Frage von Lilatsch, 120

Kann man sich so ein Pferd kaufen?

Ich gehe jetzt direkt zur Frage, da ich viel zu aufgeregt bin :

Ich kenn ein Pferd seit ungefähr vier Jahren. Ich habe mein Herz an ihn verschenkt und viel Arbeit und Zeit in ihn investiert. Jetzt habe ich gehört, dass er verkauft worden ist. Das hat mir mein Herz gebrochen! Ich habe durch und durch geweint. Der jetztige Besitzer will ihn aber weiterverkaufen! Meine Chance! Ich habe den Besitzer heute angerufen, und mit ihm gesprochen. Ich könnte ihm das Pferd für 1.500 Euro abkaufen. Das Pferd ist ausgebildet und kann auch als Kutschenpferd genutzt werden. Wir sollen dem Besitzer bis Freitag Bescheid sagen, ob wir ihn kaufen. Einen Unterstand haben wir schon, denn der Reiterhof, auf dem ich reite hat noch Plätze frei. Gentleman (das Pferd) würde in einem Offenstall wohnen und täglich mehrere Stunden auf die Koppel kommen. Der Reiterhof ist leicht zu erreichen und liegt sehr idyllisch zwischen riesigen Koppeln, Feldern und der Havel. Wir sind uns der Zeit und Kosten bewusst und können das einschätzen. Nur- kauft man einfach so ein Pferd? Wir könne ihn uns ansehen und meine Reitlehrerin würde auch mitkommen, aber wie läuft das ab? Kann ich das jetzt einfach bis Freitag entscheiden?

Antwort
von CarosPferd, 82

Wenn du und deine Familie das finanziell über Jahre hinweg leisten können, auch mal mit einer Ausgabe im vierstelligen Bereich, deine Familie auch bereit dazu ist das alles zu investieren dann steht dem ganzen finanziell schonmal nichts im Wege.

Da du ihn ja seit vier Jahren schon kennst und reitest brauchst du ihn ja im Grunde auch nicht mehr ausprobieren (was man normalerweise mind 2mal tun sollte vor dem Kauf), also weisst du auch schon dass ihr miteinander auf Dauer klarkommt und du ihn Händeln kannst.

Eine AKU vom Tierarzt deiner Wahl würde ich trotzdem machen lassen, einfach um rundum alles mal abzuchecken. 

Aber wenn da alles stimmt kannst du ihn natürlich 'so' kaufen :)

Ich würde mal sagen so ist es sogar fast ein Idealfall, ein Pferd das du schon kennst, du kennst jetzt schon alle seine Macken Eigenarten und stärken, du kaufst keine halbe Überraschung, sondern weißt jetzt sogar schon dass du auf Dauer glücklich mit und über genau dieses Pferd sein wirst. 

Wenn alle hinter dir stehen :) wag den Schritt und Kauf ihn :)

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 77

unser pony war auch ein spontankauf.

allerdings - es war die entscheidung meines vaters. es war einer seiner herzenswünsche und er hatte von kindheit an erfahrung mit pferden. nicht mit reitpferden, sondern mit arbeitspferden. 

allerdings war ich trotzdem, ausser ganz am anfang ziemlich auf mich allein gestellt. die ersten vier- fünfmal kam er mit, als ich geritten bin, danach musste ich allein klarkommen.

bei dir ist es nicht nur der wunsch, dieses pferd zu besitzen. du musst dir klar sein, dass du von einem auf den andern tag deinen ganzen tagesablauf komplett umstellen musst. dann bleibt noch die frage, ob deine reitlehrerin zumindest für das erste halbe jahr eine zuverlässige ansprechpartnerin nicht nur für das reiten, sondern auch für den kompletten täglichen umgang mit dem pferd wäre. allein wirst du das kaum stemmen können. ich würde das als den bedarf "begleiteter pferdehaltung" bezeichnen.

wenn das klar für dich ist, dann musst du schauen, wie das mit den kosten aussieht und ob das pferd gesund ist. dir muss klar sein, dass du mehr als einmal verzweifeln und heulen wirst und den tag verfluchen, an dem du das pferd gekauft heisst.

wenn das geklärt ist - hör auf dein bauchgefühl! 

Antwort
von Koala94, 65

ich glaube kaum das jemand 1 jahr lang plant sich ein Pferd zu kaufen :)

ich hab auch einfach so innerhalb von 1 Woche einen 3 jährigen Haflinger gekauft den ich NICHT vorher kannte. Aber er sollte zum Schlachter und er tat mir leid. Also AKU vom Tierarzt machen lassen da kam raus dass er bis auf nen kleinen Bockhuf quietsch gesund ist und......gekauft.

Soo da war ich nun hatte ein Pferd das nichts konnte und ja es gab Geheule und tränen und ich hatte oft keine Lust ihn den Stall zu gehen weil er so ein Monster war. Jetzt ist ein jahr vorbei er ist das brävste Lamm mit seinen 4 Jahren und die Mühe und die Tränen haben sich gelohnt!!!

Du kennst dieses Pferd 4 jahre , kennst seine Macken. Natürlich kann es sein dass Gentleman mal ne Phase hat wo er bockig ist oder etwas nicht klappt aber das ist keine Katastrophe!! Solange ihr euch das finanziell locker leisten könnt (man sollte es nicht zu knapp berechnen) und immer schön Rücklagen bildet für den fall einer Krankheit oder Verletzung kannst du das Pferd beruhigt kaufen :)

Kommentar von sukueh ,

Doch, es gibt durchaus Leute, die ewig planen sich ein Pferd zu kaufen :) Das sind dann meiner Meinung nach die, die sich total "verkaufen" und wo dann am Ende natürlich jeder Schuld an auftretenden Problemen hat nur nicht sie selber....

Kommentar von Koala94 ,

Ja da hast du recht^^

spontan passieren immer noch die besten Dinge!! Vor allem weil man bei so Spontanaktionen einfach aufs Bauchgefühl hört statt alles strategisch zu planen :)

Antwort
von sukueh, 79

Man kann sich so "spontan" für ein Pferd entscheiden, wenn man das notwendige Kleingeld hat, um für das Pferd und seine Folgekosten aufzukommen. 

Heißt, wenn deine Oma in diesem Fall die Finanzierung übernimmt und - falls du selber noch minderjährig sein solltest - deine Eltern dem zustimmen, dann spricht eigentlich nicht viel dagegen. Deine Eltern müssen halt auch Wissen und Wollen, dass sie sich auch um das Pferd kümmern müssen. 

Den Reitlehrer mitzunehmen ist sicherlich eine gute Idee. 

Was mich ein bißchen stutzig macht, ist der Preis. Gesund ist das Pferd, oder?

Kommentar von Lilatsch ,

Ja, das Pferd ist gesund. Wir wollen es !VOR! dem Kauf auch noch mal vom Tierarzt checken lassen, damit wir am Ende nicht mit einem Pferd dastehen, das Hufrehe, Asthma und irgendwelche Beinprobleme hat ;) Ich habe den Preis mal verglichen, der ist schon echt niedrig. Das kann aber daran liegen, das er nur die Grundlagen des Reiten kann und, wie man so schön sagt, ein Pferd vom Land ist ;) 

Kommentar von sukueh ,

Das mit dem Durchchecken lassen ist sicherlich eine gute Idee. 

Die in einem anderen Kommentar geäußerte Angst, dass das ganze in einer "Katastrophe" endet ist dann unbegründet, wenn du vor Ort jemanden zuverlässigen hast, der dir bei Problemen mit dem Pferd helfen kann. 

Kommentar von ponyfliege ,

und vor allem, wenn man das pferd seit 4 jahren kennt...

Antwort
von BlackRose10897, 71

Wenn du Dir das leisten kannst und auch genug Zeit für das Pferd hast, spricht doch nichts dagegen. 

Hast Du wegen irgendetwas noch Bedenken?

Wichtig ist nur, dass ein Kaufvertrag aufgesetzt wird und du auch eine sichere Zusage für die zukünftige Unterkunft hast, nicht dass du dann mit dem Pferd da stehst und doch keinen Stellplatz bekommst.

Antwort
von sunnysammy, 73

Ich habe "einfach so" ein Pferd gekauft. Der Kauf war nicht geplant, aber mein Herzenspferd sollte verkauft werden. Also habe ich gerechnet und überlegt und mich dafür entschieden ihn zu kaufen. Die Beste Entscheidung die ich treffen konnte !

Antwort
von Rosehill, 72

also ich kann mich den meisten antworten hier nur anschließen.

ein Pferd kauft man in der regel immer spontan. denn beim Pferdekauf geht man zum Pferd und entscheidet in den ersten 10sek ob es was wäre oder nicht.

Es spricht also nichts dagegen wenn ihr das geld und auch die zeit habt.

trotzdem würde ich an deiner stelle eine ankaufsuntersuchung von einem tierarzt machen lassen.

Antwort
von Shanice92, 19

wenn du denkst das du mit 13 genügend Zeit und Lust hast und denkst das deine Eltern das locker wegstecken und du es nicht beim ersten Freund vernachlässigst, kauf es.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 67

Wenn du das Pferd seit 4 Jahren kennst, dann ist es ja kein Überraschungspaket mehr, du weist ja dann was alles schon war und wie das Pferd so drauf ist.

Wenn Geld und Zeit stimmen, warum nicht.

Kommentar von Lilatsch ,

Ja, ich freue mich tierisch, wenn er mir gehören würde! Aber ich habe auch ein bisschen Angst, das etwas schief geht! Dass das in einer Katastrophe endet, mit vielen Tränen und Geheule. Dieser Kauf wäre ja mehr oder weniger spontan, ich frage mich wie sinnvoll das wäre. Ich liebe dieses Pferd aber über alles, und möchte es  nicht verlieren

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 70

Ja, wenn es geht, dann kauf ihn dir doch. Wenn es  zum Verkauf steht.
Was meinst du mit "kauft man einfach so ein Pferd."  Ja, oft macht man das.

Kommentar von Lilatsch ,

Ich meine das spontane. Letzte Woche war ich am Bode zerstört, als ich gehört habe, das er verkauft wird. Heute morgen war ich super glücklich, weil ich eine Chance habe, das er mir gehört. Und jetzt? Ich bin mir unsicher, aber ich fühle einfach wie sehr ich ihn liebe. Ich habe aber auch ein bisschen Angst vor der Zukunft. Ist es normal, oder eher dumm, so spontan ein Pferd zu kaufen?

Antwort
von Strolchi2014, 74

Wenn alles geklärt ist und du das nötige Kleingeld hast,  kannst du das Pferd kaufen.

Kommentar von Vaultingfan ,

Wenn alles geklärt ist würde ich es machen...aber ein Tierarzt sollte nochmal drüber schauen ob alles OK ist:)

Antwort
von Dogsfreedom, 71

Na los, Schnapp ihn dir! So wie du's beschreibst, klingt doch alles perfekt.

Kommentar von Lilatsch ,

:D Ich bin aufgeregt ^^

Kommentar von Dogsfreedom ,

Natürlich, das wäre jeder. Du kennst das Pferd, warum sollst du noch warten? Ich habt die Zeit, das Geld und die Erfahrung - was soll schief gehen? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten