Frage von Teenigirl31, 89

Kann man sich da gegen schützen oder was passiert dann überhaupt?

Mal ne kleine Geschichte, zur frage:

Ich habe vor ein paar Tagen, eine Mail vom Verlag, zu dem ich eine Leseprobe und eine Exposé geschickt hatte, bekommen. Ich solle ihnen doch wohl mal das ganze Manuskript zu kommen lassen.
Gesagt wie getan. Ich wartete Wochen, Monate. Nichts kam. Keine Mail, kein Brief, kein Anruf. NICHTS!
Als ich beim nächste besuch in der Stadt, meines Heimatdörfchens, zusammen mit meiner Freundin in die Buchhandlung betrat, sah ich hinten in der Ecke, den Titels meines Buches. Sofort schritt ich hin. Wie in einer Trance nahm ich es hoch. Blätterte ein Paar Seiten um. Alles gleich. Meine Geschichte, mein Titel, meine Idee. Nur nicht mehr als ein eingesendetes Manuskript, nein, als fertiges Buch. Sogar das Cover, des Verlages, zu dem ich es geschickt hatte, zierte eine kleine Ecke des Buchrückens. Nur der Name des Autors, war nicht meiner. Es war der Name einer fremden Frau oder Mädchens? Am Abend in den Nachrichten, wurde ein Bericht über ein Teenagermädchen gezeigt. Die Nachrichtensprecherin meinte das Mädchen wäre hoch begabt, talentiert im scheiben. Sie habe den neusten Bestseller geschrieben. Ihre Mutter hätte ihr Talent, doch wohl sofort erkannt und das Buch ihrer Tochter doch sofort in ihrem Verlag verlegen lassen. Sogar ein eine Verfilmung soll es geben.
Doch dann...sah ich mein Buch in der Hand des mir fremden Mädchens. Es war ihr Name der das Buchcover zierte. Von MEINEM Buch. Es passte alles, der Verlag ihrer Mutter war der Verlag dem ich das Manuskript habe zukommen lassen. MEIN Manuskript.
Ich überlegte was ich tun sollte. Einen Anwalt nehmen? Ich kann doch nichts beweisen. Die ganzen Unterlagen und Notitzen die ich gemacht hatte, könnte ich alle nach gestellt haben und das Manuskript, was ich geschrieben hatte, abgetippt. Selbst die Pläne für den nächsten Teil, könnte ich in die Tonne kloppen. Die hätte ich mir ja einfach ausdenken können. Schließlich entschied ich mich, dafür einen Anwalt zu nehmen. Aber wem würde man glauben? Mir oder dem Mädchen, das jetzt schon zig tausende Fans hatte...

Die Geschichte ist natürlich fiktiv(Könnt ja auch mal euer Feedback dazu da lassen wenn ihr Lust habt, hab ich selber geschrieben:)) Meine Frage wäre jetzt, ob das passieren könnte, und wenn ja wie man sich gegen so etwas schützen und wenn es schon passiert ist wären kann? Welche Maßnahme würdet ihr empfehlen wenn so etwas passiert?( Wenn es überhaupt möglich ist zu passieren)

Danke schon mal im Vorraus:)

Antwort
von Andrastor, 58

So etwas machen Verlage nicht. Es ist illegal, denn das Recht hast immer noch du und wenn du den Verlag klagst, reicht eine Mail, oder die Datei des Manuskripts aus um zu beweisen dass deine Version älter ist als das fertige Buch.

Wenn du dich unbedingt schützen willst, verschicke das Manuskript als Mail an dich selbst, oder drucke es aus und schicke es eingeschrieben an dich selbst ohne den Brief dann zu öffnen.

Aber wie gesagt, so etwas macht kein Verlag.

Und ich muss vogerlsalat zustimmen, wenn das Buch so verfasst ist, wie diese Frage hier, wird es kein Verlag je veröffentlichen.

Antwort
von Therry99, 35

So etwas passiert nicht. Da du dein Manuskript ja abgespeichert hast auf dem Computer, manchmal auch per e-mail an den Verlag, kann man ganz klar das Datum verfolgen. Es gibt Wege zu beweisen, wer der wahre Autor von Büchern ist. 

Auch würde sich jeder Verlag mit einem solchen Skandal ruinieren und bloß wegen eines einzigen Buches, dass nur unter einem anderen Autor verwirklicht wird, würde sich dieser Ruin gar nicht lohnen, ganz egal wie erfolgreich das Buch wäre. Für einen Verlag ist es sowieso fast gleich, wer als Autor auf dem Cover steht- bei manchrn Autoren verkauft sich das Buch besser, weil sie schon berühmt sind- mit anderen arbeiten Verläge gerne, weil sie bereits mehrere Bücher mit ihnrn vermarktet haben. Aber das Buch zu klauen und jemand anderem anzuhängen, ist absolut unrealistisch

Antwort
von FlyingCarpet, 40

Das ist unrealistisch, das macht kein Verlag.

Antwort
von lamarle, 19

Träum weiter!

Eine Geschichte von Dir als der neue Bestseller? Was ich bisher hier von Dir (auch in deinen anderen Fragen) gelesen habe, ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt würde.

Die Situation, die Du hier in der Frage beschreibst, ist absolut unrealistisch, stilistisch unreif und gramattisch sowie ortografisch teilweise falsch.

Ein Lektor, der sowas in die Finger bekommt, macht sich nicht die Mühe, über die erste halbe Seite hinaus zu lesen, dann drückt er die Löschtaste.

Antwort
von TorDerSchatten, 8

Das ist eine schön ausgedachte Trollstory.

Das Urheberrecht liegt beim Autor und du schickst ja nicht das Originalmanuskript. sondern eine Kopie davon

Ich kann über deine Hirngespinste nur kopfschütteln. Wenn dein Schreibstil so bleibt wie er ist, wird NIEMAND deine Idee klauen wollen und kein Verlag wird dir antworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community