Frage von KleineDiva1998, 72

Kann man trotz Schilddrüsenunterfunktion schwanger werden?

Huhu Ich wiege zurzeit 105,3kg (Übergewicht) mein Arzt meinte ich soll auf 80kg runter kommen ,dass ich überhaupt schwanger werden kann. Ich nehme keine Verhütungsmethoden. Ich nehme zurzeit L-Thyroxin 75(Hexal). Ich hatte allerdings schon eine Fehlgeburt. Ich soll genug Fisch essen aber das Problem ist ,ich komme nicht an Fisch ran überhaupt nicht. Ich bin jetzt in dem Alter wo man langsam an Familienplanung denkt.

Ich Frage mich immer wieder: WIE SOLL ICH ABNEHMEN MIT EINER SCHILDDRÜSENUNTERFUNKTION ? IST ES ÜBERHAUPT MACHBAR?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, 28

mit übergewicht dürftest du eine unterfunktion der schilddrüse haben.

und ja - man kann damit abnehmen.

es kommt ein bisschen drauf an, wie deine laborwerte sind - und ob du dich mit deinen laborwerten wohl oder unwohl fühlst.

wenn du zur blutabnahme gehst, bitte deine tablette mitnehmen und erst direkt NACH der blutabnahme nehmen. die morgendliche einnahme verändert deine werte, weil ja bereits nach einer halben stunde das thyroxin im stoffwechsel ist.

wie der körper das medikament verarbeitet, sieht man aber in wirklichkeit so nicht.

ich hab fast 3 jahre ebenfalls 75 mikrogramm genommen, die werte waren aber immer so hoch, dass der arzt meinte, ich solle runterdosieren oder sogar ganz absetzen. dann hab ich mal die tablette am morgen der blutabnahme noch nicht vorher genommen - und siehe da - werte total im keller. der teil der schilddrüse, der noch da ist bei mir arbeitet also FASTnormal, weigert sich aber, die arbeit des entfernten teils der schilddrüse zu übernehmen. ich muss einen überschuss haben, damit die schilddrüse überhaupt in der lage ist, umzubauen.

seitdem nehme ich zwischen 87,5 und 100 mikrogramm und es geht mir wesentlich besser.

und damit klappt es auch, das gewicht zu reduzieren.

je nachdem wie gross du bist, sind über 100kg körpergewicht doch schon erheblich gesundheitsschädlich. selbst, wenn du nicht planen würdest, schwanger zu werden.

der arzt hat recht. da müssen 25kg weg. wenn du um die 1,70m gross bist, solltest du besser versuchen, auf 70kg zu kommen - 10kg hast du nach der schwangerschaft eh wieder drauf. dein dauerhaftes ziel sollte es sein, dann immer UNTER den 80kg zu bleiben. die 80 sollten absolutes limit werden.

in jedem fall solltest du dich genug bewegen - aber achte bitte darauf, deine gelenke nicht zu überlasten. spazierengehen, möglichst viele wege mit dem fahrrad oder zu fuss erledigen, etwas morgengymnastik um den kreislauf am morgen in schwung zu bringen: auf dem rücken liegend "fahrrad fahren" - eine halbe minute solltest du am anfang schaffen - und dann langsam immer mehr steigern bis du bei 5 minuten bst. danach ein paar rumpfbeugen (als wenn du eine wanne mit wäsche auf dem boden stehen hast und die wäsche oberhalb der kopfhöhe aufhängst) - auch da beginnst du mit 5-10 und steigerst dich nach und nach auf etwa 50. wenn du etwas gewicht verloren hast, solltest du beginnen, viel treppen zu steigen und ein paar halbe situps zu machen. nicht übertreiben, aber regelmässig dran bleiben.

der arzt sollte noch mal deine blutwerte checken, bevor du mit abnehmen beginnst. besonders wichtig sind die nieren- und die leberwerte. jemand wie du könnte mit der sogenannten "atkins-diät" (kannst du nachschlagen bei google oder - wenn dich das dann tatsächlich interessiert auch das buch besorgen) beachtliche erfolge erzielen - und zwar relativ schnell. allerdings sollten eben leber- und nierenwerte stimmen und der arzt sein okay geben.

15kg oder mehr kann man aber nur abnehmen, wenn man seine ernährung dauerhaft umstellt. der vorteil bei atkins diät, die eine recht rigorose low-carb variante ist, ist, dass du nicht zu hungern brauchst und wirklich zuerst das gefährlichste körperfett, nämlich das im bauchraum verlierst.

durch die bewegung und den leichten sport verhinderst du den muskelabbau. je mehr muskeln du aufbauen kannst, desto schneller verlierst du körperfett.

und lass dich nicht entmutigen. du schaffst das.

alles gute.

Kommentar von KleineDiva1998 ,

Dankeschön für deine Antwort.

Das Problem ist ,ich habe schon alles probiert über ein Jahr lang und bin jedes mal geschaltert .

Meine Nieren und Leberwerte sind OK

Kommentar von ponyfliege ,

http://www.atkins-diaetplan.de/

achte dort bitte nicht auf die kleinanzeigen - mit denen finanzieren sie die seite - aber die sind nicht sehr hilfreich.

die seite selber ist gut und gibt wirklich umfangreich infos.

über einen längeren zeitraum ist es nicht übermässig gesund - aber du steigerst die menge der kohlenhydrate ja langsam.

besorg dir bitte auch so eine dose vitamin c pulver (das ist kohlenhydratfrei) aus der apotheke. so ab der vierten wochen sind die körperspeicher ziemlich leer. dann brauchst du das zweimal die woche. 

mit schilddrüsenproblemen solltest du allerdings unbedingt die phase 1 statt zwei wochen 4-5 wochen machen und die 5g schritte der kohlenhydratsteigerung nicht wöchentlich, sondern alle 10 tage vornehmen.

und - du brauchst wirklich weder kalorien zu zählen, noch zu hungern. du kannst dich sattessen, wann immer du hunger hast. du musst eben bloss die kohlenhydrate im auge behalten. auf quark und joghurt möglichst lange ganz verzichten - es hält nicht lange satt und hat relativ viel kohlenhydrate, weil man doch oft recht viel davon isst.

für den süsshunger kannst du dir götterspeise kochen. natürlich mit süssstoff (ein päckchen götterspeise hat nur 2g kohlenhydrate) - dafür darfst du eine kleine portion sahne dazu genehmigen.

die ersten 3-4 tage wirst du wahrscheinlich ein kilo zunehmen, danach nimmst du dann sehr schnell ab. mit dem schilddrüsenproblem wirst du dich vermutlich die ersten 14 tage etwas schlapp und müde fühlen, weil die bauchspeicheldrüse erst lernen muss, dass es nix mehr zu tun gibt. sie wird erst noch zuviel insulin produzieren und das muss verstoffwechselt werden. geht etwas auf den kreislauf - und du bist etwas unterzuckert. ist aber nichts dramatisches.

es ist eben einfach nur der "haken" an der ganzen sache. irgend einen haken hat ja alles.

und nach etwa 6 wochen wirst du eine phase von 1-2 wochen haben, wo das gewicht stagniert. auch das ist normal.

doch. ich bin ganz sicher. du schaffst das. natürlich schaffst du das.

nicht von heute auf morgen - aber bis weihnachten kannst du das echt packen. halbes jahr ist realistisch.

Kommentar von KleineDiva1998 ,

Echt jetzt?

Also was darf ich zum Frühstück,Mittag und Abend essen?

Was ist zum Trinken gut geeignet?

Kommentar von ponyfliege ,

du solltest morgens wegen dem schilddrüsenhormon nicht gerade käse essen. und nicht zuviel koffein zu dir nehmen.

trinken: morgens kaffee mit etwas sahne (rahm) und süssstoff - oder tee. je nachdem was du magst. getränke sonst mineralwasser (ich trinke ziemlich viel coke zero koffeinfrei - wasser, da trinke ich viel zu wenig).

aber du kannst morgens zum beispiel spiegeleier mit speck essen.

als zwischenmahlzeit ein paar scheiben käse.

mittags unpaniertes gebratenes fleisch und dazu salat mit selber gemachtem dressing. falls du viel hunger hast gibst du käsewürfel auf den salat oder überbäckst das fleisch mit käse. - oder isst einfach zwei stüdke fleisch.

zwischendurch ein paar scheiben wurst.

und abends - je nachdem was du magst. rührei mit champignons und schinkenwürfeln

zum beispiel.

auf der verlinkten seite hat es auch rezepte.

in sachen gemüse solltest du dir eine tabelle anlegen. generell hat alles grüne gemüse wenig kohlenhydrate. die kannst du also essen.

frische pilze haben auch fast keine. 

spargel kannst du auch als beilage etwa 200g essen (ist sehr lecker mit brauner butter) - und dazu ein steak oder ein nackenkotelette (natürlich nicht paniert). oder kasseler...

du kannst problemlos 3.000 kalorien am tag essen und nimmst trotzdem ab.

Kommentar von KleineDiva1998 ,

Dankeschön 

Kommentar von ponyfliege ,

bitteschön. gern.

mönsch... und hoffentlich klappts dann schnell mit dem nachwuchs... der gedanke daran wird dir in jedem fall helfen!

ganz, ganz viel erfolg!

Kommentar von KleineDiva1998 ,

Dankeschön.

Das Problem ist ich habe keine wirklichen Rezepte was ich essen kann und was nicht .!

Antwort
von linksgewinde, 36

Du hast doch keine Überfunktion, du hast eine Unterfunktion.

Kommentar von ponyfliege ,

und was ist mit dem rest der frage?

Kommentar von linksgewinde ,

hast du doch wundervoll beantwortet...

Kommentar von ponyfliege ,

danke für die blumen.

Kommentar von linksgewinde ,

naja, zu 50 % mag ich dich eben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community