Frage von Schonox, 125

Kann man sich symptome einreden/bilden?

Also seit rund einem Monat mache ich mir grundlos sorgen um einen hirntumor da ich aber keine Symptome hatte hab ich gegoogelt...Dort waren ja um die 30 symptome für einen hirntumor als ich gesichtsfeldausfall gelesen habe sehe ich beim konzentrieren von Gegenständen die Sachen da neben nicht mehr Teilweise auch die Sache selbst ich war schon 2 mal beim Hausarzt und Augenarzt beide sahen keine Gefahr ich konnte aber keinem wirklich glauben meine frage ist aber ob ich mir gesichtsfeldausfälle einreden kann denn ich wäre ja nie drauf gekommen wenn ich mir nicht ständig eingeredet hätte einen hirntumor zu haben (heute morgen dachte ich das ich doppelbilder sehe die aber nicht wirklich da waren)

Antwort
von Berlinfee15, 64

Guten Abend,

wenn der Augenarzt Deine Augen untersucht hat und keinen Befund feststellte, so sind und bleiben Deine Gedanken reine Hirngespinste.

Du solltest Dich auf positive Ziele konzentrieren.....Es lebt sich so besser!

Antwort
von Kandahar, 68

Mit Google kommt man immer auf schreckliche Krankheiten.

Wie oft liest man hier, dass sich die Leute einen Hirntumor einreden, nur weil sie mal Kopfschmerzen hatten.

Nachdem ich mir deine bisherigen Fragen angesehen habe, würde ich schon professionelle Hilfe vorschlagen. Denn ich denke, du entwickelst dich zu einem Hypochonder.


Antwort
von Panikgirl, 63

Oje - also wenn ich Husten eingebe in google - habe ich meistens COPD oder Lungenkrebs. - Gebe ich Durchfall ein - Darmkrebs und wenn ich Sehstörungen oder Kopfweh - oder auch Schwindel eingebe - gelange ich zum Hirntumor. Mache Dich nicht verrückt. Aber eins stimmt - wenn man sich reinsteigert - kann man sogar versch. Symptome bekommen - das kommt dann von der Psyche. 

Kommentar von musso ,

Richtig. Jetzt wird aber wohl gerade Hypochondrie gegoogelt...

Antwort
von StayInLife, 50

Wenn Du Google mehr glaubst als einem Arzt dann tust Du mir Leid. Denn dann hat dich das Internet voll gepackt.

Viele Grüße,
dein StayInLife

Antwort
von PrivateFragenD, 71

Google redet einem immer ein man hätte irgendeinen Krebs....
Ja, man kann sich ganze Krankheiten einreden welche dann auch wirklich ausbrechen, damit ist nicht zu Spaßen

Kommentar von Schonox ,

Sollte ich zu einem Psychologen

Kommentar von PrivateFragenD ,

Wäre wahrscheinlich am besten

Antwort
von musso, 57

Hör auf damit!

Kommentar von Schonox ,

mit googlen?

Kommentar von musso ,

Japp, jedenfalls mit dem googeln nach Symptomen für schlimme Krankheiten. Das macht dich krank. 99,9% aller Symptome gehören zu ganz harmlosen Sachen!

Kommentar von Schonox ,

Wenn ja hab ich nur das Problem ist das ich mir die Symptome inzwischen schon gemerkt hab das heißt ich kann mir immer wieder neue einreden...

Kommentar von musso ,

Das ist nicht normal. Warum denkst du das? Das solltest du mit einem Psychologen abkläre

Kommentar von Schonox ,

Ich suche schon nach einem guten Psychologen aber ich will mal hören wenn mein Arzt mir empfiehlt der ist noch bis Donnerstag im Urlaub

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten