Frage von CharlyREC, 52

Kann man trotz der Erlaubnis eine Stimme zu veröffentlichen, ein Anzeige bekommen?

Hey Leute, diese Frage ist an die von euch gerichtet, die sich wirklich auskennen. ( BITTE ANTWORTET IN SÄTZEN & SACHLICH ) Also folgende Situation:

Ich habe mit einem Jungen gespielt c.a. in meinem Alter und seine Mutter ist rein gekommen und er ist dann durchgedregt. Dann habe ich ihn gefragt, ob ich die Aufnahme veröffentlichen darf und er war einverstanden. Kann er mich später, dafür anzeigen, weil er sagt, dass er nicht einverstanden war (wenn ich sein Einverständnis einblende) Oder evt. die Mutter? Wäre es dann möglich die Mutter zu zensieren, so dass ichs dann doch veröffentlichen kann?

Danke für eure (hoffentlich sachliche) Antworten. LG: Charly

Antwort
von dirksowieso, 3

Die Stimme eiens anderen aufzunehmen ist ähnlich wie die Sache mit dem Eigentum am eigenen Bild wo man ja unzweideutig erkennen könnte wer, wer ist.

Bei einer Stimme, insbesondere wenn jemand schreit usw. ist es zwar schwer herauszuhören wer sich dahinter verbirgt aber wenn jemand normal spricht, kann man das schon eher heraushören weil man gewisse Attitüden beim sprechen verwendet (also Floskeln die bei einer Unterhaltung immer wiederkehren.

- Beispiel wäre einen Satz mit nee ich hab ja zu beginnen oder, wenn man irgendwas besonders betonen will, sowas wie: nach meinem Dafürhalten zu sagen.

Manche Menschen wissen oft gar nicht das sie das sagen bzw. so reden aber anderen Menschen fällt es auf und wenn du diese Stimmen veröffentichst wird man sich sagen das ist doch eindeutig der und der.

Übrigens ändert sich dieser Sprachgebrauch ständig (hängt mit dem Reifeprozess zusammen) d. h. igendwann wird dein Freund nicht mehr so reden sondern neue Attitüden in seine Duktus einbauen (ohne das er es bewußt macht, denn wir ändern unseren Duktus durch unser Umeld automatisch immer ein bisschen ab - hängt dein Freund länger mit einem anderen Freund ab übernimmt er automatisch einen Teil seiner Attitüden (aber ganz unbewußt) achte mal drauf.

Was du machen könntest wäre (wie beim echten Film) deine Stimme zu senden und die der anderen zu verfremden oder mit Piepsern zu überlegen.

Ich hab das mal bei MAD TV gesehen wo zwei in einer Talkshow sassen und der Talkmaster seinem Gast Fragen stellte und man alle paar Sekunden Piepstöne hörte dazu kam immer noch die Einblendung Zensiert - am Ende hörte man nur noch einen Dauerpiepsen (der Gast dreht völlig durch) und am Ende sagte der Talkmaster vielen Dank für DIESES Gespräch

- ich hab mich schlappgelacht.

Mach das doch auch so und blende allenfalls das was gesagt wurde in Tafeln oder so ein. Das darf man dir nicht verbieten denn man hört und sieht ja niemanden außer dir.

Antwort
von MCTutorial, 2

Nein, du hast die Erlaubnis

Kommentar von CharlyREC ,

Bist du dir sicher?

Kommentar von MCTutorial ,

Du hast die Zustimmung. Aber du musst von Allen beteiligten die Zu sehen/hören sind. Ausser du bist in der Öffentlichkeit (Vlogs). Da ist das Erlaubt da du nicht von Allen den du Ausversehen gefilmt hast, die zustimmung einholen kannst. 

Antwort
von SgtZero, 3

Wenn er im nachinhein nicht mehr damit einverstanden ist, musst Du das zensieren, ausser Du hast es Schriftlich in einem Vertrag vereinbart. "BIN MIT JEDOCH NICHT 100% sicher, blos 50%"

Kommentar von CharlyREC ,

Habe, aber aufgenommen wie er gesagt hat, dass ich seine Stimme benutzen darf.

Kommentar von SgtZero ,

Wieso googlest Du nicht einfach die "Datenschutzrechtlinien"? Wenn Du dir diese durchliest, bist Du schlauer als wir alle und hast eine klare Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community