Frage von MajorKuenzel, 73

kann man vom Gericht den "Richter" klagen und entziehen?

(leide an LRS, sätze und grammatik nicht beachten)

habe festgestellt das die welt nicht so richtig funktioniert wie es immer so läuft sowie jeder es gerne hätte oder möchte^^

in der letzten zeit bei den medien und zeitungen, fernsehr und co habe ich mit bekommen und gesehen das einige vor gericht kommen weil einige das gesetz verstoßen, und missachten haben "sollte" ^^

ich muss ehrlich sagen das mit dem deutschen grund gesetzen an geht is es schon lästig, es kommt wirklich fast jeden monat neue gesetze raus und wenn das opfer oder der täter angezeigt wird^^

und zur ein urteil kommt vom gericht also der richter und aus spricht und die urteil erkündigt was tat sachen sind was aus seine entscheidungen entschieden hat wer oder was als strafe im gemäß bekommt und gerecht ist, kann er das so einfach machen? nur weil er vom gericht ist und ein richter ist?

kann man vom gericht den "richter" sein urteil ablehnen und eine anzeige erstatten? weil es z.B. ein missachtung seinen schwor liegt seine unschlüssige inkompetenten konsiliargespräche geführt hatte und seine art von handlungsweise nicht zulässig ist und unterworfen hat und falsche tat sachen und falsche vorwurf im raum da gestellt hat und wegen verleumdung anzeigen?

gegen den "richter" vom gericht, existieren ja keinerlei die recht mittel wenn entscheidungen getroffen werden oder entschieden sind oder gewährt sind und die sehr fragwürdig und kaum noch zulässig sind außer das grundgesetz laut: §43 ZPO und §42 abs. 1 ZPO^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Starjuice, 42

nein, da du als Steuerzahler hier geboren wurdest und somit Personal hier bist und dich als kleines zahnrad schön drehen sollst, arbeiten gehen sollst und brav Steuern zahlen musst. Dich vom Fernsehn verblenden lassen sollst und brav an die Gez zahlen sollst. Das alles möglichst ohne etwas zu hinterfrage. Die Erde ist flach, Merkel die Mutter der Deutschen und das Deutsche Gesetzbuch ist sowas wie deine Bibel. Verstoße niemals gegen ein Gesetz - dann lebst du besser. Ein Richter ist eine juristische Person und somit höher als du gestellt, Politiker sind übrigens immun, das heißt unantastbar! Das alles in einer Demokratie, achja noch was, für einen kleinen Gabelstapler musst du nen Schein machen, auch das kleine Seepferdchen um nachweisen zu können das du Schwimmen kannst, für Wählen gehen brauchst du aber nix!

Kommentar von Starjuice ,

PS. Text kann spuren von ironie enthalten *zwinker*

Kommentar von PatrickLassan ,

Entweder ist der gesamte Text Ironie, oder er ist einfach nur gesammelter Unfug.

Kommentar von Starjuice ,

Unfug so so, ich hab so meine Erfahrungen gemacht. Dann wirds langsam Zeit das du dir nicht mehr die Bild kaufst und mal aufwachst ;)

Kommentar von PatrickLassan ,

Also doch keine Ironie, sondern unreflektierter Glaube an die Lehrsätze der Reichsbürgerbewegung.


Ein Richter ist eine juristische Person

Nein, ist er nicht.  Eine  juristische Person ist eine Personenvereinigung.


Politiker sind übrigens immun, das heißt unantastbar!

Immunität besitzen nur Abgeordnete und nicht alle Politiker, und das aus gutem Grund.






Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten