Kann man vom Online Handel Leben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vorsicht. Wenn du dich selbstständig machst musst du die Arbeitgeberanteile an den sozialversicherungen selbst zahlen. Da sind 80€ brutto dann eher 110 die du machen müsstest.

Generell gibt es das als Geschäftsmodell aber natürlich. Es kommt halt drauf an ob du die richtigen Sachen an und verkaufst und die Lagerfläche hast etc. Mit einem sinnvollen Plan kann mans aber versuchen.

Warum nicht erstmal als Nebenerwerb abends und am Wochenende anfangen und schauen obs wirklich so einfach ist wie du es dir vorstellsr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kann man. Sogar sehr gut. Tim Ferris hat ein Buch geschrieben "Die 4-Stunden Woche". Ein sehr gutes Buch. Er verkauft Nahrungsergänzungmittel soviel ich weiß. Und das vor allem Online.

Es geht ohne weiteres. Aber du musst gut Werbung machen und einen Kundenstamm haben. Dein Produkt muss auch gut gefragt sein. Und am besten du bietest irgendein Service oder Produkt an, dass andere nicht haben.

Amazaon ist so erfolgreich, weil sie untern anderem kulant sind bei der Rückgabe der Waren. Und sie liefern schnell. Dafür beuten sie aber auch ihre Leute einkalt aus. Deshalb bestell ich dort nicht mehr ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Puddelschmutz
21.07.2016, 10:15

He danke dir für deine Antwort,naja ein neues/innovatives Produkt werde ich nicht auf den Markt werfen können weil mir erstens eine Idee fehlt und auch das Know-How.

Die Idee ist viel mehr mit Bereits vorhandenen Gegenständen zu handeln.Ich und eine Freund haben zum Beispiel letzte Woche in 2 Stunden eine komplette Küche abmontiert die jemand ZU VERSCHENKEN hatte .DIe haben wir dann wenig später für 250 Euro weiterverkauft.Ich finde es erstaunlich wie unterschiedlich wir Menschen teilweise den Wert von Gebrauchsgegenständen einschätzen.

0
Kommentar von FGO65
21.07.2016, 10:15

Er will aber normale Dinge verkaufen, die es schon zu tausenden in den bekannten Online-Portalen gibt.

0

Hallo

Ich glaube das kann dir keiner vorher sagen ob man davon leben kann. Wenn man es "weiß" dann würde es ja jeder machen. Du kannst es ja mal versuchen, so als eine Art 400 Nebenjob. Wenn es sich lohnt dann kannst du mehr Zeit rein stecken (eventell dann weniger Stunden arbeiten bei deinem Hauptberuf) und wenn es sich nicht lohnt, lässt du es einfach wieder und hast immer noch deien feste Arbeit.

Tipp:

Wenn jemand etwas sucht dann schaut er oft bei Ebay rein und da "trifft" sich die Konkurrenz. Natürlich kannst du auf Kleinanzeigenportalen/ Zeitungen Werbung machen aber dann müsste derjenige der zufällig diese Anzeige ließt auch zufällig Interesse haben. Da ist natürlich die Frage ob es sich lohnt für den Preis den manche fürs inserieren verlangen.

SEO ist daher wichtig.

Mit den Ankauf/Verkauf kannst du auch nicht immer rechnen, denn du musst Widerrufsrecht anbieten als gewerblicher Verkäufer und manche nutzen da einiges aus das du auf den Unkosten sitzen bleibst.

An deiner Stelle würde ich es wie gesagt, erst mal "nebenbei" Probieren und wenn es sich lohnt, kannst du einen "richtigen Shop" öffnen, das du Stadtbekannt bist und nebenbei immer noch einen Online Shop betreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung