Frage von Nasenbohrer85, 272

Kann man theoretisch nach Nordkorea auswandern?

Klar ist dieses Land alles andere als attraktiv^^

Aber wenn man jetzt koreanisch lernt und den Kim Jong Un brav verehrt und so? ;)

Vielleicht, wenn man genug Geld mitbringt?

Wie ich darauf komme: Könnte es sein, daß sich manche politisch Verfolgte auf diese Art der Strafverfolgung entziehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von brownsugarsugar, 197

Theoretisch ist sowas möglich, denn die DDR war damals ein Sammelbecken der RAF-Terroristen. Was da deshalb los ist, will ich nicht wissen, dennoch finde ich es reizvoll, dieses Land mal zu besuchen!

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Es hat einen gewissen Reiz des völlig Unbekannten, so ein Land mal zu besuchen. Es ist ja gewissermaßen auch eine Reise in die Vergangenheit, wenn man so will.

Ich stelle mir die dortige Diktatur ähnlich vor wie unter dem Nationalsozialismus, ob es natürlich alles stimmt, was man aus den Medien und den spärlichen Berichten "weiß", sei mal dahingestellt.

Zwischen Deutschland und Nordkorea besteht meines Wissens keine größere Fehde, anders als z.B. zur USA, Japan und Südkorea, oder?

Kommentar von brownsugarsugar ,

Nein, da besteht kein Groll zwischen Deutschland und Nordkorea, auch zu anderen europäischen Staaten nicht...

Sicherlich ist es eine Diktatur, aber mit Sicherheit nicht mit den Nazis vergleichbar obwohl dort natürlich Ähnlichkeiten da sind.

Nordkorea in dieser Form wird früher oder später untergehen, denn sie haben den Zenit schon weit übschritten. Dennoch finde ich es genau wie du das Land gerade deswegen einmal zu besuchen!

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Vielleicht auch eher wie Stalisnismus, wobei die Übergänge von rot zu braun ja bei Diktaturen oftmals sehr fließend ist.

Jedenfalls gibt es dort wohl offensichtlich Straflager, ob man die Dinger nun KZ oder Gulag nennt, dürfte für die drinnen keinen Unterschied machen. Die andere Frage ist, ob da wirklich die Leute aus Willkür reinkommen oder ob die was angestellt haben (Verbrechen, oder Dinge die dort als Verbrechen zählen) - weil dann wäre es keine Willkür (wie bei den Nazis) sondern "Strafe" und käme dem Stalinismus näher.

Untergehen? Das glaube ich weniger, die Leute dort wurden so lange umerzogen, da traut sich keiner auch nur ein kritisches Wort zu sagen - bei den Strafen ja auch absolut nachvollziehbar. 

Leider ist eben das interessanteste, das das Reisen eigentlich erst interessant macht, dort kaum möglich: Mit Einheimischen (Normalbürgern) in Kontakt treten, irgendwo in eine normale Kneipe gehen oder gar verschiedene Städte besuchen ;)

 

Kommentar von brownsugarsugar ,

In erster Linie bekommst du dort einen linientreuen(natürlich auch eine linientreue) Parteigenosse/in ans Bein gekettet, der aber- durchaus Menschlich- nicht die ganze Zeit aufpassen kann. Ich empfehle dir, mal aufmerksam Youtube zu recherchieren. Dortfindest du, was ich meine. Natürlich sind größere Kontakte nicht möglich, aber auch Nordkoreaner können sehr freundlich sein und lächeln!

Kommentar von ichweisnix ,


Es ist ja gewissermaßen auch eine Reise in die Vergangenheit, wenn man so will.

Naja, wenn man 1984 als Vergangenheit betrachet :).  Vieleicht ist es ja auch die Zukunft.


Antwort
von FlorianBln96, 184

Genau kann man das nicht sagen, ist aufjedenfall mehr als schwer.

Quelle: Auswärtiges Amt 

Nordkorea ist eines der für Ausländer am schwersten zugänglichen Länder. Touristen werden ständig durch einen Dolmetscher oder Kontrollpersonen begleitet. Nicht alle Regionen sind für Ausländer zugänglich, Besuche außerhalb der Hauptstadt sind grundsätzlich genehmigungspflichtig.  Unkontrollierte Kontakte mit Einheimischen sind praktisch unmöglich und der Bevölkerung unter Strafandrohung untersagt. Individualtourismus europäischen Zuschnitts gibt es nicht. Die touristische Infrastruktur ist auch in den zugänglichen Gebieten stark unterentwickelt.

Nordkorea leidet seit Jahren unter schwersten Versorgungsmängeln, die auch Auswirkungen auf Reisende haben. Mit häufigen Strom- und Wasserausfällen ist ebenso zu rechnen wie mit im Winter ungeheizten Räumen. Die Versorgung mit Lebensmitteln und anderen Gütern des täglichen Bedarfs ist eingeschränkt, auf dem Lande stärker als in der Hauptstadt. Die Qualität der Lebensmittel ist häufig schlecht.

Antwort
von tryanswer, 185

Sicher kann man das, ob das aber eine geniale Idee ist, sei mal dahingestellt. (auch wenn man sich der Strafverfolgung entziehen will, gibt es bessere Reiseziele)

Antwort
von ichweisnix, 138

Wie ich darauf komme: Könnte es sein, daß sich manche politisch Verfolgte auf diese Art der Strafverfolgung entziehen?

Wenn es der DPRK politisch in den Kram passt ist das schon möglich.

Klar ist dieses Land alles andere als attraktiv

Ja zumal in jeden Ausländer grundsätzlich ein potentieller Spion gesehen wird.

Antwort
von Dorian21, 169

Du kannst auf jeden Fall dort hin reisen.

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Allerdings bekommt man dort wohl auch nur das gezeigt, was man sehen darf. Mal in eine Seitenstraße gehen ist wohl nicht.

Kommentar von brownsugarsugar ,

Da gibt es Reiseberichte von Leuten und die haben geschrieben, dass sie sich abseilen konnten...! Berichte habe ich in Youtube gesehen!

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Die Frage ist, ob sie es legal gemacht haben oder illegal - denn dann würden sie die Reisebegleiter noch viel mehr gefährden, weil sie nicht richtig aufgepaßt haben. Das könnte ich auch nicht verantworten.

Kommentar von brownsugarsugar ,

Selbstverständlich ist sowas illegal und was da passieren kann, hat man diese Woche lesen können!

Kommentar von Nasenbohrer85 ,

Naja, derjenige hat ja auch etwas gestohlen, etwas für nordkoreanische Verhältnisse sehr wichtiges. Die Strafe fiel wohl auch aus politischen Gründen auf 15 Jahre. Die Amis werden den wohl freikaufen, darum wird es gehen.  

Kommentar von Hardware02 ,

.....

Antwort
von Hardware02, 119

.....

Der Nick ist ja eklig.

Antwort
von Hero21, 65

Also ich habe irgendwo in den weiten des Internets gelesen das es sehr schwierig ist sich in Nordkorea niederzulassen. Aber mit Geld... viel Geld... seeehr viel Geld            ...bestimt xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten