Frage von Elenamausie, 243

Kann man sich krankschreiben lassen wenn seine Katze gestorben ist?

Antwort
von johnnymcmuff, 67

Ein Arzt wird Dich sicherlich krank schreiben nur als Begründung bestimmt nicht die Katze angeben.

Das solltest Du auch nicht machen.

Der Arbeitgeber hat die Diagnose eh nicht zu interessieren, nur wann Du wieder arbeitsfähig bist.

Antwort
von Sara2709, 93

Hallo,

dein Verlust tut mir sehr leid und ich kann verstehen, dass dich das mitnimmt. Bei mir war es in einem ähnlichen Fall so, dass mich mein Hausarzt sehr wohl krank geschrieben hatte weil es mir nicht gut ging.

Bei einem Bekannten der mit der Katze aufgewachsen war und somit einen Kindheitsgefährten verloren hatte war es gleich. Klar kommt die Begründung in Arbeit/ Schule nicht gut an und man muss mit blöden Sprüchen rechnen.

Aber es gibt halt auch Menschen (so wie mich zB) die selbst der Tod seines geliebten Haustieres sehr mitnimmt und daher kann es durchaus ein, dass dich der Hausarzt krank schreibt da es dich sehr mitnimmt.. Wie gesagt mit blöden Sprüchen wirst du rechnen müssen, leider. Und allen die jetzt nur einen blöden Kommentar dazu abgegeben haben sage ich nur eines: Ihr habt entweder keine Haustiere oder seid nicht sensibel genug um das zu verstehen.

LG und Kopf hoch

Kommentar von earnest ,

Ich habe immer Haustiere gehabt, und ich habe in der Tat einen blöden Spruch gemacht. War das nun schlimm?

Es ist doch selbstverständlich, dass man von einem Arzt krankgeschrieben werden kann, wenn man krank IST oder das Wohlbefinden derart gestört ist, dass eine Arbeitsunfähigkeit (oder Schulunfähigkeit) vorliegt. Dafür kann es unterschiedlichste Ursachen geben, unter anderem natürlich auch Störungen der psychischen Verfassung.

Hier wurde aber gefragt, ob der Tod der Katze (hinreichender) Grund für eine Krankschreibung sei. Das ist er selbstverständlich nicht.

Außerdem ist es nicht klar, ob es sich nicht vielleicht um eine theoretische Frage handelte.


Kommentar von Sara2709 ,

Das ist so nicht ganz richtig: in meinem Fall habe ich meine Hausarzt die Situation geschildert und er hat mich ohne weiteren Kommentar krank geschrieben. Ok mein Hausarzt kennt mich seit ich für den Kinderarzt zu alt war.

Und: falls es keine theoretische Frage war: wie würdest du dich selbst bei so einer Antwort wie von dir selbst gegeben fühlen?

LG

Kommentar von earnest ,

Du kannst einen - persönlich gelagerten - Sonderfall nicht zur Richtschnur allgemeinen ärztlichen Handelns machen.

Und was deine wohl eher rhetorisch gemeinte Frage betrifft: Ich denke, ich verfüge über Humor. Manchmal sogar in nicht ganz einfachen Situationen.

Freundliche Grüße

Kommentar von Dackodil ,

Dazu muß man aber erst mal ein gewisses Stadium der Reife erreicht haben.

Das ist wie mit einem guten Camembert ;-)

Antwort
von nevercold24, 136

Hallo,

JA, kann man. Das kommt zwar auf den Arbeitgeber bzw. Lehrer an, aber sonst dürfte man mindestens 3 Tage frei kriegen um sich um die Konsequenzen (Bestattung? etc.) zu kümmern. Einige verstehen diesen Verlust und gewähren aus emotionalen Gründen eine kurze Pause.

nevercold24

Kommentar von Zeitmeister57 ,

Bitte schreib mir mal die Anschrift des Arztes der das macht....

Kommentar von nevercold24 ,

Jeder Psychologe, der bei demjenigen eine wirkliche Trauer diagnostizieren konnte?

Ich habe mich mehr auf Schule bezogen. Nebenbei kann man Krankschriften/Krankschreibungen auch von den Eltern schreiben lassen bis man 18 ist. Die Rede war nämlich nur von Krankschriften/Krankschreibungen, nicht von Attesten.

Antwort
von Interesierter, 78

Nein!

Wenn deine Katze stirbt, ist sie tot. Du aber bist deswegen nicht krank. Folglich ist die Krankschreibung der falsche Ansatz. 

Antwort
von BlauerSitzsack, 124

Das kommt ganz auf den Rektor der Schule an.

Wenn er sozial ist, wird er es dir erlauben, zu Hause zu bleiben um zu trauern.

Kommentar von fluffiknuffi ,

Du meinst wohl statt sozial emphatisch (= mitfühlend). :p 

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Wer mitfühlend ist, der ist auch sozial.

Kommentar von fluffiknuffi ,

Da bin ich mir nicht so sicher :p Denke man kann sich auch an die Normen, die Sozialverhalten festlegen, halten, sodass man als sozial gilt, ohne das man wirklich emphatisch ist.

Kommentar von fluffiknuffi ,

Sheldon Cooper ist ja nicht "asozial" aber mit Empathie hat er so seine Probleme.

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Wie man es nimmt.

Vielleicht hast du Recht und ich lasse mich auch immer gern eines Besseren belehren wenn man es so lieb sagt, wie du es tust.

Aber Sheldon Cooper ist auch ein Extrem Beispiel :D

Antwort
von HansH41, 68

Elenamausie, dir ist schon klar, dass du mit deiner Frage nur lustige Bemerkungen kassierst.

Ja, wenn du deinen Arbeitgeber und die Kollegen zur Beerdigung einlädst.

Antwort
von Screenshot, 41

NEIN, weder wenn seine, noch wenn deine Katze gestorben ist :-)

Antwort
von Dummie42, 128

Nicht mir der Begründung, da musst du schon was anderes vortäuschen.

Kommentar von BlauerSitzsack ,

"Vortäuschen"

Woher willst du wissen, dass es vorgetäuscht ist?

Kommentar von Dummie42 ,

Sage ich doch gar nicht. Ich sage, wenn sie eine Entschuldigung braucht, muss sie einen anderen Grund vortäuschen. Fieber Kopfschmerzen irgendwas, aber Tod des Haustieres gilt nun mal nicht.

Und ja, mir ist bewusst, dass der Tod eines Tieres manche Menschen genauso oder noch mehr mit nimmt, wie der Tod eines Angehörigen, trotzdem ist das kein offizieller Entschuldigungsgrund.

Kommentar von Wannabesomeone ,

Wenn dadurch psychosomatische Folgen auftreten ist das ja wohl ein Grund

Antwort
von Blaustern210, 63

Nein. Tiere sind nicht das Selbe wie Menschen. Da kann man nix machen.

LG Blaustern210

Antwort
von DBLokfuehrer, 52

Nein, das wird nichts.

Antwort
von DocOmniscient, 72

natürlich, schließlich sind ja deine freunde von dir gegangen.

Antwort
von BlackBeauty2, 57

Ja auf jeden Fall
Sag aber die Wahrheit wenn du dich krank schreiben lässt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten