Frage von Tokeh, 37

Kann man sich gegen jede Allergie "impfen" und kann man mit Stauballergie Kleintiere halten?

Ich musste leider erfahren, dass ich doch nicht so super immun gegen alles mögliche bin. Ich habe Hausstauballergie. Aber ich wollte mir ende Jahr Ratten anschaffen! Ist das Rattengehege ein Hausstaubmilbenparadies und somit nichts für mich? Und kann ich mich gegen Rattenallergie testen lassen und dann "impfen"?

Die Ärztin selbst sagte dass sich die Milben nicht auf Tieren sammeln. Aber wie sieht es mit dem Käfig aus? Ist das kein Problem oder kann ichs gleich vergessen? Oder gibt es Streuarten die ich vermeiden soll?

Gibt es Kleintierhalter unter euch mit Allergien?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von crattie, 5

Einstreu staubt gerne mal, wenn du eine sehr starke Allergie hast, könnte das ein Problem sein. Ich hab wahrscheinlich eine leichte Allergie, die stört mich (wenn die Bettwäsche öfters heiß gewaschen und auch mal richtig dampfgereinigt wird) aber kaum. Meine Einstreu ist Hanfstreu, die staubt weniger als andere, von daher ist der Käfig kein Problem für mich.

Meine Schwester hat eine extrem starke Hausstauballergie, die sie oft stark nervt. Meine Zimmertür soll für sie am Besten zu sein, wenn sie in der Nähe ist, da ihr schon da die Nase läuft.

Ich würde deshalb man probieren, bei einem Rattenzüchter in deiner Nähe einfach mal "probe zu schnüffeln", also mal für ne halbe Stunde vorbeizuschauen, dich im Rattenzimmer aufzuhalten und dich bei der Gelegenheit mit ihm oder ihr auszutauschen. Da könntest du dann herausfinden, wie stark du auf die Käfige reagierst.

Ansonsten benutzen viele Rattenhalter auch gar keine Einstreu, sondern legen ihren Käfig mit Zeitungspapier aus. Das wäre also auch eine gute Idee für dich.

Kommentar von Tokeh ,

Meine Allergie ist sehr schwach. Die Ärztin hat mir empfohlen zu versuchen die Allergie heilen zu lassen. Dafür muss (leider) alles Staubfrei sein. Ich werde jetzt wohl wahrscheinlich den Platz für eine Staubfreie Terrarienanlage nutzen und anderorts Kleinsäuger halten, auch in Terrarien. So belastet mich der Staub nur ca. 1x in der Woche.

Danke für die Antwort!

Kommentar von crattie ,

Terrarien sind für Ratten leider meist ungeeignet, weil die Luftzirkulation darin schlecht ist und sich Hitze und Nässe leicht stauen, da muss man aufpassen...

Antwort
von BEAFEE, 25

Du kannst Dich testen lassen, allerdings wird Dich kein Arzt auf eine Rattenallergie desensibilisieren.....

Auf den Tieren werden sich keine Milben festsetzen, aber bei bekannter Hausstauballergie nehme ich an, dass das Streu im Rattenkäfig Probleme bereiten könnte....

Kommentar von Tokeh ,

Wieso sollte er mich nicht desensibilisieren? Wieso auf Katzenallergie? Weil du keine Ratten magst oder wie?

Kommentar von BEAFEE ,

Normalerweise bezahlen die Krankenkassen eine Desens. bei Haustieren nicht. Die Behandlung ist sehr teuer, daher setzt man eher darauf die Tiere ab zu schaffen bzw. erst gar nicht an zu schaffen oder mit den Beschwerden zu leben...

Antwort
von JoachimWalter, 25

Ich würde das mit den Ratten mal lassen. Ahnung hab ich keine, aber Bauchgefühl.

Kommentar von Tokeh ,

Die andere möglichkeit wären Geckos und andere Reptilien auf dem Platz...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community