Frage von ralfneumann1977, 102

Kann man trotz unschuld bestraft werden?

Hallo zusammen,

ich habe dort mal eine interessante Frage.

Mal angenommen eine Person X leiht sich ein Auto bei einem Familienmitglied Y. Bei einer Polizeikontrolle wird jetzt irgendwo im Auto Marihuana oder andere Drogen gefunden. Person X sagt aus, das Marihuana gehöre nicht ihm, sondern dem Familienmitglied Y. Und Familienmitglied Y gibt die Schuld zu und bestätigt das er Eigentümer/Besitzer ist.

Kann Person X, jetzt trotzdem eine Strafe bekommen?

Danke und Gruß

Antwort
von Frechdachs007, 82

ich denke nein. zumindest wenn es Y auch zugibt. denn X ist zwar Eigentümer des Autos, aber Besitzer ist ja Y.

Kommt halt auch auf die Beweise an. Kann natürlich auch sein, dass Y es leugnet, und die Beweise tatsächlich gegen X sprechen. Dann kann X wenn es blöd kommt bestraft werden. Aber ich bin kein Experte!

Kommentar von ralfneumann1977 ,

tut Y ja nicht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Lies doch einfach die Frage. Die schließt doch bereits ein, daß der Eigentümer Y zugibt daß es sein Gras ist.

X ist Besitzer, solnge er im Auto sitzt. Y ist Eigentümer.

Kommentar von Frechdachs007 ,

Ich weiß doch! Ich habe nur ein Beispiel gegeben, wie es sein könnte, wenn Y es leugnen würde! Ich weiß doch , dass Y es zugibt.

Antwort
von LudwigSchindler, 102

Ich denke in dem Beispiel würde Person X nicht bestraft werden. Bin mir aber nicht sicher. Kommt immer auf die Situation an. Aber  Francesco1996 hat schon Recht, "Unwissenheit schützt nicht vor Strafe"

Kommentar von Bitterkraut ,

Noch einer, der nicht kapiert hat, worum es bei diesem Srichwort geht:

Unwissenheit bezieht sich auf die fehlende oder mangelnde Kenntnis des Täters über einzelne Tatbestandsmerkmale, die als Rechtsfolge eine Bestrafung nach sich ziehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Ignorantia_legis_non_excusat

Aber vermutlich versteht ihr auch diesen Satz nicht, seufz...

Es bedeutet, daß es nicht hilft, hinterher zu sagen, daß man nicht wußte, daß etwas verboten ist.

Der Spruch ist auf das Beispiel inder Frage überhaupt nicht anzuwenden!

Antwort
von Rihanna10701070, 16

nee, Y hat ja seine Schuld zugegeben... aber trotdem ist ja X auf einer Weise unter Verdacht.. die Polizei würde einige Untersuchungen an X durchführen um sicher zu gehen.. denke ich mal :)

Antwort
von Bitterkraut, 45

Nein.

Kommentar von ralfneumann1977 ,

:-D ja aber es wird schwierig sich da raus zu reden oder nicht?

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn der Autobesitzer, zugibt, daß es sein Zeug ist braucht man sich nicht rausreden. Dann ist die Sache ja geklärt. Es sei denn, das Gras lag beim Einsteigen offen sichtbar auf dem Fahrersitz, dann hätte man es vielleicht nicht transportieren sollen, wenn man aber nicht wußte, was alles im Auto ist, wird man auch nicht bestaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community