Frage von goali356Usermod Junior, 323

Kann man so eine Überweisung wirklich rückgängig machen?

Wir haben letzte Woche die Kontodaten bekommen, um für unsere Klassenfahrt zu überweisen. Meine Mutter hat Freitag überwiesen. Jetzt hat sich aber herausgestellt, dass die Kontodaten falsch waren und wir haben neue bekommt. Mein Lehrer meint, man könnte so eine Überweisung wieder rückgängig machen und es umbuchen. Aber geht dass wirklich so einfach? Kann es nicht sein, dass das Geld bei jemand völlig fremden angekommen ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von daCypher, 194

Eine Rückbuchung geht, wenn jemand per Lastschrift was von deinem Konto abgezogen hat, was er nicht hätte abziehen dürfen. Ist aber mit Kosten verbunden (kostet soweit ich weiß ca. 10-15€)

Bei Beträgen, die ihr selbst überwiesen habt, sieht das schlechter aus. Die Bank hat halt keinen Zugriff mehr auf das Geld, sobald es überwiesen wurde. Sie kann höchstens die Zielbank kontaktieren, die wiederum den Empfänger kontaktiert, damit er es zurück überweist. Wieviel das kostet, weiß ich leider nicht. Falls in der IBAN einfach nur ein Zahlendreher drin war, werdet ihr wahrscheinlich Glück haben. In der IBAN gibt es Prüfziffern, mit denen geprüft werden kann, ob die IBAN gültig ist. Wenn die IBAN ungültig ist, wird das Geld garnicht erst losgeschickt. Wenn die IBAN gültig ist, aber das Zielkonto nicht existiert, wird das Geld auch wieder zurück kommen.

Kommentar von goali356 ,

Der Fehler liegt in der IBAN.

Es war so, dass andere
Mitschüler bzw. deren Eltern auch versucht haben das Geld zu überweisen,
aber bei denen hat die Bankangestellte sofort gesagt, dass es nicht
gehen würde da es das Konto nicht gibt. Dies war bei meiner Mutter aber
nicht der Fall. Bedeutet dass nicht dass die Überweisung getätigt wurde?

Kommentar von daCypher ,

Ist bisschen merkwürdig. Hat sie einen handschriftlichen Überweisungsbeleg abgegeben? Dann muss das erst von jemandem in den Computer eingetippt werden. Kann sein, dass das nicht gleich am Schalter gemacht wird. Sie soll einfach mal ihre Kontoauszüge anschauen, ob das Geld wirklich runtergegangen ist.

Wenn das Geld bei anderen Müttern nicht losgeschickt werden konnte, sollte das bei ihr auch so sein.

Kommentar von goali356 ,

Mein Lehrer hat gesagt, dass es höchstens möglich wäre, dass
die Bankangestellte wo meine Mutter das Geld überwiesen hat sich nochmal
vertippt hat.

Aber ist nicht jede IBAN einer Person zugeornet und muss diese mit
der Person übereinstimmen, damit die Überweisung getätigt wird?

Kommentar von daCypher ,

Die IBANs sind Personen oder Firmen zugeordnet, aber die Banken müssen nicht mehr prüfen, ob der Empfängername zur IBAN passt. Das Geld wird einfach auf das Konto überwiesen, was in der IBAN steht.

Kommentar von BlackyGizmo ,

Lel, in welchem Zeitalter lebst du denn ? daCypher

Seit wann werden denn überweisungen noch mit Hand eingetippt , oh man.

Eine Maschine liest die Belege ein und alle die der Belegleser nicht meint richtig zu lesen plöppen nochmal bei einem Bankmitarbeiter auf, der diese dann nach schaut. Aber grundsätzlich macht der Belegleser das, da müssten sonst warscheinlich eine Menge mehr Leute arbeiten, wenn die die alle eintippen.

Kommentar von daCypher ,

Ok, wenn das mittlerweile so ist, dann hab ichs noch nicht gewusst. Ich hab eh seit mindestens 15 Jahren keinen handschriftlichen Überweisungsbeleg mehr abgegeben. Ist viel entspannter mit Online-Banking. Da wäre das Problem mit der IBAN wahrscheinlich auch garnicht erst aufgetreten.

Kommentar von goali356 ,

Dass Geld ist seit gestern nicht mehr auf dem Konto meiner Mutter. Die Bank hat nun
gesagt, dass es entweder sein kann, dass das System den Zahlendreher in
der IBAN automatisch geändert hat und es doch richtig angekommen ist,
oder aber dass es nirgenswo ankommen wird und dann müsste das Geld
innerghalb von ein paar Tagen zurückkommen.

Kann es denn wirklich sein, dass das System der Bank so einen Zahlendreher richtig stellt?

Kommentar von daCypher ,

Würde ich ziemlich merkwürdig finden, wenn das System das automatisch richtig dreht (gibt ja ziemlich viele Möglichkeiten, welche Zahlen vertauscht sein können). In dem Fall müsste dann auf dem Kontoauszug aber auch die richtige IBAN draufstehen.

Was vielleicht noch sein könnte: Dadurch dass die Belege mittlerweile anscheinend maschinell eingelesen werden, könnte es sein, dass das Gerät eine Zahl nicht richtig erkannt hat (z.B. aus einer 6 eine 5 gemacht, weil der Kugelschreiber nicht richtig geschrieben hat). Dann kann es vielleicht sein, dass daraus wieder eine korrekte IBAN wird. Oder vielleicht hat deine Mutter die IBAN schon versehentlich richtig aufgeschrieben.

Ich denke eher, dass es demnächst wieder zurück kommt.

Antwort
von Genesis82, 210

Dein Lehrer hat leider keine Ahnung, darum ist er vermutlich auch Lehrer geworden ;)

Eine einmal ausgeführte Überweisung kann nicht rückgängig gemacht werden, allerdings ist der Kontoinhaber verpflichtet, das fälschlicherweise erhaltene Geld zurückzuzahlen. Kontonummern sind allerdings so aufgebaut, dass ein Zahlendreher nicht zwangsweise zu einem anderen Konto führt. Mit Glück läuft die Überweisung ins Leere, das Konto existiert nicht und nach ein paar Tagen kommt das Geld zurück.

Sollte das Konto aber existieren und der Empfänger erstattet das Geld nicht, dann sehe ich aber die Pflicht bei dem Lehrer: Er hat euch eine Kontonummer genannt und auf dieses Konto habt ihr überwiesen. Wenn das Geld nun weg ist, dürfte es zu seinen Lasten gehen.

Kommentar von goali356 ,

Der Fehler liegt in der IBAN.

Es war so, dass andere
Mitschüler bzw. deren Eltern auch versucht haben das Geld zu überweisen,
aber bei denen hat die Bankangestellte sofort gesagt, dass es nicht
gehen würde da es das Konto nicht gibt. Dies war bei meiner Mutter aber
nicht der Fall. Bedeutet dass nicht dass die Überweisung getätigt wurde?

Kommentar von Genesis82 ,

Wenn andere Banken schon den Fehler in der IBAN erkannt haben (das ist im Grunde nichts anderes als die Kontonummer und Bankleitzahl), dann gibt es dieses Konto nicht. Also: Das Geld kommt automatisch zurück.

Kommentar von goali356 ,

 

Dass Geld ist seit gestern nicht mehr auf dem Konto meiner Mutter. Die Bank hat nun
gesagt, dass es entweder sein kann, dass das System den Zahlendreher in
der IBAN automatisch geändert hat und es doch richtig angekommen ist,
oder aber dass es nirgenswo ankommen wird und dann müsste das Geld
innerghalb von ein paar Tagen zurückkommen.

Kann es denn wirklich sein, dass das System der Bank so einen Zahlendreher richtig stellt?

Antwort
von DerHans, 106

Wenn jemand irrtümlich dieses Geld bekommen hat, kann er das natürlich nicht einfach behalten. Die Bank kann den Zahlungsverlauf nachvollziehen und euch mitteilen, an wen das Geld gegangen ist. Dann liegt es an euch das Geld zurück zu fordern. DAMIT hat die Bank dann nichts zu tun.

Wer hat euch denn die falsche Konto-Nummer genannt? Hoffentlich könnt ihr das belegen. Der wäre natürlich mit verantwortlich.

Kommentar von goali356 ,

Der Lehrer hat uns den Zettel mit der falschen Nummer gegeben.

Dass
Geld ist nicht mehr auf dem Konto meiner Mutter. Die Bank hat nun
gesagt, dass es entweder sein kann, dass das System den Zahlendreher in
der IBAN automatisch geändert hat und es doch richtig angekommen ist,
oder aber dass es nirgenswo ankommen wird und dann müsste das Geld
innerghalb von ein paar Tagen zurückkommen.

Kann es denn wirklich sein, dass das System der Bank so einen Zahlendreher richtig stellt?

Kommentar von DerHans ,

In der Kontonummer ist immer eine Prüfziffer. bei einem Zahlendreher kommt dann eine Nummer heraus, die es gar nicht gibt.

Kommentar von goali356 ,

Eigentlich war der Begriff "Zahlendreher" falsch um es zubeschreiben. Der Fehler war, dass statt einer 6 eine 1 als zweite Zahl der IBAN Nummer angegeben war.

Antwort
von JollySwgm, 121

Wendet auch an die Bank.

Normalerweise kannst du eine Überweisung nicht so ohne weiteres rückgängig machen.

Wie das genau in diesem Fall ist, weiß nur die Bank von der ihr Geld aus überwiesen habt.

Antwort
von peterobm, 105

der Lehrer hat keine Ahnung, setzt euch mit der ausführenden Bank zusammen

Antwort
von nurnochmehr, 120

Damit das Geld überhaupt transferiert wird, muss das Empfängerkonto bestehen. Bei einem Zahlendreher wird das Geld nicht überwiesen, da die Prüfziffer der IBAN dies verhindert.

Wurde das Geld bereits vom Konto deiner Mutter abgebucht? Falls ja, dann hilft es nur noch, sich über die Bank an den Empfänger zu wenden. Dann hat der Lehrer tatsächlich ein komplett anderes bestehendes Konto angegeben.

Einfach rückgängig machen oder gar umbuchen geht in Deutschland nicht.

vgl. http://www.iban.de/iban-pruefsumme.html

Kommentar von goali356 ,

Der Fehler liegt in der IBAN.

Es war so, dass andere Mitschüler bzw. deren Eltern auch versucht haben das Geld zu überweisen, aber bei denen hat die Bankangestellte sofort gesagt, dass es nicht gehen würde da es das Konto nicht gibt. Dies war bei meiner Mutter aber nicht der Fall. Bedeutet dass nicht dass die Überweisung getätigt wurde?

Kommentar von nurnochmehr ,

Das handhabt die Bank deiner Mutter dann wahrscheinlich anders. Normalerweise sollte das in der Tat sofort auffallen. Ich würde mich an die Bank wenden und nachfragen bzw. erstmal auf den Kontoauszügen überprüfen ob das Geld abgebucht wurde.

Wenn das Konto nicht existiert kann kein kompletter Überweisungsprozess stattgefunden haben.

Kommentar von goali356 ,

Mein Lehrer hat gesagt, dass es höchstens möglich wäre, dass die Bankangestellte wo meine Mutter das Geld überwiesen hat sich nochmal vertippt hat.

Aber ist nicht jede IBAN einer Person zugeornet und muss diese mit der Person übereinstimmen, damit die Überweisung getätigt wird?

Kommentar von Zakalwe ,

Die IBAN ist dem Konto zugeordnet. Ob der Name richtig oder falsch ist, spielt keine Rolle.

Kommentar von goali356 ,

Dass Geld ist seit gestern nicht mehr auf dem Konto meiner Mutter. Die Bank hat nun
gesagt, dass es entweder sein kann, dass das System den Zahlendreher in
der IBAN automatisch geändert hat und es doch richtig angekommen ist,
oder aber dass es nirgenswo ankommen wird und dann müsste das Geld
innerghalb von ein paar Tagen zurückkommen.

Kann es denn wirklich sein, dass das System der Bank so einen Zahlendreher richtig stellt?

Antwort
von petrapetra64, 31

Man kann nur eine Lastschrift rückgängig machen, eine Überweisung nicht. Aber wenn die IBAN falsch war und die Angaben (Kontoinhaber/Bank/Konto) nicht passen, geht die überweisung wie bei anderen erst gar nicht raus, oder das Geld wird in einigen Tagen zurück gebucht. Hatte ich mal bei einem ebay Kauf, dass ich die einen Zahlendreher hatte, das Geld kam nach einer Woche zurück.

Antwort
von franneck1989, 99

Nein, eine einmal ausgeführte Überweisung kann nicht rückgängig gemacht werden. Dein Lehrer hat Quatsch erzählt.

Kann es nicht sein, dass das Geld bei jemand völlig fremden angekommen ist?

Das ist durchaus möglich

Kommentar von DerHans ,

Trotzdem dürfte derjenige das Geld nicht einfach behalten.

Kommentar von franneck1989 ,

Selbstverständlich darf er das nicht

Antwort
von Katharsis036, 147

Hallo.
Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr gering und selbst dann lässt sich das rückgängig machen. Sprich mit jemanden von der Bank, vielleicht kann dir dort jemand individuell helfen.

Antwort
von MoveBoy, 148

Das ist so eine Sache mit Überweisungen...

Also grundsätzlich besteht die Möglichkeit eine bereits getätigte Überweisung rückgängig zu machen. Das geht aber nur kurz nach dem du sie bei der Bank abgegeben hast. Wenn sie schon weitergeleitet wurde, kann die Bank versuchen den Vorgang noch zu stoppen. Hierbei fallen aber Gebühren an(!), die du tragen musst, auch wenn es der Bank nicht gelingt den Vorgang noch rechtzeitig abzubrechen.

Ist das Geld nun bereits überwiesen, kannst du im Prinzip nur auf Kulanz des Empfängers hoffen.

Kommentar von goali356 ,

Der Fehler liegt in der IBAN.

Es war so, dass andere
Mitschüler bzw. deren Eltern auch versucht haben das Geld zu überweisen,
aber bei denen hat die Bankangestellte sofort gesagt, dass es nicht
gehen würde da es das Konto nicht gibt. Dies war bei meiner Mutter aber
nicht der Fall. Bedeutet dass nicht dass die Überweisung getätigt wurde?

Antwort
von Zakalwe, 96

Eine Überweisung lässt sich nicht rückgängig machen. Wenn das Konto tatsächlich existiert, dann hilft nur, sich über die Bank an den Empfänger zu wenden, damit er es zurück überweist.

Kommentar von goali356 ,

Der Fehler liegt in der IBAN.

Es war so, dass andere
Mitschüler bzw. deren Eltern auch versucht haben das Geld zu überweisen,
aber bei denen hat die Bankangestellte sofort gesagt, dass es nicht
gehen würde da es das Konto nicht gibt. Dies war bei meiner Mutter aber
nicht der Fall. Bedeutet dass nicht dass die Überweisung getätigt wurde?

Kommentar von Zakalwe ,

Wenn es das Konto nicht gibt, dann sollte auch keine Überweisung erfolgt sein, wohin denn auch? Ging denn vom Konto was ab? Wenn ja, dann mit der Bank sprechen.

Kommentar von goali356 ,

Mein Lehrer hat gesagt, dass es höchstens möglich wäre, dass
die Bankangestellte wo meine Mutter das Geld überwiesen hat sich nochmal
vertippt hat.

Aber ist nicht jede IBAN einer Person zugeornet und muss diese mit
der Person übereinstimmen, damit die Überweisung getätigt wird?

Kommentar von Zakalwe ,

Die IBAN ist dem Konto zugeordnet. Ob der Name richtig oder falsch ist, spielt keine Rolle.

Kommentar von goali356 ,

Dann würde die IBAN aber auch nicht zu den restlichen Nummern die zum Konto gehören passen z.B. der BIC oder? Somit dürfte es doch dann nicht funktionieren oder?

Antwort
von BlackyGizmo, 56

1. Wenn es die Iban nicht gibt, kommt das Geld wieder zurück auf das Konto deiner Mutter

2. Ein Rückbuchung der Überweisung ist theoretisch schon möglich, aber schwierig in der Praxis darzustelllen, man kann so einen Antrag stellen, der kosten aber Gebühren bis zu 15 Euro und dann wird das an die Empfänger Bank geschickt die mit dem Kunden spricht der das Geld bekommen hat und wenn der sagt schick ich nicht zurück gehts nur übern Anwalt, also von daher ist die Frage ob das sinn macht.

Kommentar von goali356 ,

Wie wahrscheinlich ist es denn dass das Konto nicht existiert?

Kommentar von BlackyGizmo ,

Es kommt drauf an, was an der Iban falsch war. Die euch die Lehrerin gegeben hat.

Ein Zahlendreher in der Kontonummer , ja kann vorkommen, dass es die andere Kontonummer gibt. Ein Zahlendreher in der Bankleitzahl , die wird es mit ich würde sagen Sicherheit nicht geben. Vorallem müsste es bei der anderen Bank genau die gleiche Kontonummer geben. Das ist nicht wahrscheinlich.

Kommentar von goali356 ,

Dass Geld ist seit gestern nicht mehr auf dem Konto meiner Mutter. Die Bank hat nun
gesagt, dass es entweder sein kann, dass das System den Zahlendreher in
der IBAN automatisch geändert hat und es doch richtig angekommen ist,
oder aber dass es nirgenswo ankommen wird und dann müsste das Geld
innerghalb von ein paar Tagen zurückkommen.

Kann es denn wirklich sein, dass das System der Bank so einen Zahlendreher richtig stellt?

Kommentar von BlackyGizmo ,

Kann sein ja

Antwort
von Kattarina, 36

Der Lehrer hat echt keine Ahnung.

Wer hat denn Schuld an der Misere?

Deine Mutter wegen des Zahlendrehers, oder hat dieser merkbefreite Lehrer euch die falsche Nummer genannt?

Kommentar von goali356 ,

Der Lehrer hat uns den Zettel mit der falschen Nummer gegeben.

Dass Geld ist nicht mehr auf dem Konto meiner Mutter. Die Bank hat nun gesagt, dass es entweder sein kann, dass das System den Zahlendreher in der IBAN automatisch geändert hat und es doch richtig angekommen ist, oder aber dass es nirgenswo ankommen wird und dann müsste das Geld innerghalb von ein paar Tagen zurückkommen.

Kann es denn wirklich sein, dass das System der Bank so einen Zahlendreher richtig stellt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten