Frage von Left4dead2, 33

Kann man sich temporär aus einer Bedarfsgemeinschaft abmelden?

Hallo!

Ich bin ein Teil einer Bedarfsgemeinschaft, welches ALG 2 bezieht. Ich möchte mich temporär abmelden, damit für mich kein Geld reinkommt, weil ich gerne für einige Monate ins Ausland möchte. Da die Ortsabwesendheit nur maximal 21 Tage, die erst genehmigt werden müssen, beträgt und ich etwas länger bleiben möchte, muss ich halt auf meinen Anteil verzichten, damit keine Probleme zwischen dem JC und mir enstehen.

Ist dies möglich? Wenn ja, wie muss ich voran gehen?

Antwort
von Pepsi9090, 20

Hallo,

grundsätzlich kannst du dich jederzeit aus einer Bedarfsgemeinschaft abmelden.
Hierfür musst du dich an deinen zuständigen Sachbearbeiter wenden und die Situation schildern.
Im nächsten Schritt würdest du ein Schreiben aufsetzen, aus dem hervorgeht, dass du ab dem Tag X auf Leistungen verzichtest.
Sobald du wieder in Deutschland bist, musst du einen neuen Antrag stellen.

Dies wird dir dein Sachbearbeiter vor Ort sicherlich besser erklären können und evtl. hat er sogar eine gute Idee, wie ihr euch alle viel Papierkram ersparen könnt.

Was du bedenken solltest:
Auch die anderen Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft werden evtl. Probleme bekommen, da der Wohnraum, der vom Amt getragen wird, sich dann reduziert. Das bedeutet, dass sie entweder zum Umzug angehalten werden oder aber die Arge weniger Miete überweist.
Gleichzeitig hast du ab dem Tag des Leistungsverzichts keine Krankenversicherung mehr in Deutschland! Auch darüber solltest du dir bewusst sein, denn eine Auslandsversicherung ist sehr teuer!!

Kommentar von Left4dead2 ,

Perfekte Antwort - dankeschön! :).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten