt.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, Elektronik, Elektrotechnik, 104
Ich bin noch ziemlich unschlüssig welche Gefahr die Mikrowelle wirklich darstellt...

so eine mikrowelle ist eigendlich genauso (un)gefährlich wie die gabel auf dem tisch oder so... richtig gehandhabt kann da garnichts passiren. die strahlung in der mikrwoelle ist elektromagnetisch und sobald das magnetron aus ist, ist auch die strahlung weg... problematisch wirds, wenn das magnetron (weiter) arbeitet, wenn die türe der mikrowelle offen ist. dann KANN es in der tat zu verbrennugen oder langfristigen gewebeschäden kommen. aber krebs direkt ist wieder was anderes...

was viel wichtiger ist für die krebsvorosrge ist eine gesunde ernährung. immer nur junkfood ergibt jedenfalls ein deutliches krebsrisiko!

lg, Anna

Kommentar von Chris10021999 ,

Eine Mikrowelle kann bei offener Tür nicht weiterarbeiten, da die Stromzufuhr dadurch physisch unterbrochen wird.

Kommentar von germi031982 ,

Mikrowelle hat nicht unbedingt was mit Junkfood zu tun. Man kann da auch wunderbar Abends den Rest vom Mittagessen nochmal warm machen.

Und das Magnetron wird abgeschaltet wenn die Tür geöffnet wird.

Antwort
von Charly7, 23

Hast Du nicht letztens das Lob für die Mikrowelle gelesen? Die Behandlung der Lebensmittel zerstört Schadstoffe im Essen, Pestizide, Fungizide und Herbizide. Aber ... es sind ähnliche Moleküle wie die guten, Vitamine, Eiweiße, Fettsäuren ... und das merkt man bei genauerem Testen. Von mikrogewellten Essen kann man glatt die Hälfte mehr futtern und hat schneller wieder Hunger. Krebsgefahr nur indirekt, da keiner weiß, in welche, vielleicht kanzerogene Molukülbruchstücke die guten Sachen zerfallen. (Die bösen aber auch) Wir haben unsere weggeworfen deswegen... Albern? Nö, wir haben verglichen mit aufgewärmtem oder aufgebackenem! Wir haben außer dem Herd noch einen mittleren und einen winzigen Backofen, 2 eingefrorene Käsestangen sind da in 12 min herrlich frisch aufgebacken, z.B..

Antwort
von bit77, 20
Quatsch, eine Mikrowelle ist nicht gefährlich, weil...

Mach Dir da mal keine Sorgen, denn Die Mikrowellenenergie liegt in einem Frequenzband, welches keine Kanzerogene Wirkung hat. Ausserdem ist die Mikrowellenstrahlung, welche vom Magnetron erzeugt wird, ausserordentlich gut abgeschirmt.

Solange Du nicht Deinen Kopf in die Mikrowelle reinsteckst, kann Dir nichts passieren. Auch die Mär, das Mikrowellenbestrahltes Essen selbst "strahlt" ist kompletter Unfug.

Antwort
von indiskret, 43
Quatsch, eine Mikrowelle ist nicht gefährlich, weil...

... es keinen einzigen nachprüfbaren Beweis gibt, dass Mikrowellen, die in einer ganz normalen Küche, mit einem ganz normalen, handelsüblichen und einwandfreien Gerät erzeugt werden, eine schädliche Wirkung auf Menschen haben. 

Allerdings ist es erstaunlich, dass viele Menschen, die prinzipiell Vorbehalte gegen Mikrowellengeräte bzw. eine latente Angst auch vor möglichen Langzeitschäden haben ohne zu zögern über längere Zeit mit ihrem Handy telefonieren, das ebenfalls auf einer Frequenz funkt, die zum Mikrowellenspektrum gehört. 

Also lieber eine Mikrowelle kaufen, die du ja zeitlich nur sehr eingeschränkt nutzt, als stundenlang ein Handy am Ohr.

Antwort
von TheZyrus, 49

Wie kannst du ohne Microwelle leben?!?
o_O

Kommentar von Renguees ,

Bis jetzt gings immernoch ganz gut eigentlich. Aber jetzt langsam merke ich, das es langsam zu unbequem wird sein Essen warm zu machen ohne eine Mikrowelle :D

Antwort
von treppensteiger, 30
Quatsch, eine Mikrowelle ist nicht gefährlich, weil...

Eine Strahlensichere Mikrowelle extra anzubieten, ist so etwa, wie wenn ein Autohersteller damit werben würde, dass die Bremsen an seinem Auto, wirklich funktionieren, im Verhältnis zu allen anderen Automodellen.

Krebs kann man trotzdem bekommen, wenn man es schafft, das Essen in der Mikrowelle bis zum schwarz werden zu bringen, und das dann regelmäßig isst.

Antwort
von OrangeTree, 35
Quatsch, eine Mikrowelle ist nicht gefährlich, weil...

Mikrowellen gegen die Strahlung im Inneren abgeschirmt sind. Ohne technische Manipulation wirst du keine Mikrowelle zum Laufen kriegen ohne die Türe vorher geschlossen zu haben. Wenn sie in irgendeiner Form gefährlich wäre, würde sie nicht täglich von Millionen von Menschen verwendet werden schätze ich ...

eine sehr gute Mikrowelle kaufen soll, die die Krebsgefahr verhindert

Ist das ein Werbespruch oder sowas :D?

Antwort
von Dhalwim, 114
Ich bin noch ziemlich unschlüssig welche Gefahr die Mikrowelle wirklich darstellt...

Aber doch muss Ich sagen, dass Mikrowellen eine gewisse Strahlung beinhalten, und da ist natürlich die Frage, wieviel Strahlung steckt dort nun eigentlich drinnen?

Die Dosierung macht ja das Gift, wenn man zuviel abbekommt, kann Ich mir gut vorstellen, dass es Krebserregender ist, als wenn jemand vollkommen natürlich lebt.

Aber egal, du kannst meiner Meinung nach Mikrowellen schon benutzen, NUR nicht jeden Tag und auch nicht hineinschauen sondern immer Abstand (einfach fernhalten), Ich weiß klingt nach übertreibung, ist aber so.

Es sei denn Ich liege falsch,

LG Dhalwim ;) :D

Kommentar von Stoerakustik ,

Weißt du was "strahlen" sind , denke nicht

Kommentar von Dhalwim ,

Nicht gänzlich, Ich weiß, dass z. b. Licht elektromagnetische Stahlung ist.

Es kommt aber ganz darauf an, zuviel Strahlung ist ja eigentlich schädlich.

(Übrigens, weißt du was Ich mit "Es sei denn Ich liege falsch" meinte? Wohl eher nicht.)

Kommentar von Renguees ,

Hmm. Es ist so schwierig zu beurteilen, ob eine Mikrowelle Sinn macht oder nicht.

Kommentar von Stoerakustik ,

Ja Sichtbares Licht ist ein Teil des kompletten elektromagnetischen Spektrums genau wie Mikrowellen. Die Strahlung wird von der Speise absorbiert und nicht in ihr gespeichert und dann wieder freigesetzt (außer is Form von Wärmestrahlung), daher ist es auch vollkommen unbedenklich.

Kommentar von Dhalwim ,

Wirklich? Das ist interessant, woher weißt du das?

Kommentar von Dhalwim ,

Also halt, dass es vollkommen unbedenklich ist meine Ich. (bin nämlich immernoch der Meinung, dass Strahlung gefährlich sein kann.)

Kommentar von Chip976 ,

DU weißt aber, dass Strahlung nicht gleich Strahlung ist? Leute setzten sich ja auch vor Rotlichtlampen nur so als Beispiel, das ist auch Strahlung. 

Kommentar von Renguees ,

Stoerakustik,

Das lese ich zum ersten mal. Hast du irgendwas mit Elektrotechnik am Hut gehabt oder woher weist du es so genau? :D

Kommentar von Dhalwim ,

Achso wusste nicht, dass das dein Spezialgebiet ist, sorry.

Kommentar von Stoerakustik ,

Habe Elektrotechnik studiert

Kommentar von Dhalwim ,

Ich weiß, hab's an deinem Profil bereits gesehen. Ich bin noch in Ausbildung,

Antwort
von guteantwortxDx, 25
Quatsch, eine Mikrowelle ist nicht gefährlich, weil...

Rein physikalisch haben die Phtonen ein Lambda von 2,4Ghz.

Damit man schäden bekommt, müssten die Strahlen im UV-Bereich sein (die Sonne lässt grüßen), die sind aber weit davon entfernt. Zudem ist die Mikrowelle für diese Wellenlängen abgeschmiert, d.h. da kommt nix raus (siehe dieses schwarze Kreisgitter am Fenster).

Natürlich ist die Mikrowelle nicht gut für die Nährstoffe. Allerdings ist das überall so, wo Nahrung aufgewährmt wird. Ob Mikrowelle, Backofen oder Herd ist egal, Nährstoffe gehen durch die Hitze immer verloren.

Zusammengefasst : Die Photonen an sich sind jeweils zu wenig Energierreich um zu schaden.

Der Schutz vor der Mikrowelle sorgt dafür, dass nicht massenhaft Strahlung zu dir gelangt (selbst dann würdest du keinen Krebs bekommen, sondern aufgewärts werden ähnlich wie wenn du in einen warmen Ofen gehst)

Und den Nährstoffen ist es egal, ob sie durch Mikrowelle oder Herd kaputt gehen

PS : Teurere Mirkowellen sind nicht sicherer. Solange TÜV-Zertifiziert, sind alle sicher. Teurere haben nur mehr Funktionen (u.a. eine Art "Grill")

Antwort
von LEIEE, 77

Du kannst meine Meinung nach eine Mikrowelle kaufen, die Strahlung wird drinnen sich reflektieren, aber draußen gibt es kaum Strahlung. Und die Mikrowelle ist nicht so gefährlich wie Gammastrahlung. Mach keine Sorgen!

Antwort
von acoincidence, 84
Quatsch, eine Mikrowelle ist nicht gefährlich, weil...

Sorry. Aber deine Sorge in der heutigen Zeit ist meiner Meinung nach eine Übertreibung. 

Ich will dich jetzt nicht mit der Nase draufstossen aber du weißt das es viele Gefahren im Haushalt gibt ?

Die Kunststoffbeschichtung von Teflon Pfannen kann vergasen bei Überhitzung

Deswegen habe ich Keramik Pfannen gekauft 

Die Fluorid Lüge in Zahnpasta hat mich auch lange beschäftigt. 

Aber eine Mikrowelle mach mir wirklich am aller wenigsten sorgen von allen Umwelteinflüssen ist es eine sichere kurze Strahlung welche idealerweise innerhalb des Gerätes bleibt. Und nah Abschaltung ist es Strahlungsfrei. 

Kommentar von Renguees ,

Ja da hast du sicherlich Recht. Aber ich habe auch zu Hause sehr viele Handys und die geben ja sicherlich auch eine gewisse Strahlung ab. Und wenn noch die Mikrowelle dazukommt, dann ist meine ganze Wohnung verstrahlt übertrieben gesagt. Aber wenn es so ist, das die Strahlen wirklich innerhalb des Gerätes bleiben, dann würde ich schon ein Kauf in Erwägung ziehen.

Kommentar von acoincidence ,

Informier dich unabhängig über die Sicherheit von Mikrowellen. 

Überlege besser ob du ein paar Euro für ein gescheiten Wecker ausgibst und im Schlafzimmer keinen Mobiltelefone ans Bett legst. Das macht meiner Meinung nach mehr Sinn. 

Außerdem sollten DECT Telefone im ECO Modus betrieben werden oder die Handgeräten nachts nahe an Basis Station gelegt werden. Es gibt Basisstation die die Strahlung reduzieren wenn die Geräte nah an der Basis liegen. 

Ich finde deine Frage nicht grundsätzlich schlecht aber Risiko / Nutzen ist bei einer microwelle wesentlich besser als bei einem Handywecker direkt am Bett. 

Viel Glück. 

Antwort
von bambino11, 50
Quatsch, eine Mikrowelle ist nicht gefährlich, weil...

Die Mikrowelle ist von allen Seiten abgeschirm, so dass die Strahlung, wenn überhaupt, dann nur sehr klein ist.

Du muss auch nic ht direckt vor der Mikrowelle stehen, mit der Entfernung (1 bis 2m) wird die Strahlung auch niedriger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community