Kann man sich eine Art Hund auf kurze Zeit anschaffen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was ich dir empfehlen kann, dich mal als Pflegestelle zu bewerben.

Eine Hundebekanntschaft, hat 3 Hunde alles Pflegehunde. Die päppelt die Vierbeiner liebevoll auf, versucht ihr bestes mit Erziehung, Leinenführigkeit Sitz und Platz.

Die Hunde sind alles arme Kerlchen, zum Teil verwahrloste Hunde die irgendwo im Hinterhof an der Kette gelebt haben, abgeben wurden weil sie vors Auto gerannt sind noch 3 Beine haben.

Dann werden sie neu vermittelt in ein dauerhaftes schönes Zuhause. Sie selber sagt einem eigenden Hund kann sich nicht so gerecht werden, da sie selbst nicht mehr die jüngste ist aber sie sagt so haben die Hunde noch eine Chance auf ein tolles Leben.
Die hatte aggressive Hunde trainiert, Angsthund oder schlecht sozialisiere , verletze und alte Hunde landen meist bei ihr. Sie hat auch Hunde die absolut im Tierheim eingehen, weil sie einfach 10 Jahre bei einer Familie verbracht haben, und solche nimmt sie gerne. Ich finde es sehr toll was sie macht, nur leider sehen das andere Bekanntschaften von mir nicht so.

Der kleine 3 beinige Kerl ist mittlerweile 2 Jahre bei ihr und hat ein stolzes Alter von 14Jahren. Ich denke das Kerlchen wird bei ihr bleiben.

Das würde mir als Alternative einfallen. Solche Pflegestellen benötigen aber einen sehr erfahrenen Hundeführer. Für Anfänger sind solche Hunde nicht immer unter Umständen was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle dass es sowas gibt. Du könntest höchstens die Urlaubsbetreuung eines Hundes übernehmen, aber ohne Erfahrung wird dir vermutlich kein wildfremder den Hund so lange überlassen. Da würde ich mich wenn dann am ehesten im Freundes- und Bekanntenkreis umhören...

Ansonsten wäre es eine starke Belastung für jeden Hund, mal für ein paar Wochen das zu Hause zu wechseln. Er bindet sich ja mental an das neue Herrchen und wird jedesmal traumatisiert, wenn er wieder irgendwo anders abgegeben wird... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Achwasweissich
26.05.2016, 21:01

Ich kann mir auch nicht vorstellen wie das gehen sollte, selbst wenn ich meinen Hund nur mal einen Tag wegen irgendwas bei meiner Mutter lassen muss liegt sie nur in der Ecke rum und mag weder fressen noch spielen obwohl sie dort alles kennt. Würde ich versuchen sie rumzureichen bekäme sie sicher einen Dachschaden.

2

Eine Art Hund?????

Einen Hund auf Bewährung????

Für kurze Zeit??????

Bevor Du Dir solche Gedanken machst solltest Du Dich erstmal informieren was Hundehaltung bedeutet und welche Pflichten man als Hundehalter hat.

Ich will Dich nicht verurteilen aber es kommt mir so vor das Du nicht als Hundehalter geeignet bist aber vielleicht irre ich mich ja und was nicht ist kann ja noch werden. 

Lies eins oder zwei dicke Bücher über Hundehaltung und Hundeerziehung. Das ist für jeden Anfänger wichtig damit er weiß was auf ihn zukommt und welche Bedürfnisse ein Hund hat.

Erst wenn Du Dir sicher bist das Du einem Hund alles bieten kannst was er braucht kannst Du über einen geeigneten Hund für Dich nachdenken.

Allerdings kenne ich keine Stelle wo man sich einen Hund für kurze Zeit ausleihen kann.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du gerne Zeit mit Hunden verbringen möchtest, dann besuche doch mal das nächste Tierheim.

Dort kannst du dann freiwillig für Hunde sorgen (füttern, Gassi gehen etc.).

Außerdem werden sich die Pfleger auch freuen, da sie so weniger Arbeit haben und die Hunde dank dir auch mehr Zuneigung erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leoma1901
26.05.2016, 20:55

Gute Idee , aber das nächste TH ist 20 km weit weg...

0
Kommentar von Einafets2808
26.05.2016, 22:30

20 km ist doch nichts. Da ist man doch in 30 min. Ich fahre 20 km Fahrrad in 40 min.

2

Öhm ja gibts für den Gameboy oder wie die dinger heute heißen...

Ein hund ist doch kein Buch, das man sich ausleiht und zurück stellt wie es ihm gefäält

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie es dem Hund dann dabei geht ist dir egal?

Tierheime geben einen Hund zur Probe ABER nur wenn man ernste Absichten hat genau diesen Hund zu sich zu nehmen um zu schauen ob es passt.

Das was du da vor hast finde ich unmöglich. Es geht um ein Lebewesen. Wenn du dir nicht sicher bist ob ein Hund überhaupt zu die passt warte noch einige Zeit/ mehrere Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PravLisa
27.05.2016, 00:06

Danke! Gibt anscheind doch noch ein paar Menschen mit Verstand die sich in die Lage der Tiere versetzen.

1
Kommentar von brandon
27.05.2016, 01:18

Manche Leute können sich wahrscheinlich gar nicht vorstellen das ein Tier auch Gefühle hat und leidet. 😑

1

Einen Hund auf "Bewährung" sehe ich als keine gute Möglichkeit, Du holst Dir den Hund für ca. 1-2 Wochen und gibst ihn wenn Dir das Leben mit einem Hund doch nicht gefällt wieder ab. Wenn du Dich mal in den Hund versetzt:

Würdest Du Dich an deinen Besitzer auf "Bewährung" gewöhnt haben und würdest danach wieder ins Heim kommen würdest Du die Welt nicht mehr verstehen!

Du kannst dir bei netten Züchtern Hunde zum gassi gehen holen vielleicht damit auch ein bisschen was verdienen und wer weiß vielleicht ist ja Dein Traumhund dabei ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ins Tierheim und dort mit einem Hund spazieren gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mittlerweile auch in Deutschland die Möglichkeit Hunde zu mieten. Es gab zu dem Thema im Stern mal einen netten Beitrag: http://www.stern.de/wirtschaft/news/hund-zu-vermieten--geschaeftsmodell-rent-a-dog-3461552.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Virgilia
26.05.2016, 21:44

Das die Unternehmerin nichts negatives an ihrem Konzept sieht wundert mich nicht -.- 

1
Kommentar von brandon
27.05.2016, 01:15

OMG 😱

Ich glaube und hoffe das sich so etwas in Deutschland nicht durchsetzt. 

Ist ja schön und gut für einsame Menschen aber was ist mit dem Hund herumgereicht wird?

2 Jahre hier, 10 Monate da und 3 Jahre wieder woanders?

Ich denke da an meine traumatisierte Hündin die nicht misshandelt wurde sondern “nur“ fünf mal ihr zu Hause wechseln musste bis sie mit sechs Monaten zu uns kam. Obwohl sie inzwischen drei Jahre ist fürchtet sie sich immer noch vor fremden Menschen die sie mitnehmen könnten denn dann würde sie wieder ihr zu Hause verlieren.

Einem Hund so etwas anzutun ist Tierquälerei. 😕

2