Frage von amy2107, 43

Kann man Sumatrabarben mit Kuckuckswelsen vergesellschaften?

Hallo! Bin gerade dabei, ein Aquarium einzufahren und möchte dort dann eine Gruppe Sumatrabarben reinsetzen. Jetzt ist die Frage, welcher Wels dazukommen soll. Laut meinem Fischzüchter wäre es möglich, die Sumatrabarben mit einem Kuckuckswels zusammen zu setzen, so lange man den Wels noch klein dazu setzt. Ich habe allerdings etwas bedenken, da die Sumatrabarben ja keine solchen Riesen sind, ob er sie nicht evtl jagen/fressen könnte wenn er mal gross ist. Hat da jemand Erfahrung? Danke

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Fische, 22

Hallo,

Synodontis sollte man erst in einem AQ ab 450 l aufwärts halten - ist dein AQ so groß?

Dann sollte man sie in einer Gruppe von mind. 5 Tieren halten.

Das Problem sehe ich zunächst in der Vergesellschaftung von Fischen aus dem Tanganjikasee mit Fischen aus Südostasien, da die benötigten Wasserwerte (Gesamthärte, Karbonathärte, PH-Wert, Temperatur) eher nur eine geringe Schnittmenge aufweisen.

Auch die erforderliche AQ-Einrichtung für beide Arten ist völlig konträr - wo die Sumatrabarben Pflanzen brauchen, da brauchen die Synodontis Steine und Felsen und keine Pflanzen. Pflanzen verändern im Zusammenhang mit ihrer Photosynthese den PH-Wert dahingehend, dass er für die Welse zu niedrig wäre.

Die Gefahr des Gefressenwerdens der Barben sehe ich eher nicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von amy2107 ,

ok😳 ich habe ein 150L-AQ! danke für die antwort... der Fischzüchter sagte mir ich könne diese Welse da drin halten und sie würden ca 12cm gross werden?! das wär ja nicht so gut gewesen😞

Kommentar von dsupper ,

lol - kann es sein, dass der Fischzüchter sehr geschäftstüchtig ist und nur verkaufen will? Die Synodontis werden 25 cm groß!

Kommentar von amy2107 ,

nein das gefühl hatte ich eigentlich garnicht! er hat mir auch von einigen anderen arten abgeraten, die mir gefallen hätten und hat mir sehr viel erklärt, hat eigentlich nen sehr kompetenten eindruck gemacht

Antwort
von Spezialwidde, 17

Kann man schon machen (in der Tat sollte man dann eher kleinere Jungfische nehmen). Ich gebe aber zu bedenken: Die Mindestbeckengröße sollte 400 Liter betragen, besser mehr. Ansonsten würde ich doch eher in den Bereich Panzerwelse ausweichen.

Antwort
von Daniasaurus, 15

Hallo,

Die vergesellschaftlichung beider Arten ist nicht zu empfehlen.

Nicht weil sie sich nicht vertragen würden, sondern weil sie andere Wasseransprüche und Einrichtungen brauchen.

Falsche Wasserwerte können die Lebensdauer des Tieres stark beinträchtigen.

Die Sumatrabarben kommen aus dem Südostasischem Raum, die Synodontis aus dem Afrikanischen.

Die Barbe bevorzugt eine gute Bepflanzung.
Der Synodontis braucht Steinaufbauten und viele verstecke. So gut wie keine Pflanzen. 

Bitte beachte, dass sie jeh das Synodontis Art, gute 450 bis gute 1000 Liter benötigen. Unter 450 Liter sollte man selbst die kleinsten ihrer Art nicht halten.

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten