Frage von Schokoccino, 149

Kann man sich sexuelle Erregung einbilden bzw. sich in sie hineinsteigern?

Ich habe oft von Leuten gehört, die durch ihre Vorstellung Schmerzen o.Ä. hervorgerufen haben, z.B. indem sie permanent denken: "Oh Gott, was wenn ich Halsschmerzen bekomme?" So habe ich mich letztens gefragt, ob es sein kann, dass man sich sozusagen in eine sexuelle Erregung hineinsteigert. Kann man z.B., wenn er nur lange genug an etwas denkt und überlegt "Erregt mich das?" so einen Zustand hervorrufen, obwohl er es an sich nicht anregend findet? Oder ist das psychologisch gesehen nicht möglich? Falls nicht, warum funktioniert es bei Krankheitssymptomen, jedoch nicht bei Sexualität?

Antwort
von Digarl, 149

Du meinst sich mit reiner Gedankenkraft zu erregen? Ja das schafft man ziemlich schnell. 

Kommentar von Schokoccino ,

So war die Frage nicht gemeint. Ich meine nicht, ob man sich durch sexuelle Fantasien erregen kann, die man anregend findet, sondern ob man sich quasi so lange einreden kann "Das erregt mich", bis man wirklich so etwas spürt. Eben wie bei Leuten, die die ganze Zeit denken, sie hätten eine Krankheit und irgendwann auch solche Symptome spüren.

Kommentar von Digarl ,

Also, dass man sagt : Ich bin erregt, ich bin erregt und dann wirklich erregt wird? Nein ich denke nicht, dass das geht. Bei Krankheiten geht es auch nicht direkt. Wenn ich mir aufgrund einer Ferndiagnose z.B. einrede Krebs zu haben ohne es wirklich zu haben, kann ich mir zwar Schmerzen einbilden aber es bilden sich keine Krebszellen. Das sind ja "nur" Phantomschmerzen. Eventuell bildet man sich eine Sexuelle Erregung ein, aber die wäre nicht wirklich vorhanden. Denn auch Symptome bei nicht vorhandenen Krankheiten sind meistens Einbildung. Es können aber andere Krankheiten ausgelöst werden. Ich denke man wird zwar nicht erregt, aber man könnte aufgrund des Psychischen Drucks evtl. Impotent werden. Also man erreicht was, aber definitiv nicht was man will. 

Antwort
von Dummie42, 141

Hä? Natürlich geht das. Nennt sich sexuelle Phantasie. Hat doch jeder.

Kommentar von Schokoccino ,

So war die Frage nicht gemeint. Ich meine nicht, ob man sich durch sexuelle Fantasien erregen kann, die man anregend findet, sondern ob man sich quasi so lange einreden kann "Das erregt mich", bis man wirklich so etwas spürt. Eben wie bei Leuten, die die ganze Zeit denken, sie hätten eine Krankheit und irgendwann auch solche Symptome spüren.

Kommentar von Dummie42 ,

Du meinst, ob man durch Selbstsuggestion seine sexuellen Präferenzen verändern kann. Sie z.B. Homosexualität selbst ein- und ausreden kann? Nein, das geht nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten