Frage von Alex5791, 22

Kann man Synergistisches Muskeltraining 5-6 mal die Woche trainieren?

Hey,

ich habe einen Synergistischen Trainingsplan gefunden der mir sehr zusagt:

Tag 1:
Schrägbankdrücken Kurzhanteln 4x
French Press 2x
Klimmzüge Untergriff 2x
Curls 2x
Aufrechtes Rudern 2x
Bauch

Tag 2:
Kniebeugen 4x
Hyperextentions 3x
Schulterdrücken 3x
Facepulls 2x
Waden 3x

Tag 3:
Rudern Kabelzug 3x
Curls 3x
Bankdrücken 3x
Trizepsdrücken 3x
Bauch

Immer 8-12 Wdhl.

Ist für 3x die Woche ausgelegt, ich habe aber Spaß dran oft zu trainieren.
Kann ich den Plan auch 4-6 mal in der Woche machen ohne mir Sorgen um Regeneration zu machen? Das Klassische "Übertraining" halte ich zwar für einen Mythos weil die Proteinsynthese nach 48 Std abgeschlossen ist, wäre aber mal interessant andere Meinungen zu hören.

Alex

Antwort
von GRULEMUCK, 22

Hi,

Das Klassische "Übertraining" halte ich zwar für einen Mythos weil die Proteinsynthese nach 48 Std abgeschlossen ist, wäre aber mal interessant andere Meinungen zu hören.

Das klassische "Übertraining" bedeutet nichts anderes als ein Erschöpfungszustand, vornehmlich ausgelöst durch eine erhöhte Ausschüttung von Stresshormonen (z.B. Cortisol), welcher sich nicht nur auf die Proteinsynthese negativ auswirkt, sondern auch auf das Immunsystem schlagen kann. Verantwortlich dafür ist vorallem eine fehlende Regenerationsphase, weshalb du den o.g. Plan meiner Meinung nach auch nicht öfter als 3-4x pro Woche trainieren solltest (6x schweres Krafttraining pro Woche wäre als Natural völlig überzogen).

Am Plan selbst finde ich das Schulter/Brust/Rücken Verhältnis nicht optimal. Rücken wird eigentlich nur leicht durch Hyperextensions und Rudern am Kabelzug trainiert und dagegen stehen bei Schulter/Brust: Schrägbankdrücken Kurzhanteln, Aufrechtes Rudern, Schulterdrücken, Facepulls, Bankdrücken und im Zweifel sogar Rudern am Kabelzug wo man wirklich extrem sauber arbeiten muss um daraus nicht eine Brust/Schulterübung zu machen. Die großen Muskelpartien (Rücken/Beine) werden generell zu wenig beansprucht.

Ich weiß nicht wie lange du den Sport schon betreibst, aber bei 3-4x Training die Woche würde ich eher zu einem klassischen GK-Plan (3x) oder 2er Split greifen (3-4x) -> weniger Isolationen, mehr Verbundübungen!

MfG
GRULEMUCK

Antwort
von hollmilli, 19

ja , solange du dich nicht übervorderst !♥ und dir nicht so viele schmerzen bekommst :D

Antwort
von Chelseafit, 21

Soweit ich weiß ist das für viele selbstverständlich. Jedoch Kommt es drauf an wie gut du trainiert bist , gut trainierte brauchen  logischerweise eine nicht so lange regenerationszeit, trainierst du also deinem Leistungniveau entsprechend zu früh Kommt Es nicht zur sogenannten Superkompensation und das Training war unsponsonst ein gut Trainierter erreicht nach 36 Stunden das höchste Leistungsniveau und ein schlecht Trainierter nach 72 Stunden.

Kommentar von Crones ,

Die benötigte Zeit der Regeneration steigt mit dem Trainingslevel, weil die Belastung im Bezug auf das Körpergewicht steigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten