Frage von olsen, 152

Kann man von einem seriösen Tätowierer verlangen, dass er mir das tätowiert was ich auch will, und sei es noch so banal und ausgefallen?

Kann ein Tätowierer auf seine Kunst bestehen und sich weigern mich zu tätowieren ? Ein Kunde sollte doch König sein. Ist er noch seriös, wenn er sag."Nein das mache ich nicht.!" Aus welchem Grund auch immer ?

Antwort
von Failea, 81

Tätowierer sind Künstler; die meisten entwerfen ihre eigenen Motive. Ein Tätowierer hat natürlich das Recht "nein" zu sagen, was sicher auch einige machen, wenn das Wunschmotiv ihnen total gegen den Strich geht. Kann ich persönlich auch nachempfinden, manche wollen halt einfach nicht dass ihr Name dann zb mit einem künstlerisch schlechten Motiv in Verbindung gebracht wird (oder einem, dass ihren politischen/religiösen/moralischen Ansichten widerspricht). Wär ich tätowierer, hätte ich da auch meine Grenzen. Natürlich werden die meisten sich überlegen ob sie "nein" sagen um keinen schlechten Ruf zu bekommen, aber manchmal wird eben auch "nein" gesagt um den Ruf zu erhalten. ;-)

Antwort
von Nisistopper, 60

Genauso wie du einen Kunstmaler nicht zwingen kannst, zu malen was du willst oder ein Theater, zu spielen was du willst, kannst du einem Tätowierer auch nicht zwingen, ein Tattoo zu stechen. Grade das macht ihn seriös, wenn er nicht unreflektiert jeden Unsinn sticht. Würde nicht zu jemandem gehen, der alles macht, was der Kunde will, obwohl es aus künstlerischer oder handwerklicher Sicht nicht sinnvoll ist. 

Antwort
von kami1a, 56

Hallo! Sicher kann der Tätowierer ablehnen der Opel - Händler muss Dir auch keinen Opel verkaufen. Aber es ist sein Geschäft und da werden halt die Aufträge fast immer erledigt wie vom Kunden gewünscht, alles Gute.

Antwort
von Charlieee001, 36

Er kann natürlich bestimmte Sachen ablehnen oder an bestimmten Körperteilen.. Das hatte ich so ähnlich. M ich wollte ein Tattoo (Bunter fuchs) auf mein linkes Hand Gelenk tätowieren lassen.. . Aber daher ich noch minderjährig bin und jeder vernünftige tätowieren bei jemand minderjährigen bei der Stelle nein sagt ging das nicht.. Und dann war ich echt lange am überlegen ob ich das Tattoo dann überhaupt noch will.. Und jetzt habe ich es oben in der Mitte auf meinem rücken

Antwort
von TechnologKing68, 65

Die meisten Tätowieren machen die meisten Tattoos, auch selbstgezeichnete etc. Aber rassistische etc. werden natürlich häufig abgelehnt und ausserdem weigern sich viele, Gesicht oder Hände zu tätowieren.


Trotzdem kann er natürlich Tattoos ohne Angabe von Gründen ablehnen, das hat nichts mit Seriosität zu tun, allenfalls mit Kundenfreundlichkeit.

Antwort
von Hamburger02, 71

Wenn ein seriöser Tätowierer sich nicht als Kopist sondern als Künstler versteht, wird er Entwürfe, die nicht seinem Anspruch entsprechen, auch nicht stechen. Sonst erzählst du womöglich weiter, du hättest das Tattoo von dem und dem und schon wird mit seinem Namen ein Gurke verbunden.

Wirklich gute Tätowierer sagen in der Tat, wenn sie etwas nicht stechen möchten, wenn es gute Gründe dafür gibt.

Schlechtere Tätowierer, die das Geld dringend brauchen, stechen dir, was du willst.

Antwort
von Askomat, 29

Natürlich darf er den Auftrag ablehnen, er ist ein freier Mensch.

Antwort
von BLACKLABORATORY, 25

Vollkommendes Verständnis! Ich selber tätowiere auch keine kleine Schmetterlinge hinter Ohren, große Sterne mit Buchstaben für jedes Kind oder Geschwisterteil etc. - es gibt aber auch Kunden die dir Bilder zeigen und dann gestochen bekommen wollen, die absolut nicht meinem Stil entsprechen, dann setzen wir uns zusammen und finden eine Lösung oder es wird einen passenden Tätowierer gesucht.

Darf ich fragen um was es sich denn bei dir gehandelt hat? (reine Neugierde)

LG BLACKLAB

Kommentar von olsen ,

Meine Bekannte wollte sich den Namen ihrer Tochter auf den linken Unterarm tätowieren lassen. Das Besondere daran waren eigentlich nur die Buchstaben die etwas anders sein sollten als die Norm... Vielleicht kann der Tätowierer nur Times New Roman ;)


Antwort
von leaokok, 30

Er kann auch sagen “Ich tattoowiere nur noch tanzende Bananen!“ Und trotzdem kann er Top arbeiten liefern und seriös sein. Ein Tattoowierer kann, muss dich aber nicht tattoowieren. :)

Antwort
von faiblesse, 62

Auch der Rewe um die Ecke ist nickt verpflichtet, dir etwas zu verkaufen.
Oder der Friseur dir die Haare zu schneiden.
Nicht mal der Busfahrer muss dich mitnehmen.

Jeder kann selbst entscheiden, mit wem er einen Vertrag eingeht.

Du bist ja auch nicht  verpflichtet, dem Vertrag zu zustimmen, wenn er dir nicht passt.

Kommentar von LenaSchmidt ,

Hm der Busfahrer schon, er ist ja auch nur angestellt. Aber ansonsten bringt es das auf den Punkt.

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für malen & zeichnen, 42

Das darf er, denn es herrscht die so genannte Vertragsfreiheit.

Wenn du dich tätowieren lassen willst, gehst du einen Kaufvertrag ein. Der kommt aber nur dann gültig zustande, wenn beide Parteien einen übereinstimmenden Willen haben.

Antwort
von Gingeroni, 25

Also ich find es ehrlich egagt ein Qualitätsmerkmal wenn ein tättowierer auch mal abehnt wenn er meint es nciht umsetzen zu können oder merkt das der Kunde sich darüber ärgern könnte (Also über das Motiv) Jeder Tätowierer ist ja auch ein künstler mit eigenem Stil und jemand der nur Comic macht sollte dir vlt auch nicht unbedingt ein portrait stechen.Ausserdem gubt es sooooooo viele gute ... :)

Antwort
von InGGtx, 43

Er kann nein sagen aber dann kriegt er auch nicht das Geld

Antwort
von Pateick, 37

Solange es nicht sowas wie ein Hakenkreuz ist oder feindliche Sprüche sind nicht

Antwort
von CupcakeFa, 46

Ich finde eher dass es seriös wirkt wenn er jemandem von einem Tattoo abrät wenn er den Eindruck hat, dass es nicht gut überlegt ist oder der Kunde einfach nur eine Wette verloren hat :P

Antwort
von LenaSchmidt, 23

Das spricht sogar für ihn mMn. Viele guten Tätowierer lehnen es mittlerweile ab, idiotische Infinity-Zeichen mit Federn und Vögeln und Ankern zu stechen, einfach weil sie es blöd finden, langweilig, oder schlicht weil sie es sich leisten können und ihre Zeit mit interessanteren Motiven verbringen wollen. 

Antwort
von Knopperz, 30

Tätowierer stechen dir nichts, womit du nicht auch einverstanden bist.

Wenn du jetzt eine 1 zu 1 Kopie von einem Bild auf der Haut haben willst (und sei es auch noch so banal), dann werden die meisten das auch so umsetzen.

Kommentar von olsen ,

Leider nein, das ist es ja...

Kommentar von Knopperz ,

Ich tätowiere seit 30 Jahren, und hab solche Motive schon öfters gestochen...Beispielsweise Bilder die von den eigenen Kindern gemalt wurden. Autogramme etc. Ich seh jetzt ehrlich gesagt nicht, wo das Problem liegen soll?

Was für ein Motiv hast du denn da?
Ist das anstössig, oder rassistisch oder was?

Im Prinzip gibt es nichts, was nicht tätowiert wird / und wurde.
Alles schon dagewesen.

Antwort
von Sonnenstern811, 50

Natürlich kann er das. Kein Unternehmer ist gezwungen, einen Auftrag zu übernehmen.

Dann bist du nämlich auch nicht sein Kunde.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community