Frage von elon1, 70

Kann man verglaste Scheibenbremsen unterwegs richten?

Hallo leute,

Ich war letztens mal wieder im Schwarzwald unterwegs. Ich bin ohne plan gefahren, denn dort wo ich fahre kann man sich nicht verfahren. Dann bin ich eine sehr steile Weise runter gefahren.

Sprich: volle Belastung für die vorder Bremse. So weit alles gut. Dann unten angekommen und kurz Pause gemacht.

Beim nächsten bremsen habe ich dann gemerkt, dass die bremse sich wie eingeölt anfühlt.

Also angehalten Multitool ausgepackt und Beläge angeschaut. Ergebnis: Ich hatte zwei spiegel in den Händen. Hab die Beläge dann mitten im nirgendwo aneinander gerieben, biss sie wieder passabel aussahen.

Hier meine Fragen:

  • Ist das in ordung, wenn man das so macht.(oder sollte ich noch mal gründlich mit Schleifpapier rangehen?

-Geht das mit dem verglasen wirklich so schnell oder schleicht sich das an und man merkt es dann erst, wenn es zuspät ist?

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, MTB, Mountainbike, 52

Ich würde dennoch noch einmal mit Schleifpapier drübergehen, damit sie wirklich nicht verglast sind.

http://www.mountainbike-magazin.de/know-how/werkstatt/panne-auf-tour-die-10-best...

Mountainbike empfiehlt auch, die Beläge entweder mit Schlamm bzw. dem darin enthaltenen Sand oder auf dem Asphalt die Beläge aufzurauen.

Am besten die Beläge bei der nächsten Gelegenheit wechseln.

Antwort
von Kreidler51, 42

Schleifpapier ist gut viel kannst du dagegen nicht machen vielleicht mal andere Beläge kaufen nicht ganz so harte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community