Frage von Sanxra, 11

Kann man sowas (Frage steht unten) anzeigen?

Ich will keinen anzeigen, nur eine Bekannte von mir hat folgendes "Problem"(?); Sie lernte einen Jungen kennen und hat sich verliebt, hatte aber Liebeskummer, weil er sie nicht 'zurückgeliebt' hat. Im Endeffekt war 'er' ein Mädchen und jetzt will ihr Vater das Mädchen nun wegen Cybermobbing anzeigen, klingt für mich banal, aber ich will mal wissen, ob denn sowas überhaupt geht? ^^

Antwort
von rukkk, 7

Theoretisch hat das Mädchen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen das Vertrauen deiner Freundin erschlichen. Das ist grenzwertig, wenn aber dadurch kein Betrug/Erpressung und z.B. keine im Vertrauen geäußerten Umstände veröffentlich wurden, wird wohl nicht viel passieren.

Antwort
von Dave0000, 11

Anzeigen geht natürlich immer

Ob da aber Ermittlungen stattfinden geschweige denn es Konsequenzen hat hängt von den Hintergründen und dem was geschrieben wurde ab
Aber anzeigen an sich geht wie gesagt schon

Antwort
von SerenaEvans, 9

Wieso Cybermobbing? Nur weil er / sie nicht die Gefühle erwidert hat? Das ist garantiert kein Grund für eine Anzeige.

Tolles Vorbild dieser "Vater".

Kommentar von Dave0000 ,

Weil "sie" sich bewusst als junge ausgegeben hat um mit den Gefühlen zu spielen
(So hab ich es verstanden)

Kommentar von SerenaEvans ,

Es gibt kein Gesetz, dass die Angaben im Netz stimmen müssen. Das ist keine Straftat.

Kommentar von Dave0000 ,

Mobbing ist nicht erlaubt
Und kann man Anzeigen
Ob es Mobbing war jedoch können wir hier doch garnicht beurteilen aber das war ja auch Nicht die frage

Kommentar von Sanxra ,

Sie hat sich ja schon seit Jahren als Junge im Netz getarnt, dass die Bekannte sie kennengelernt hat war Zufall

Kommentar von SerenaEvans ,

Das ist immer noch keine Straftat. Jedes Kleinkind weiß, dass man sich im Netz als jemand anderes ausgeben kann. Wenn man Gefühle entwickelt (Liebe ist das garantiert nicht) tut das weh, aber dennoch ist das keine Straftat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community