Frage von Engelchen111,

Kann man Trennkostessen auf Dauer durchhalten?

Ist es eine Gewöhnungssache mit dem Trennkost essen und ist es möglich das dauerhaft durchzuziehen? Gerade beim Essen gehen ist es doch oft fast unmöglich, was meint Ihr?

Antwort von pegolina,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, wunderbar sogar, weil du es deinem Tag so anpassen kannst, wie es dir gefällt. Du mußt ja nicht mal auf Torte und Eis verzichten, wenn du keine Lust hast zu erklären, daß du abnehmen willst. Und beim Essengehen ist es total einfach. Entweder ist du was mit Kartoffeln, Gemüse uns Sahnesoße, oder du ißt ein Steak oder Fisch mit Salat.

Antwort von Frau12345,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich persönlich halte von Trennkost als Dauerlösung nicht allzu viel. Warum soll ich Essen kaufen, das ich dann nicht verdauen und dessen Nährstoffe ich nicht aufnehmen will?? Geht hier die Angst vor Umsatzeinbrüchen in der Nahrungsmittelindustrie um? Meine erfolgreiche Diät trennt andere Aspekte. Ich unterscheide zwischen appetitanregenden und sättigenden Speisen. Erstere meide ich weitestgehend, von letzteren ernähre ich mich. Dabei achte ich auf eine gewisse Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratmenge sowie Füllstoffe, Vitamine und Mineralien. Ansonsten verfeinere ich mein Essen mit Knoblauch, frischem Ingwer, klein geschnittenen Mandeln, Rosinen, Sesam, Leinsamen ... alles Mineralienlieferanten. Eiweiß beziehe ich aus Fleisch, Milchprodukten, Fisch, Hülsenfrüchten. Kohlenhydrate aus Reis, Kartoffeln, gelegentlich selbst gebackenem Brot. Nudel entfallen in Diätzeiten, weil sie nicht sättigen. Fett ist hauptsächlich Olivenöl und/oder Käse. Der Rest ist Gemüse. Das Mittagessen wird in einen Suppenteller geschnippelt, damit ich genau eine große Portion habe und keine Reste bleiben. 2-3mal pro Woche gibt es möglichst mageres Fleisch wegen Eisen, Selen und verschiedenen anderen Inhaltsstoffen. Sonst gibt es ca. 75g Käse, am liebsten Feta, der im Gemüse leicht angeschmolzen wird oder mit dem die Kartoffeln gratiniert werden. Nachmittags gibt es eine Portion Obst oder einen Naturjoghurt. Wenn ich mit der Diät fertig bin, kann ich die Kohlenhydrat- oder Fettmenge langsam erhöhen. Schlage ich mal über die Stränge, reduziere ich diese Mengen so lange, bis ich das "Vergehen abgebüßt" habe. Heißhunger habe ich in den letzten 3 1/2 Monaten nur einmal verspürt, der wurde mit einer Tasse Chicoree erfolgreich besänftigt. Als Nahrungsergänzungsmittel habe ich nur Magnesium und Vitamin C Tabletten. Ich habe in der Zeit 18 Kilo abgenommen. Ohne Jojo.

Antwort von kuntzkids,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nach Trennkost zu essen, erfordert einfach nur etwas Übung -- nach kurzer Zeit hast Du heraus, welche Lebensmittel miteinander "gehen".

Allgemein kann man sagen, dass man sich bei Trennkost automatisch bewusster mit seiner Nahrung beschäftigt, sie anders wahrnimmt und anders zusammenstellt -- insofern schon mal ein großer Nutzen.

Antwort von Nibelheim,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn man will, kann man das. Aber es ist tatsächlich nicht ganz einfach.

Antwort von wuschel55,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man kann so etwas sehr wohl durchziehen. Nur wird diese Esserei auf Dauer langweilig! Du solltest dich gesund und ausgewogen ernähren - täglich mind. 2,5 bis 3 Liter Wasser trinken - und wenige Kohlenhydrate zu dir nehmen. Dazu noch regelmäßig Sport - dann klappt es auch mit der Figur!
Ich würde dir empfehlen mal diese Ernährung auszuprobieren, die ist immer und überall anwendbar: http://forum.logi-methode.de/ - ich mache das seit mehr als zwei Jahren, habe zwar sehr langsam aber beständig abgenommen und das ohne auch nur einen einzigen Tag zu hungern! Melde dich an - informiere dich - ist kostenlos!! Und dann schmeiß Trennkost weg! Trennkost gehörte im übrigen auch zu meinen Versuchen abzunehmen!!

Kommentar von pegolina,

Es gibt genügend Gründe gegen diese Diät. Und mit Trennkost ernährt man sich ausgewogen und Gesund. Wenn du sagst, daß das Essen auf Dauer langweilig wird, ist es nur ein Beweis dafür, daß du es entweder falsch gemacht hast oder gar nicht.

Kommentar von wuschel55,

@ pegolina - du bist ganz schön aggressiv! Warum zweifelst du alles an, was andere schreiben? Ich habe über ein Jahr Trennkost gemacht - hatte toll abgenommen - aber irgendwann wurde mir diese Art zu essen tatsächlich langweilig!! Und als ich wieder "normal" gegessen habe - hat der JoJo super kräftig zugeschlagen!!!
Und welche Gründe hast du gegen meine Ernährungsform vorzubringen? Das ist nämlich keine Diät, wie du sie zu nennen beliebst!!! Hast du sie überhaupt schon probiert? Ich mache sie seit zweieinhalb - fast 3 Jahren - habe wunderbar abgenommen und das wichtigste überhaupt: meine Blutwerte sind seither wieder im grünen Bereich!! Und wenn ich etwas mache, mache ich es richtig! Ich habe doch tatsächlich eine Intelligenz die einiges mehr über dem liegt, was ich manches mal hier lese!!! Und damit meine ich jetzt nicht dich!

Antwort von griechesucht,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Von Trennkost halte ich persönlich nichts und auf der Dauer wird wohl der heisshunger siegen.

Kommentar von pegolina,

Dummes Zeug. Du kannst alles essen und hast keinen Heißhunger mehr. Wenn du dich mit Trennkost nicht auskennst, solltest du nicht solche unqulifizierten Komentare schreiben, die die Frager nur verunsichern.

Kommentar von griechesucht,

Einfach gesund ernähren und ein bisserl Sport treiben... alles andere is Humbug...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community