Frage von kirachanni, 117

Kann man sich auf das Leben vorbereiten?

Ich möchte in 3 Jahren so ganz ein Kind haben. Alle sind dann immer so anders vom Lebensstil her . Lange ausschlafen geht nicht mehr usw . Kann ich mich darauf vorbereiten indem ich einfach jeden Tag um 5:00 aufstehe und dann mich schnell fertig mache und raus gehe ? Oder fällt euch noch etwas ein? ZB immer einen geregelten Tagesablauf Dann fällt mir das frühe aufstehen nicht mehr so schwer

Antwort
von MoBruinne, 29

Auf ein Kind vorbereiten geht einfach nicht. Jedenfalls nicht praktisch. Die wichtigste Vorbereitung innerlich ist die, dass man sich klar macht:

ich bin dann nicht mehr so wichtig. Es geht um das Kind. Ich werde zurückstecken müssen.

Das kann dann heißen, dass du 3 Jahre lang keine Nacht mehr durchschläfst. Dass dein Kind zwar angezogen zum Kindergarten geht, du aber erst dort merkst, dass du noch Hausschuhe dran hast und ne Kinderhaarklammer in den Haaren. Dass du ne Woche lang nur Fischstäbchen kochst, weil das eben gerade hoch im Kurs steht. Dass du deinen Urlaub auf einem Bauernhof verbringst. Dass du jeden Tag dieselbe Wäsche mit ähnlichen Flecken wieder wäschst. Und dass du jeden Tag tausendmal Sätze sagst wie: "Fass das nicht an! Stop! Mach langsam! Mach schneller! Komm endlich! Nicht trödeln!" etc pepe. Dass du dir für den Rest deines Lebens Sorgen machen wirst, ob es deinem Kind gut geht, ob du Fehler machst (die macht jeder) und ob es an irgendwas fehlt.

Das Gute ist: man macht es gern - jedenfalls die meiste Zeit ;-)

Aber vorbereiten? Nein - das ist ein "Club", in dem man erst drin ist, wenn man drin ist...

Alles Gute für alle Planungen. 3 Jahre - soso... ;-) Kinder halten sich oft nicht an unsere Planungen. Auch so was, was man dann lernt. Ich kann mir schon nen Tagesplan überlegen - ob sich aber das Kind dran halten wird? ;-)

Kommentar von karin69 ,

Tolle Worte!! Und genauso ist es... 😊👍‼️

Antwort
von kiniro, 18

Nein, das geht nicht.

Einfach, weil das Leben eben unberechenbar ist.

Du kannst schon mal nicht wissen, wie sich dein Kind verhalten wird - und wenn, wird das nicht zwingend so bleiben.

Anstatt "oh je, dann muss ich ja x-mal die Nacht aufstehen, um Fläschchen zu geben" zu denken, lieber die Alternative wählen, durch die die Menschheit erst überleben konnte.
Nämlich "stillen" und "Co-Sleeping". 
Reduziert das Risiko zombiehaften Aussehens und Verhaltens der Mutter ungemein und ist dabei noch Kosten sparend.

Geregelte Tagesabläufe ist etwas für Menschen, die damit zurecht kommen.
Im Zusammenhang mit Kindern halte ich Flexibilität und "thinking outside the box" für viel wichtiger.

Kommentar von Hexe121967 ,

Geregelte Tagesabläufe ist etwas für Menschen, die damit zurecht kommen.
Im Zusammenhang mit Kindern halte ich Flexibilität und "thinking outside the box" für viel wichtiger.

gerade bei säuglingen und kleinkindern sollte der ablauf geregelt sein. das gibt den kindern auch emotionale sicherheit. das heisst natürlich nicht, das es nicht auchmal ausnahmen von der regel geben darf.

Kommentar von kiniro ,

Hier wurde nach Bedarf gestillt, getragen, in den Schlaf verholfen - ohne feste Zeiten.
Da sein, wenn das Kind einen braucht - DAS gibt emotionale Sicherheit.

Antwort
von Masuya, 6

Hallo kirachanni, 

meiner Meinung nach passt ein Kind nie in ein Leben hinein. Also die Tipps, schon mal mit dem Rauchen aufzuhören passt, aber sich sonst darauf einstellen..? Wird schwierig, dann müsstest du ja wirklich so tun, als hättest du schon ein Kind, mit Geld weglegen für Babykrams, nachts aufstehen, wenn es einem so gar nicht passt. Kotze von den Klamotten wegwischen, Tragetaschen tragen oder eben eine Karre vor dir schieben. 

Meiner Meinung nach solltest du es einfach auf dich zukommen lassen und dich dann exakt deinem Kind anpassen, denn das wird dir ja dann schon zeigen, wie es laufen soll ;D

Antwort
von Bambi201264, 63

Auf ein Kind kannst Du Dich zeitmässig nur schlecht vorbereiten, da jedes Kind anders ist.

Vorteilhaft wäre es, vorher schon mal mit dem Rauchen und dem Alkohol aufzuhören (falls Du rauchst und/oder trinkst) und Deinen Körper in Bestform zu bringen (gesunde Ernährung, Fitness usw.)

Manche Babies wachen in den ersten Wochen alle zwei (!) Stunden auf, auch nachts, und müssen gefüttert werden. Da ist es dann gut, einen Partner zu haben, damit man wenigstens jede zweite Nacht durchschlafen kann. :)

Aber es haben schon Millionen vor Dir geschafft, wenn Du ein Kind willst, wirst Du es auch hinkriegen :)

Kommentar von kirachanni ,

Ich hasse feiern und Raucher und Alkohol :D ich bin eher eine langweilige Jugendliche wie viele sagen :D

Antwort
von heidemarie510, 47

Nö, ich denke auf ein Leben mit Kind kannst Du Dich nicht vorbereiten. Du wächst in diese Aufgabe hinein, wenn alles gut läuft. Ein Kind ist nie berechenbar. Sei locker und entspannt.

Das frühe Aufstehen kannst Du dann einfach. Ich glaube das regelt der Hormonhaushalt und Dein Mutterinstinkt :-)

Antwort
von Lumpazi77, 31

Lass das sein, das kommt noch früh genug auf Dich zu, wobei ein geregelter Tagesablauf sicher hilfreich ist

Antwort
von Hexe121967, 43

wenn man kinder haben möchte, ist ein geregelter tagesablauf und ein sicheres einkommen schon eine gute voraussetzung. ob du jetzt jeden morgen um 5h schon aufstehen musst, kann ich nicht beurteilen. ich weiss ja nicht, wann du zur arbeit gehst.

ich z.b. stehe zwischen 6 und 7h auf. auch zu den zeiten als mein kind klein war.

Kommentar von kirachanni ,

Ich bin erst 17 arbeiten gehe ich noch nicht ich fange dieses Jahr an mit der Ausbildung die mag ich ja erst fertig machen dass ich Geld spare und breiten gehe , gehe extra 2 Jahre zur Bundeswehr bekomme da 1500€ netto , da ich zuhause wohne kann ich das sehr gut sparen

Kommentar von kirachanni ,

Ich wollte selbst als Kind immer ein Sparbuch und Taschengeld dürfe es aber nie haben das wird mein Kind mal bekommen

Antwort
von mstockerl15, 30

Vorbereiten ist schwer, da ein Kind vieles mitbringt, was eine Umstellung bedarf. Sei einfach entspannt, solange du das Kind willst, wächst du da rein. ;)

Meine Schwester wurde vor ein paar Jahren plötzlich schwanger und niemand in meiner Familie hat ihr "Mutter sein" zugetraut. Allerdings war sie von Anfang an, eine tolle Mutter ohne sich großartig vorzubereiten. Es passiert einfach. Natürlich hilft es enorm, wenn ihr Unterstützung von euren Eltern habt, da diese schon erfolgreich Kinder groß gezogen haben. ;)

Antwort
von Nayes2020, 45

Das Leben besteht nicht nur aus Mutterschaft...

Du kannst dich dran gewöhnen mit wenig Schlaf auszukommen. Das du zb nach 4 Stunden schlaf immer noch funktionierst. Voralem wenn du eher ein Mensch bist der 8 Stunden + schläft-

Sonst halt Kochen und Haushalt lernen. Jaja nennt mich ein Frauenfeind aber wer Kinder hat muss halt Kochen können. Lerne welche Lebensmittel wirklich gesund sind welche nicht.

Früh aufstehen ist auch nicht schlecht. 5 Uhr morgens ist brutal aber oft leider Alltag

Kommentar von kirachanni ,

Ich kann kochen und weiß was gesund ist :D

Kommentar von Nayes2020 ,

Dann hast du ja was von der Liste abgehackt xD

Sollte jetzt nicht klingen als ob du es nicht könntest. aber du wirst mir Recht geben das die meisten jungen Mädels heutzutage in der Küche verloren sind

Kommentar von kirachanni ,

Und ich werde meinem Kind auch ein Sparbuch usw machen alles was ich nie bekommen durfte^-^ 

Kommentar von Nayes2020 ,

Weil auch Kinder ein Sparbuch haben wollen xD

Ne ich verstehe schon was du meinst

Antwort
von Andreaslpz, 31

Ein Kind zu haben heisst nicht nur früh aufstehen....

Antwort
von M0dj0, 36

Auf "Eltern" werden kann man sich nur schwer vorbereiten. Man macht sich am Anfang total verrückt und am Ende regelt es sich einfach alles von selbst. Üben kannst du das nur schwer, bzw. wird wenig bringen. Aber ich finde es schön dass du ein "ganzes Kind" haben möchtest, das ist auf jeden Fall pflegeleichter, als nur ein Halbes. :-)

Kommentar von kirachanni ,

Meine Auto Korrektur schreibt einfach alles falsch das hab ich nicht geschrieben xD 

Paar Freundinnen von mir haben nämlich schon eins und bin da immer voll eiversüchtig ja ich mach was mit meinem Kind und ich langweile mich den ganzen Tag

Kommentar von M0dj0 ,

Also willst du nur ein Kind, weil dir langweilig ist? Das ist aber eine falsche Grundlage.

Kommentar von kiniro ,

Dann würde ich mir schleunigst ein paar Hobbys suchen.

Kommentar von M0dj0 ,

Oder eine Arbeit

Kommentar von kirachanni ,

Ich spiele Tennis auf Turnieren gehe jeden Tag ins Fitnesstudio fahre Fahrrad Longboard habe seeehr viele Hobbys . Ich liebe Kinder und alle meine Freunde haben auch welche also was spricht in paar Jahren dagegen wenn ich eine Arbeit habe und Geld ? Dann kann ich immer mit reden und Spielplatz jeden Tag und tolle Sachen erleben ist sehr schön für ein Kind 

Kommentar von M0dj0 ,

Wie kannst du dann Langeweile haben, wenn du so viele Hobbies hast & auch arbeiten gehst?

Kommentar von kirachanni ,

Wie gesagt Ausbildung fängt in paar Tagen an Arbeit habe ich also , zurzeit mache ich den ganzen Haushalt weil meine Mutter zu faul dazu ist 

Kommentar von M0dj0 ,

Dann mach erst einmal deine Ausbildung und arbeite ein paar Jahre, dann kommst du nach deinem erfüllten Kinderwunsch besser in den Job zurück. Wenn du jetzt schon bald ein Kind bekommst, hast du entweder einen Ehemann der gut verdient oder eine sehr hohe Chance auf ein dauerhaftes Leben in H4

Antwort
von solei67, 3

Die beste Vorbereitung ist: Eine Ausbildung zu haben, einen festen Job, Wohnung und vielleicht ein paar gesparte Euro.

Ansonsten lebe so, dass du glücklich bist und lass die Anderen reden.

So richtig vorbereiten kann man sich nicht. Auch das Ausschlafen ist dann noch nicht für immer vorbei - alles eine Frage der Organisation.

Antwort
von phantasma1, 5

auf ein kind kann man sich nicht vorbereiten. man kann es nicht planen und man kann es nicht lernen. man wird mutter oder vater, man ist es nicht durch eine ausbildung. so wie du schreibst oder sprichst, brauchst du noch sehr lange bis du soweit bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten