Frage von Freakygirly123, 151

Kann man so aussehen ohne Fitnessstudio ?

Hey,

Kann man es schaffen, so wie auf den Fotos auszusehen (natürlich ist mir bewusst, dass ich nie genauso aussehen werde also nur so als Richtlinie, ein trainierter muskulöser Körper mit niedrigem KFA) ohne Fitnessstudio und Gewichte?

Also nur durch Körperübungen, vielleicht HIIT etc?

Es gibt ja ganz viele Workouts für zuhause, kann man damit denn auch was erreichen?

Danke :)

Antwort
von FlyingCarpet, 30

Könnte man, aber um das effektiv und mit wenig Zeitaufwand zu machen, benötigt man umfangreiche Kenntnisse, die man so nicht aus dem Internet erlernen kann.

Ein gutes Fitness-Studio ist da wesentlich einfacher.

Antwort
von MrPriViLeG, 52

Den Kfa kannst du mit der richtigen Ernährung definitiv erreichen .. Muskeln brauchen bei Frauen deutlich länger und so ausgeprägt (für eine Frau) ohne Fitness schwer ..

Antwort
von Abudhabigirl, 3

Nein das funktioniert nicht ohne Fitnesscenter. Lass dir nichts erzählen. Ich trainiere selber und ohne die nötigen Gewichte kann der Körper nicht annähernd Muskeln in diesem Maße aufbauen.

Antwort
von Ysosy, 49

Ja kann man. Das größte Problem daran ist … man muss es machen. Man muss wirklich Jede Woche mehrmalig trainieren. Und daran scheitern viele.

Kommentar von Hoeboehinkel ,

mehrmalig - heißt mindestens jeden zweiten Tag

Kommentar von Ysosy ,

Ja und nein. Den kompletten Körper an einem Tag zu trainieren ist sehr ineffektiv. Sinnvoller ist es Kompatible Muskelgruppen zusammen zu trainieren.

Der Muskel braucht nach dem Training rund 3 Tage um sich zu erholen. Also kann man Beispielweise, Bauch und Beine Montag und Donnerstag trainieren. Dienstag und Freitag, Brust und Trizeps. Mittwoch und Samstag, Rücken und Bizeps.

Das kann man auch etwas schrumpfen dann macht man 2-3 mal die Woche Training. Was man nicht machen sollte, ist Zum Beispiel, Vorderen Oberkörper und Hinteren Oberkörper an einem Tag.

Kommentar von Freakygirly123 ,

Okay und gibt es da vielleicht Pläne oder so für? Zeit und Ehrgeiz habe ich auf jedem Fall:)

Kommentar von Philip Zahrt ,

Hallo,
weder ist ein GK ineffektiv, noch brauchen Muskeln allgemein 3d Regeneration.
Der Split ist auch Schwachsinn, auf Dauer zuviel Stress für die Schulter und Überlastung des ZNS,
Zudem macht es definitiv Sinn, Antagonisten und Agonisten am selben Tag zu trainieren.

Um dem Fragesteller wenigsgen eine bisschen weiterzuhelfen:

Jeden zweiten Tag Ganzkörpertraining mit auschließlich Grundübungen.

Grüsse

Kommentar von Ysosy ,

Ein Minimum von 48Stunden / 2 Tagen Pause ist in Jedem Fall Ratsam. Wer hart Trainiert und wirklich an die Grenze geht, benötigt mehr Ruhezeit. ( Nachzulesen in ca 50 Mio Forenseiten)

Wenn man den Antagonisten Trainiert wird auch der Agonisten belastet und man hat überhaupt nicht mehr die Kraft, den Agonisten effektiv zu trainieren. Daher wird man in Keinem etablierten/ Sinnvollen Fitnessplan eine solche Kombination finden.

Und wann wird das ZNS wohl mehr belastet? Wenn man Jeden 2ten Tag ein Ganzkörpertraining macht oder wenn man Jeden 2ten Tag, 2 Muskelgruppen Trainiert? ( Rhetorische Frage)

Kommentar von Philip Zahrt ,

Ein Minimum von 48h Regeneration ist in den wenigsten Fällen sinnvoll und maximal eine Folge von schlechter Trainingsplanung. Foren als Quelle? Ich bitte dich. 

Dein zweites Argument ist bei intelligenter Trainingsplanung offen gesagt Schwachsinn.

In deinem Split ist die Rede von jedem Tag. Da ein ernsthaftes Training nur mit schweren Grundübungen stattfinden kann eindeutig dein Split. 

Kommentar von Ysosy ,

Logischer weise Foren. Oder wollen wir uns morgen bei einem Sportmediziner treffen? Aber Du hast Sicher Recht und das Gesamte Internet liegt Falsch.

https://www.wikifit.de/wiki/muskelregeneration

http://www.got-big.de/Blog/10-tipps-um-die-regeneration-zu-verbessern-und-das-mu...

Welche „Intelligente Trainingsplanung“ ? Du veranschlagst Jeden 2ten Tag ein Ganzkörpertraining. Das ist wohl der größte ... ich Zitiere Dich gerne … „Schwachsinn“.

Kommentar von Philip Zahrt ,

Logischerweise Foren? Bücher sind dir fremd? Ich schätze Grundlektüre wie Krafttraining Praxis und Wissenschaft, Differenziertes Krafttraining mit Schwerpunkt Wirbelsäule oder Starting strenght hast du nie gelesen? Geschweige denn schon mal von deren Autoren gehört? Aber ein paar zu Trainingslehre, bewegungslehre oder sportbiologie hast du doch bestimmt gelesen? Mit bei ein paar Foren mitlesen und ein bisschen YouTube gucken ist es noch nicht getan.

Wenn du im Internet Symptome suchst und dir 3000 Foreneinträge sagen du hast Krebs haben natürlich die recht und nicht der Arzt. 

Aus deiner Quelle.                   „Die Regenerationszeit nach einer Trainingseinheit ist von persönlichen Faktoren, Trainingserfahrung und der Intensität des Trainings abhängig." 

Ein Ganzkörpertraining ist ein Training, welches auf eine hohe Frequenz, eine hohe Intensität und ein niedriges Volumen aufbaut. Wer das nicht versteht und tausend Isolationsübungen reinklatscht und 10 Sätze Brust trainiert, wird selbstverständlich scheitern. 

Deine zweite Quelle hat überhaupt keinen Bezug zu unserer Diskussion.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community