Kann man so schnell sein ohne vom Regen nass zu werden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich würde sagen, dass hängt davon ab, wie hoch die Windschutzscheibe ist.

Wenn die Windschutzscheibe höher ist als dein Kopf, dann gibt es eine Geschwindigkeit, bei der du trocken bleibst. Und zwar musst du so schnell fahren, dass du in der Zeit, wo der Regentropfen von der Oberkante der Windschutzscheibe bis zur Höhe deines Kopfes fällt, mehr als die horizontale Strecke von Windschutzscheibe bis zu deinem Kopf zurückgelegt hast.

Ist die Windschutzscheibe dagegen niedriger, prasselt dir der Regen gegen den Teil der Stirn, der darüber hinausragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Bewegung der Luft an den Grenzflächen und Verwirbelungen bei den hohen Geschwindigkeiten um in Regenschatten der Windschutzscheibe zu stehen, könnte es wohl zu Verwirbelungen kommen, die Wasser hereinleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt davon ab, ob die Glasscheibe vor dir auch nur etwa höher ist als der höchste Punkt deines Kopfes. Wenn dies der Fall ist würde die Scheibe sozusagen alle Regentropfen abblocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, wenn ihr euch schneller bewegt, als ein Regentropfen von der Höhe der Frontscheibe bis zur Rückenlehne fallen kann.

Wenn man die entsprechenden Längen (Abstand sowie Länge des Innenraums) misst und diese in Bezug setzt zur Fallgeschwindigkeit eines Tropfens, müsste man sogar die erforderliche Mindestgeschwindigkeit ausrechnen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit Lichtgeschwindigkeit wirste gleich vom Boden abheben da dann die Schwerkraft wegen Fliehkraft aufgehoben ist. Wenn du nun schon abhebst kannste den Regen über den Wolken ausweichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
02.07.2016, 16:38

falls du am Boden schon die Lichtgeschwindigkeit erreichen würdest sollteste guten Schutzanzug tragen. Mal angenommen du begegnest einen Regentropfen der somit mit Lichtgeschwindigkeit auf dich auftrifft wärest du schnell ein Küchensieb

0

ja sehr leicht sogar.

Mit meinem Mazda MX5 haben 100 KmH gereicht um bei Regen nicht nass zu werden. Einen richtigen starkregen habe ich zum Glück nie mit offenem Verdeck erleben müssen aber auf der Autobahn 100-120 reichen vollkommen aus.

Man sieht jetzt die Tropfen nicht so gut aber funktioniert halt wirklich. Habe auch mal ein sehr gutes Video bei den Mythbusters gesehen oder bei Auto Motor Sport oder so.

Da stellt sich durch den Luftdruck den die Scheibe beim Gegenwind erzeugt ne Art Windschild auf der die ganzen Tropfen mit nimmt und erst hinter dem Auto verteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst ja schon bei normaler Geschwindigkeit von Regen kaum "erwischt", weil eben die Konstruktion eines Cabrios durch günstige Windströmungen den Fahrer frisch und trocken hält.

Je schneller das Fahrzeug fährt, desto weniger "Teilchen" werden bei offenem Verdeck ins Innere gelangen, weil der Fahrtwind wie ein Verdeck wirkt. Dafür bekommen die hinter dem Windschott sitzenden Personen umso mehr ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du Lichtgeschwindigkeit erreichst ist dein Cabrio und du schon lange zu Energie geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rudi1993168
02.07.2016, 16:38

Angenommen wir lassen die Lichtgeschwindigkeit weg und bleiben unterhalb dieser Geschwindigkeit (es soll kein fester Wert angegeben werden), gibt es dennoch eine Geschwindigkeit die man erreichen sollte damit dieser Fall nicht eintritt? Ich meine, dass man schneller sein muss als der Wassertropfen fällt und dies natürlich auf die ganze Fläche bezogen, worin es regnet.

0

Da besteht die Möglichkeit, dass der Regen einfach durch die Luftströmung am Fahrzeug vorbei geleitet wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Theorie ja dafür müsste das Auto aber so schnell sein das die Tropfen sofort verdampfen oder durch den Sog des Autos einfach wegfliegen wäre aber meiner Meinung nach mit echten Autos unmöglich da der Verbrauch für sowas viel zu hoch wäre. Bei der Verdampf Theorie ist dann noch die Gefahr das ihr dabei auch verdampft, also eher unempfehlenswert. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wurde mal bei den Mythbusters untersucht.

Fazit: wer schneller ist, bekommt sogar mehr Regen ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist möglich - und sogar weit unter der lichtgeschwindigkeit. Man muss nur so schnell fahren, dass man die distanz zwischen frontscheibe und heckklappe schneller zurücklegt als die tropfen für den höhenunterschied zwischen frontscheibe und kopfstütze der hinteren sitze bzw köpfe der insaßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung