4 Antworten

... nein, wie denn auch? Die Amtssprache ist Deutsch, die Notenvorgabe ist zwingend, Unterkünfte gibt es nicht und Plätze im Hörsaal auch nicht. Oder kennst Du freie Plätze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
12.11.2015, 16:41

"Die Amtssprache ist Deutsch,"

es gibt auch englischsprachige Studiengänge

0

" soll jedem Flüchtling überall und zu jeder Zeit ein Studium ermöglicht werden "

und was ist mit "Nicht FLüchtlingen", die kein Geld dafür haben?

Da gibt es hierzulande schon mehr als genug und von anderen Ländern will ich da gar nicht erst anfangen.

Wenn dann sollte man jedem die Chance geben (und nicht nur Flüchtlingen):  natürlich wird das nicht überall gehen, aber wenn man da zumindest in einem Land oder EU wei entsprechende Regelungen trifft wäre das schonmal vorteilhaft.

In Deutschland sehe ich da auf bilungspolitischer Ebene ohnehin relativ düster:  So flexibel und einfach wie die Zulassungsbedingungen in anderen Ländern sind, ist es hier noch lange nicht, auch wenn da erste Schritte gemacht wurden. Letztendlich ist das Bildungssystem hier halt völlig veraltet.

Und auch was die Finanzierung angeht, sieht das in (manchen) anderen Ländern erheblich besser aus und zwar ohne die Angst, nachher mit einem Berg von Schulden dazustehen.

Den Link von dir habe ich nur mal kurz überflogen, aber da stellt sich mir als erstes die Frage: Wie sieht das mit Akkreditierung aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht jedem. Nur denen, die die Voraussetzungen mitbringen, wie Schulabschluss, bereits angefangenes Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll jemand studieren der weder lesen noch schreiben kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
12.11.2015, 13:39

Was ja erwiesenermaßen auf alle Flüchtlinge zutrifft, nicht wahr? ;)

0

Was möchtest Du wissen?