Frage von Objjj, 151

Kann man so den Mittelpunkt des Universums berechnen?

Wir wissen ja, dass unsere Erde nicht direkt in der Mitte unseres Universums liegt und von jeder Masse Gravitationswellen ausgehen. Das bedeutet ja dass von einer Seite unserer Erde dieGravitationswellen stärker auf uns treffen als auf der anderen Seite. Wenn wir nun auf der einen Seite unserer Erde, und auf der gegenüberliegenden, die Gravitationswellen messen, so müsste man doch herausfinden in welche Richtung sich das Universum ausdehnt und wo der Mittelpunkt ist, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von whatshalllldo, 93

Aaaah, wie konnten die zehntausenden Wissenschaftler, die sich seit 100 Jahren damit befassen, nur so doof sein.

Du hast natürlich recht! Ist doch klar. Das ist mir jetzt stellvertretend für die Wissenschaftler ganz schön peinlich *embarrassed*

Danke für die Erklärung des Universums!

Kommentar von Objjj ,

Sehr hilfreich und brillant begründet. Danke!

Antwort
von Ifosil, 95

Es dehnt sind nicht in eine Richtung aus, sondern in alle Richtungen. Egal wo wir hinschauen, alles entfernt sich.

Kommentar von whatshalllldo ,

Das erinnert mich an mein eigenes Leben ^^

Kommentar von Ifosil ,

hehe :D

Antwort
von Stnils, 58

Gravitationswellen sind meistens so schwach, dass sie nicht messbar sind.

Sie wurden vor kurzem erstmals bei der Fusion zweier Schwarzer Löcher gemessen. Erst dort war die Masse offenbar groß genug, um die Gravitationswellen nachzuweisen.

Antwort
von voayager, 19

Es gibt keinen Mittelpunkt des Alls.

Antwort
von MonkeyKing, 59

Das Universum hat keinen Mittelpunkt denn es ist der Raum selbst, der sich ausdehnt. Du musst dir unter der Expansion des Universums weniger eine klassische Explosion vorstellen als eher einen Rosinenkuchen vorstellen dessen Teig beim Backen quillt. Die Entfernung der Rosinen zueinander wächst ohne dass es wirklich einen Mittelpunkt gibt. Ein anderes Bild ist ein Luftballon der mit Punkten bemalt ist. Man denkt sich eine Dimension weg und nimmt nun an dass die Oberfläche des Luftballons einem 2 dimensionalem Raum entspricht. Wird der Luftballon aufgeblasen, entfernen sich die Punkte (Galaxien) immer weiter voneinander ohne dass auf der Oberfläche des Luftballons ein Mittelpunkt zu finden ist.

Aus diesem Grund lässt sich über deine Methode auch kein Mittelpunkt finden, da es keinen gibt.

Antwort
von Crissi2001, 15

Nach stephen hawkings und einsteins theory ist überall der mittelpunkt des universums und würde sich in alle richtungen ausbreiten

Expertenantwort
von Startrails, Community-Experte für Astronomie, 98

Da gibt es nichts zu berechnen - Grund ist, dass der Urknall überall gleichzeitig stattfand. Wovon willst du nun also einen Mittelpunkt berechnen?

Kommentar von whatshalllldo ,

Wie kann der Urknall an mehr als einem Ort stattgefunden haben?

Kommentar von Startrails ,

Ich schrieb nicht "an mehr als einem Ort", sondern überall - das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Antwort
von Weltraumdackel, 18

Ich kapier's auch noch nicht. Ich glaube viele plappern einfach das nach, was sie schon mal irgendwo gelesen haben und verstehen es selbst nicht so wirklich. Das gute alte Beispiel mit dem Rosinenteig z.B. Aber auch ein sich ausbreitender Rosinenteig muss doch einen Mittelpunkt haben?

Und warum soll das Universum flach sein wie die Oberfläche eines Luftballons? Offensichtlich gibt es doch einen dreidimensionalen Raum. Wie könnten sonst die unzähligen Galaxien mit ihren millionen Lichtjahren Abständen in allen Richtungen untergebracht sein?

Klar, dass sich das Universum (der Raum) ausdehnt und früher mal ein kleiner Punkt war, aber trotzdem muss es doch in einem z.B. angenommenen zeitlichen Schnappschuss zumindest lokal temporär einen Mittelpunkt geben?

Antwort
von BOZZZZ, 47

Das Universum dehnt sich in alle Richtungen aus. So gesehen ist jedes Objekt, auch die Erde, der Mittelpunkt des Universums

Antwort
von Roderic, 31

Das Universum hat keinen Mittelpunkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community