Kann man später mehr Erdkunde oder Französisch gebrauchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde eher danach gehen, was du lieber magst/wo du besser bist und nicht was man später mehr gebrauchen kann. Ich habe in der Oberstufe z.B beides genommen, Französisch aber nach der 11. Klasse wieder abgewählt, weil ich die Sprache nicht wirklich gut konnte...aber ich finde beides hat seine Vorteile. Französisch ist eine wirklich tolle Sprache und hört sich richtig schön an, solang man das sprechen kann. Geographie hingegen ist interessant und man beschäftigt sich auch mit den aktuellen Themen, etc.. Die Entscheidung liegt allein bei dir :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde persönlich eher Französisch nehmen. Eine Sprache ist immer gut und dann kannst du in Zukunft andere Sprachen viel leichter verstehen und so. Die wichtigen Sachen von Erdkunde hat man ja sowieso schon vor der Oberstufe gelernt. Aber jeder hat seine eigene Meinung. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke eine Sprache kann nie schaden.

Kommt aber drauf an, was dir mehr liegt und was du später machen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viki125
27.04.2016, 21:43

Nehme wahrscheinlich Mathe und Sport LK

1

ich würde eher erdkunde nähmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viki125
27.04.2016, 21:41

Und warum?

0
Kommentar von Zer0theHer0
01.05.2016, 20:31

da mann erdkunde im alltag mehr gebrauchen kann als französisch

0

Was möchtest Du wissen?