Kann man sich wirklich im wörtlichen Sinne verkühlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Früher wusste man nicht wirklich, dass Bakterien oder Viren die Ursache für Infektionskrankheiten sind und weil z.B. Erkältungen nun mal häufiger auftreten, wenn man sehr kalt geworden ist, hat man daraus schlussgefolgert, dass diese Erkältung aufgrund dieser "Verkühlung" aufgetreten ist.

Du hast völlig recht, dass eine Infektionskrankheit durch Bakterien oder Viren ausgelöst wird. Allerdings ist es auch so, dass ein Körper, wenn er kalt geworden ist, anfälliger für Infektionskrankheiten ist. Durch die reduzierte Körpertemperatur schafft der Körper es nicht von selber, sich gegen Bakterien und Viren zur Wehr zu setzen und so kann z.B. eine Erkältung viel schneller entstehen, als wenn jemand immer schön warm ist.

Ursache für eine Infektionskrankheit sind immer Bakterien, Viren oder auch Pilze. Es gibt aber eben Situationen, in denen der Körper schlechter mit diesen Bakterien, Viren oder Pilzen zurecht kommt und dazu gehört auch, wenn gewisse Körperteile bzw. der Körper im Ganzen kühl geworden ist. Daher gilt dieser uralte Satz mit der Verkühlung auch noch heute.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast völlig recht, ohne Keime kann man sich nicht anstecken.

"Ich hab mich verkühlt" bedeutet, wenn man es im Klartext ausdrücken würde: "Ich habe mein Immunsystem durch eine Unterkühlung derart geschwächt, dass es nicht mehr die Kraft hatte, die an meinem Körper vorhandenen oder durch andere Menschen auf mich übertragenen Keime einzudämmen, bzw. zu vernichten".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum "erkälten" braucht es Krankheitserreger, allerdings kann man natürlich auch unterkühlen. Wenn du dich über längere Zeit in einem zu kalten Gebiet befindest (reicht auch schon eine Nacht bei 5°C), kannst du unterkühlen und damit auch sehr schnell sterben, wenn dir nicht geholfen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du völlig richtig erkannt, es braucht Krankheitsereger. Allerdings haben die bei Kälte leichteres Spiel beim Eindringen in den Körper da zb die Schleimhäute schlechter durchblutet sind und damit weniger Abwehrzellen enthalten sowie trockener sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das körpereigene Immunsystem ist geschwächt, wenn man fröstelt

Viren und Bakterien können sich dann besser ausbreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?