Frage von bibbikibbi,

Kann man Unterhalts-Zahlungen von der Steuer absetzen?

Hilfreichste Antwort von anjanni,

Jein.

Unterhaltszahlungen an Kinder, so lange es für die noch Kindergeld bzw. den Kinderfreibetrag gibt, kannst Du nicht absetzen.

Nach der Kindergeldzeit (ab 25 also) kannst Du's absetzen, wenn Du "moralisch verpflichtet" bist, Deine minderbemittelteten Kinder zu unterstützen.

Ähnlich funktioniert das mit anderen Unterhaltsverpflichtungen: wenn es schon einen Freibetrag gibt, ist die Leistung nicht absetzbar, sonst schon.

Antwort von Sandrina1972,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

komplett absetzen kannst Du die Unterhaltszahlungen nicht, aber in der Lohnsteuererklärung angeben und einwenig rausholen!LG

Kommentar von anjanni,

Was Du angibst und was dann berücksichtigt wird, kann aber meilenweit auseinanderliegen...

Antwort von PEJAR,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja! Kann und sollte man.

Antwort von freezyderfrosch,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

frag doch die bank

Kommentar von anjanni,

Wieso bekommt so ein Blödsinn eigentlich ein Däumchen?

Kommentar von freezyderfrosch,

warum blödsinn? die bank ist ein ansprechpartner bei steuern

Antwort von sonjasdekowelt,

Was für Unterhaltszahlungen und an wen, an den geschiedenen Ehemann,oder an die über 25 jährigen Kinder oder an andere unterhaltpflichtige Perseonen wie z.b Eltern?

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community