Frage von Tekmix, 29

Kann man unter Umständen schon mit 16 von zuhause ausziehen?

Sagen wir mal ich hätte die Einverständnis meiner Eltern das Haus zu verlassen und in eine eigene Wohnung zu ziehen. Ich befinde mich ab den 1.9 in meinem FSJ deshalb würde ich gerne wissen ob es möglich ist mit der Hilfe von BaFög und Kindergeld dazu noch ca. 500 Euro verdienst eine Wohnung (1 Raum oder 2 Raum Wohnung) alleine zu finanzieren. Ich weiß das die Höhe vom BaFög am verdienst meiner Eltern liegt aber würde es Theoretisch gehen?

Dazu habe ich noch eine Frage ist es möglich das ich mit Zusammenarbeit des Jugendamtes die Genehmigung bekomme auszuziehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, 22

Nein Bafög geht nicht.

Du bekommst aber 500€ Verdienst + 190€ Kindergeld.

Eine 1-2 Raum Wohnung holt man sich nach der Ausbildung/Studium mit einem richtigen Gehalt, Bis dahin muss man sich mit WG-Zimmer zufrieden geben. Das machen alle anderen ja auch, das müsstest du auch hinbekommen.

Du brauchst das Jugendamt nicht. Deine Eltern erlauben es und damit brauchst du niemanden anderen mehr.

Antwort
von turnmami, 12

Du bekommst eine Vergütung für das FSJ. Daher bist du nicht berechtigt hier Bafög zu bekommen.

Deine Eltern sind unterhaltspflichtig bis zum Ende deiner Erstausbildung, daher gibt es hier nur Zuschüsse, wenn deine Eltern nicht leistungsfähig sind UND dir das Jugendamt bescheinigt, dass ein Zusammenleben mit den Eltern nicht mehr tragbar ist.

Sofern du nicht massiv misshandelt wirst zuhause, wirst du diese Genehmigung vom Jugendamt nicht bekommen. Du kannst dann nur mit Genehmigung und Finanzierung der Eltern ausziehen

Antwort
von Znorp, 19

Wieso willst du ausziehen ist die Frage. Eine 1-2 Zimmer Wohnung holt man sich nach der Ausbildung. Zum ausziehen brauchst du nur das Einverständnis deiner Eltern. Bafög kriegst du nicht, dafür aber Kindergeld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten