Frage von Chizumy, 28

Kann man trotz Dreimonatsspritze schwanger werden oder ist das wegen den Hormonen?

Verhüte seit etwa letzes Jahr mit der Dreimonatsspritze.Ich vertrage sie gut und habe auch sonst keine Beschwerden.Was mir allerdings Sorgen macht ist folgendes,im Mai bekam ich nach 12 Wochen wieder eine Spritze,ende Mai bekam ich dann meine Zwischenblutung die etwa 4 Tage ging.Im Juni folgten dann komische Unterleibschmerzen die sich über fast 2 Wochen zogen,im Juli hatte ich wieder Unterleibschmerzen,allerdings kam da nur ein Tropfen Blut raus.Ende Juli(wo ich die Spritze erfrischt bekommen sollte,folgten auch Unterleibschmerzen die sich verteilt über die Woche zogen.Letzte Woche Donnerstag(11.08)bekam ich sie dann neu gespritzt,komischerweise hatte ich keine Anzeichen das sie wirkt,Schmierblutungen oder anderes.In der Zeit wo der Schutz am schwächsten war,hatte ich keinen GV.Dennoch habe ich Angst schwanger zu sein.Hatte gestern Nacht auch komische Unterleibschmerzen.Auch wenn der Arzt das die Spritze sicher ist,habe ich angst,und der Arzt ist leider im Urlaub,sonst hätte ich ihn gefragt :/

Antwort
von ondori87, 13

Nichtmal eine Sterilisation ist zu 100% sicher da das durchtrennte wieder zusammen wachsen kan in extrem seltenen fällen daher wäre es möglich das du schwanger bist wen du gv hattest.

Wen du so häufig schmerzen hast und ungewöhnliche blutungen seien sie noch so gering verträgst du diese art der verhütung wohl doch nich so gut.

Das musst du unbedingt mit einem Arzt klären,methoden zur verhütung die mit hormonen sind,sind nich für jeden was und wen man die nicht verträgt wirken die auch nich.

Hatte z.b eine hormon spirale,die nicht vertragen und bin trotzdem schwanger geworden nach ca.1,5 jahren mit der.Danach wechselte ich zu einer kupferspirale die mir viele jahre lang erfolgreich diehnte.

Bei urlaub eines arztes gibt es immer verträtungsärzte,is zwar unangenehm den arzt zu wechseln in diesem bereich kenn ich aber vielleicht ist es ja garnicht verkehrt sich bei der symtomatik mal eine fachliche zweit meinung zu holen.

Kommentar von Chizumy ,

ich hatte ja keinen GV.Seit fast 2 Wochen schon

Antwort
von Skeletor, 10

Generell ja. 

Aber: "Der Pearl-Index, der die Zuverlässigkeit empfängnisverhütender Methoden angibt, beträgt bei der Dreimonatsspritze 0,3 bis 0,8. Das heißt, dass von 100 Frauen, die diese Methode über ein Jahr hinweg anwenden (1.200 Anwendungszyklen), etwa eine schwanger wird. Somit gilt die Dreimonatsspritze als sehr sichere Verhütungsmethode."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dreimonatsspritze

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community