Frage von xsxjx, 108

Kann man solche Leute überhaupt Freunde nennen?

Ich versuche ihnen oft zu helfen, wenn es ihnen schlecht geht oder wenn sie Probleme haben. Und wenn es mir mal schlecht geht sind sie nicht da oder haben angeblich keine Zeit, oder schreiben nur, dass alles besser wird und man sich keine Sorgen machen muss, nur weil es ihnen selber in dem Moment dann gut geht. Ich bin dann immer oft enttäuscht und traurig. Bin ich zu nett? Werde ich ausgenutzt? Wie kann ich das verhindern?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 25

Hallo :)

Erstmal -----------> hach ja, exakt so jemanden kenne ich auch.. diese Person meldet sich eig. nur bei mir, wenn es ihr schlecht geht, sie Probleme mit irgendjemandem hat die sie selber nicht lösen kann und/oder wenn sonst wie mal wieder ihre Welt aus den Fugen zu geraten droht.. das macht sie immer wieder, zuletzt als ihr Partner sie verließ. Ich antworte ihr dann zwar kurz, aber das war's dann.. zurück kommt sowieso nix mehr. 

Sie ist kein echter Freund, bestenfalls sowas wie eine "gute Bekannte" die ich halt nun mal seit der Ausbildung also seit 2007 kenne.. und da sollte man differenzieren: Echte "Freunde" wie mein bester Kumpel den ich seit der 1. Klasse kenne oder meine "Kindergartenfreundin" die ich kenne seit wir 4 Jahre alt sind wären auch nachts um drei für mich da. Und auch umgekehrt, wir haben uns das oft genug gegenseitig bewiesen. Das ist Freundschaft pur die auch ein Leben lang hält!

Solche die man auf 'ner Party oder in der Disco kennenlernt & mal locker quatscht, hinterher bei Facebook addet um einmal im Jahr "alles gute" an die Pinnwand zu posten wenn man 'nen Jahr älter wird sind garantiert keine "Freunde" sondern so Pseudofreunde halt, eben bestenfalls ... "Bekannte". Ich pflege solche Bekanntschaften bewusst nicht, sondern schenke die Zeit ausschließlich echten Freunden.

Du solltest solche dich ausnützenden Leute einfach ignorieren.. oder ihnen mal die Meinung sagen! Und zwar am besten Persönlich, das ist am effektivsten. Der Ton macht die Musik ---------> bleibe zwar freundlich sage es aber dennoch, dass dich das so richtig stört, du es nicht okay findest & sie sich jmd. anders suchen sollen (sinngemäß) für ihren mentalen Durchhänger! Dadurch zeigst du ihnen auch, dass sie dir nicht weiter deine Zeit stehlen sollen.. und, sorry, genau das tun solche Leute.. für mich wäre mir da die Zeit & die eigene Kraft zu schade.

Sei nicht traurig oder böse.. widme die Zeit lieber deinen echten Freunden :) Die werden es dir auch von ganzem Herzen danken, gaaaaaaanz sicher.. also dann ... so long :)

Alles Gute dir --------> hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von jumper121, 43

Das sind keine echten freunde....sowas musste ich auch mal durch machen. Ich kann dich echt gut verstehen,du hast ein poblem und keiner hilft dir wegen sonst welchen gründen....und wenn sie mal deine hilfe benötigen dann zögern wir nicht. Wir helfen direkt egal ob wir zeit haben oder nicht. Ja ich denke da sind wir etwas zu nett zu solchen menschen. Man tut sooooo viel für sie und hat am ende nichts davon. Ich würde sie einfach mal darauf ansprechen. Mach es einfach mal. Was dann passiert kann ich dir leider nicht sagen,dafür kenne ich deine freunde leider nicht. Viel Glück

Kommentar von xsxjx ,

danke

Kommentar von jumper121 ,

Bitte und mache dir nicht so viele gedanken darüber. Für solche leute ist es einfach nicht wert.

Antwort
von Jochen2, 61

Ich denke du bist zu nett und das wir ausgenutzt. Wenn man immer nur ja sagt wird man gnadenlos ausgenutzt. Du musst einfach mal lernen Nein zu sagen. Das musst du auch nicht begründen. Dabei musst du aber konsequent sein. Wenn deine Freunde dann nichts mehr von dir wissen wollen, dann sind es keine Freunde.

Kommentar von xsxjx ,

danke

Antwort
von Korinna, 21

hi, Freunde würde ich die nicht nennen. Ich sag auch nicht, dass du "zu nett" bist. Es ist eben dein Charakter, auch anderen helfen zu wollen, wenn sie in Not sind. Ihnen fällt dies wahrscheinlich nicht auf, wenn sie nur um sich kreisen. Ich denke nicht, dass das auf Dauer zusammen passt. LG Korinna

Kommentar von xsxjx ,

danke

Antwort
von viomio82, 12

Freundschaft ist geben und Nehmen. Du solltest das persönlich mit Ihnen klären und sagen was Dich stört

Antwort
von Numinos2, 31

Denk immer daran das es keine 4-5 guten Freunde gibt, mit Glück findest du 1-2.

Antwort
von Virginia47, 4

Du hast das Helfersyndrom. Das hatte ich auch. 

Ich habe anderen meine Hilfe förmlich aufgedrängt - auch wenn sie nicht mal danach gefragt haben. Und war dann enttäuscht, wenn ich keine Anerkennung dafür bekam. Oder mir bei Problemen keiner zur Seite stand. 

Also kenne ich deine Enttäuschung nur zu gut. 

Also empfehle ich dir, deine Hilfe etwas besser zu dosieren. Manche wollen gar keine Hilfe, weil sie da erstrecht auf ihre Mängel aufmerksam gemacht werden. 

Nimm dich ein bisschen zurück. 

Antwort
von MrWolf633, 17

Das sind keine richtigen Freunde. Frag mal, wieso sie das nicht tun. Und wenn sie kein Bock auf dich mehr haben, dann kann diese "Freunde" gleich vergessen.

Kommentar von xsxjx ,

danke

Antwort
von Miino, 26

Ist bei mir auch so, meiner Meinung nach wird Freundschaft (zumindest wie ich es bislang erlebt hab) zu viel überbewertet

Kommentar von xsxjx ,

Das ist doch aber keine Freundschaft oder?

Kommentar von MrWolf633 ,

Nein, eher enttäuschende Freundschaft...

Kommentar von Miino ,

Nein nicht wirklich, wirkliche Freundschaft gibt es nur sehr selten und kenne ich persönlich bloß aus Hörensagen 😏😁

Kommentar von MrWolf633 ,

Wahre Worte, schade, dass es so ist :/

Kommentar von Miino ,

Jap.. Erinnere mich damals an die Grundschule Zeit  

14 jmd angerufen "Hey hast du Zeit was zu machen?"

"Klar"

14:30 hat man sich dann getroffen

Und heute:

01.01.2016
"Hey wollen wir am 30.04.2016 was machen? Schriftliche Anfrage sowie 20 Erinnerungen befinden sich im Anhang"

Antwort
von anan40, 27

Mir gehts genau so:/

Kommentar von xsxjx ,

:(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community