Frage von DeniseQueen, 145

Kann man von Diabetes sterben?

Ich brauche unbedingt Hilfe. Mein Freund hat Diabetes und als wir in Biologie das Thema Behandelt haben sagte mein Biologie Lehrer, (mit Doktortitel) dass er schon viele Patienten hatte, die diese Zuckerkrankheit nicht überlebt haben. Seitdem guck ich auf sehr vielen Internetseiten danach ob es stimmt weil ich ziemlich Angst um ihn habe. Ich weiß, dass Diabetes Typ 2 heilbar ist aber er sagt wenn ich ihn frage welcher Typ er ist, dass er es von seinem Bruder geerbt hat. Ich weiß also nicht welcher Typ er ist (falls es eine Rolle spielt).

Antwort
von Cassiopeija, 72

Vom Prinzip her ja, wenn er unbehandelt bleibt, aber wer macht denn sowas.

Ist man gut eingestellt, kann man heute mit Diabetes sehr alt werden und ein realtiv normales Leben führen. Relativ, weil man natürlich immer messen und spritzen muss.

Übrigens ist Typ 2 nicht heilbar, mit einer seltenen Ausnahme. Man kan  durch gesunde Ernährung und Sport aber den Insulinbedarf soweit senken, dass das noch von den Betazellen der Bauschsoeicheldrüse produzierte Insulin ausreicht und man eine Weile den Eindruck hat, man wäre geheilt.

Sollte Sport und Ernährung nicht mehr ausreichen, sollte man sich nicht auf Chemie, sprich Tabletten, einlassen, sondern möglichst früh eine erweiterte Insulintherapie (ICT) beginnen, denn desto länger halten die verbliebenen Betazellen durch.

Bei Typ 1 ist das so, das dies einen Autoimunerkrankung ist, d.h. das eigenen Imunsystem "erkennt" die Betazellen als Fremdkörper und zerstört. Die Folge ist, das Typ 1er nach einer Weile gar ekin Insulin mehr haben, also immer Insulin zuführen müssen.

Also so gesehen spielt es schon eine wesentliche Rolle, welcher Typ er ist. Ausserdem, von seinem Bruder kann er nichts geerbt haben, der hat ihn ja nicht gezeugt. Ausserdem ist die Erbwahrscheinlichkeit durch die Eltern nicht sehr hoch.

Hat ein Elternteil Typ 1, liegt die Erbwahrscheinlichkeit bei 2%, sind beide Elterteile Typ 1 liegt sie bei 5-6%. Bei Typ 2 liegt sie höher. Ist dort in der Familie Diabetes vorhanden, Elter, Grosseltern, Onkel und Tanten, so liegt sie bei Eltern bei 20%, danach sinkt, je nachdem, wie entfernt der Verwandheitsgrad ist.

Allerdings solltest Du schon wissen, welcher Typ er ist. Ich vermute, da er ja noch relativ jung scheint, das es Typ 1 ist und da sollte man schon früh genug etwas unternehmen, bevor es ihn umhaut (Bewusstlosigkeit).

Antwort
von Luckyzocker, 24

Hey,

also ich versuchs mal in kurzform:

1. Ja, man kann - unbehandelt/schlecht eingestellt/bei schlechtem Umgang mit der eigenen Krankheit sehr wohl von Diabetes sterben. Wenn dein Freund allerdings regelmäßig misst und spritzt, seine Termine beim Diabetologen wahrnimmt und so recht gute Werte hat, wird er daran definitv nicht sterben :)

2. Typ 2 ist nicht heilbar - lediglich besser behandelbar, durch gute ernährung , sport und tabletten/insulin

3. Wie alt ist er denn? Denn vom Bruder es zu erben würde heißen, dass er dann Typ 2 hat. Ist er aber noch jünger (also noch nicht um die 40) wird er wohl typ 1 haben und es damit auch 100% nicht vom Bruder haben. Dann ist es nur zufall, das beide Typ 1 haben.

LG Patricia :)

Antwort
von Reanne, 80

Bei vernünftiger Lebensweise und mit den entspr. Medikamenten kann man damit alt werden.

Antwort
von 420haze420, 90

Unter Behandlung kann man soviel ich weiß nicht daran sterben es kann halt sein das er nicht grad 100Jahre alt wird aber solange er sich immer spritzt und immer darauf achtet wie viel Zucker er ist brauchst du dir keine sorgen machen

Antwort
von Dahika, 66

Früher starb man daran, jheute nicht mehr. Seitdem man das Insulin künstlich herstellen kann.
Das geschah, glaub ich, in den 1930er Jahren.

Kommentar von Arjiroula ,

Meine Herren!

Antwort
von Arjiroula, 49

Dein Freund kann natürlich seinen Diabetes nicht von seinem Bruder geerbt haben.

Wenn er Insulin spritzen muß, leidet er an Typ I Diabetes. Muß er nur Tabletten nehmen, hat er Typ II. Tödlich sind beide Arten heute nicht mehr.

Typ II wird oft durch Übergewicht hervorgerufen und kann durch Gewichtsreduktion völlig geheilt werden.

Typ I ist dauerhaft behandlungsbedürftig und eine Heilung ist nach derzeitigem Wissensstand nicht möglich.

Jeder Typ I Diabetiker bekommt von seinem Arzt einen Ernährungsplan, an den er sich halten sollte. Im übrigen kann man als Diabetiker ein weitgehend normales Leben führen.

Kommentar von Artus01 ,

Na Deine Antworten sind auch nicht viel besser.

Antwort
von XitWound, 62

Ja, man kann an Diabetes sterben, du kannst aber auch morgens beim aufstehen ausrutschen, fallen und sterben. Mach dir keine Sorgen, sieh zu das er Therapiert wird und alles ist gut.

Antwort
von toggo97, 58

Diabetes was man irgendwann im alter bekommt kann man heilen. Was man als aber als baby oder so schon geerbt hat eher nicht. Wenn er seine insulin spritzen nicht zu sich nimmt kann er sein blutzuckerspiegel nicht halten und sterben.

Kommentar von Arjiroula ,

Oh Herr!

Antwort
von Angelstar19, 33

Diabetes Typ 2 ist nicht heilbar und sehr sehr gefährlich! Diabetes Typ 1 ist schon heilbar man muss sich gesund ernähren und die Konzequenzen ernst nehmen, sonst kann das zur Bewusstlosgkeit führen oder Koma. Und daran kann man  sterben wenn man nicht auf sich passt.

lg

Kommentar von LaylaAyala ,

Verwechselst du das nicht zufaellig gerade die Diabetes Typen? Ich wurde mit nackten Fuessen um die Welt laufen wenn mein Diabetes Typ1 auf einmal heilbar waere. 

Antwort
von AntwortMarkus, 46

Wenn man die Krankheit ignoriert und den Blutzucker nicht beachtet, ist die Krankheit  tödlich.

Antwort
von lanlan0000, 47

Wie kann er Diabetes von seinem Bruder erben?

Kommentar von DeniseQueen ,

Ich weiß es selbst nicht. Ich kenn mich nicht so gut damit aus aber immer wenn ich ihn frage sagt er das. Wahrscheinlich weil sein Bruder auch Diabetes hat.

Kommentar von lanlan0000 ,

ok dann hatte er es aber von seinem Vater oder seiner Mutter geerbt. Wenn man Diabetes nicht behandelt kann man daran sterben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten