Kann man untergewichtig sein trotz normalem BMI?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der BMI misst nicht dein KFA und hat damit auch nichts zutun.
Deine Frage sollte lauten "Kann man trotz Untergewicht (laut BMI) von einem gesunden Gewicht sprechen?"
Die Antwort lautet ja, viele Sportler sind laut BMI unter- oder übergewichtig, deshalb ist dieser Wert auch nicht aussagekräftig, wenn es um halbwegs sportliche Menschen geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der BMI ist nur ein grober Anhaltswert welcher sich nicht auf Muskeln, Fett sonstiges bezieht.

Es kommt nicht auf die Menge des Sports und die Masse der Muskeln oder Fett an ob jemand magersüchtig ist, da sich der BMI ja nur auf dein reines Gewicht und die Körpergröße bezieht.

Deswegen könnten kleinere Männer schnell mal Übergewichtig werden oder größere Frauen untergewichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BMI ist ein rein rechnerischer Wert (Gewicht, Körpergrösse)

Anhand des BMI (resp. der jeweiligen Ober-resp. Untergrenze) kann eine grobe Gewichtsklassifikation vorgenommen werden - in Adipositas, Übergewicht, Normalgewicht resp. Untergewicht.

Magersucht (Anorexia nervosa od Anorexia mentalis) ist eine psychische Störung aus dem Bereich der seelisch bedingten Essstörungen - (mit u.a. ungesundem, teils zerstörerischem Essverhalten etc.)

Magersüchtige können durchaus einen normalen BMI haben (bei Untergewicht ist es offensichtlicher; sie können aber auch Übergewicht haben).

Umgekehrt sind nicht alle Untergewichtigen magersüchtig (wie auch die anderen schreiben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung