Kann man sich im letzten Monat eines befristeten Arbeitsvertrages, einvernehmlich kündigen lassen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst immer einen Aufhebungsvertrag machen. Also wenn du und dein AG euch einig seid, dann kannst du ab morgen nicht mehr arbeiten. Aber Geld bekommst du natürlich nicht mehr dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es  im befristeten Vertrag eine Kündigungsvereinbarung gibt oder ein entsprechender Tarifvertrag Anwendung findet, geht das, sonst nicht.

Was soll das denn bringen? Wenn es "einvernehmlich" sein soll, schließt einen Aufhebungsvertrag. Das geht immer und zu jedem Zeitpunkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darauf, dass nicht jedes befristete Arbeitsverhältnis kündbar ist, hat man Dich bereits hingewiesen.

Welche Vorteile versprichst Du Dir davon gegenüber dem normalen Ende des Arbeitsverhältnisses durch Fristablauf?

Du solltest auch die Wirkung auf einen potentiellen neuen Arbeitgeber nicht unterschätzen - im letzten Monat eines befristeten Arbeitsverhältnisses gefeuert worden; das gibt einem doch zu denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
02.02.2016, 19:46

So ist es - weil sich alles im Arbeitszeugnis widerspiegelt.

0

Wenn du und dein Arbeitgeber einverstanden seid kann er einen Aufhebungsvertrag aufsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung