Frage von IchBinUnwichtig, 46

kann man von dem gehalt (unten) heute noch leben?

hallo zusammen:) ich hab ne frage und zwar ob man von ca 2300€ brutto heute noch leben kann wenn man nicht allzu anspruchsvoll ist. danke :)

Antwort
von marcussummer, 25

Kommt drauf an. Also der Mindestlohn von noch 8,50 Euro pro Stunde führt regelmäßig zu einem noch niedrigeren Bruttogehalt (gut 1.500 Euro bei 180 Monatsstunden). Bei 2.300 brutto kommen gut 1.500 netto raus... also verhungern muss man damit alleine nicht. Die Lebenshaltungskosten sind in Deutschland aber sehr unterschiedlich. Denk nur mal an die monatliche Miete... Und was "nicht allzu anspruchsvoll" ist, kann ich nur raten.

Antwort
von BarbaraAndree, 28

Brutto ist nicht gleich netto. Aber unter dem Strich kann man von der Summe sicher sehr gut leben, wenn die Wohnung nicht zu teuer ist und man nicht noch sonstige Ausgaben (wie Ratenzahlungen oder Unterhaltspflichten) hat.

Antwort
von NewKemroy, 14

Nein. Eigentlich nicht. Bereits 2012 sagte die damalige Bundesministerin für Arbeit U.v.L., dass jemand der 40 Jahre vollzeit arbeitet mindestens 2500 EUR verdienen muss, um mit der Rente über dem Grundsicherungs-Niveau zu liegen.

Aber es ist nun mal so wie es ist. Der Arbeitgeber wird sich auf keine Diskussionen einlassen, wenn das der übliche Lohn ist und Du nicht über ganz besondere zusätzliche Fähigkeiten verfügst. Wenn Du daran etwas ändern willst benötigst Du ein gutes revolutionäres politisches Konzept und musst eine eigene Partei gründen.

Antwort
von PeterKremsner, 25

Ja wenn man sehr sparsam ist geht es auch mit noch weniger....

Ein Bekannter von mir hatte 5 Jahre lang einen Gehalt von 1000 Euro Netto, also in etwa 1400 Brutto.

Antwort
von SmartTim98, 19

Das kommt auf viele Faktoren an. Wenn man im Stadtkern Münchens arbeitet, ist es damit kaum möglich, auch nur einen Cent zu sparen, da man eine teure Wohnung oder massive Fahrtkosten hat. Wer hingegen 50 Kilometer von Leipzig entfernt wohnt, sollte damit mindestens gut zurechtkommen.

Antwort
von apachy, 12

Ja kann man. Für einen Single ist das sicherlich vollkommen in Ordnung, wobei es natürlich auch auf den Wohnort ankommt.

Am Ende gibt es aber immer Leute die mit wenig klar kommen und Leute die mit dem 10 fachen zuwenig Geld haben.

Ich bin mit 2000€ eingestiegen und liege nun knapp unter 3000€, wovon ich mittlerweile gut was weglegen kann. Bei 2000€ waren halt die Einnahmen in etwa die Ausgaben.

Also sparen für Urlaub usw. ist da nicht aber man kann normal davon leben. Letztlich überleben genug Leute auch mit dem Mindestlohn und davor auch schon mit weniger.

Antwort
von SiViHa72, 9

In etwa den Bruttolohn hab ich.. netto ca 2500e.

Teile mir Wohnung und Unkosten mit partner.. wir kommen gut zurecht.

Uns reicht aber auch 1 Auto (ich bin mehr der Öffis-fan), Kinder haben w ir nicht.. wir kaufen gerne im Bioladen, reisen gerne..

Alles paletti.

Ich weiss halt, dass ich ca 1000€/ Monat an Festkosten habe (da ist mein Sparplan mit drin)- komme gut zurecht.

Wenn ich natürlich shoppen würde wie doof und immer einen auf Schau machen wollte.. da fänd ichs wohl wenig.

Nebenbei, es gibt Leute, die verdienen keine 2500 trotz Ausbildung.

Antwort
von Pucky99, 20

Ja klar

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten