Frage von Lucas, 40

Kann man sich als Gast in einem Hotel dort vorübergehend offiziell anmelden (Meldeadresse)?

Antwort
von wernher88, 26

Seit 2015 gilt, dass bei einer Ummeldung oder Anmeldung des Wohnsitzes in Deutschland eine zusätzliche Bescheinigung vom Vermieter eingeholt und beim Meldebüro vorgelegt werden muss.

Das maximale Bußgeld bei Falschangaben oder Verstößen für den Mieter
liegt nach wie vor bei 1.000 Euro. Der Vermieter kann allerdings mit bis
zu 50.000 Euro bestraft werden, wenn er oder sie die Bescheinigung nur
aus Gefälligkeit ausstellt (§ 54 Bußgeldvorschriften).

Kommentar von Korinte ,

Was Du da kopierst hast beantwortet ja nicht die Frage.

Kommentar von wernher88 ,

Wenn das Hotel den Vordruck der Bescheinigung des Hauptwohnsitzes ausfüllt?

Kommentar von Lucas ,

Sind aber ein Hotelier und ein Vermieter von ihrer Funktion her nicht sehr dicht beieinander?

Kommentar von Herb3472 ,

Dem Meldegesetz ist es wurscht, wer das Zimmer, das Appartement oder die Wohnung vermietet.

Kommentar von Korinte ,

So ist es. Ich wohne schon seit Jahren in Berlin in einem Appartement im Adlon Kempinski und bin da auch gemeldet.

Kommentar von wernher88 ,

Das ist dir aber spät eingefallen

Antwort
von Herb3472, 22

Ja, sicher geht das. Es gibt gar nicht so wenig Leute, die ihren Hauptwohnsitz in einem Hotel haben.


Antwort
von Novos, 9

Im Prinzip ja, in der Regel dann, wenn man als Langzeitmieter (über Jahre) im Hotel wohnt.

Antwort
von Kirschkerze, 18

Nein kann man nicht

Antwort
von Grautvornix, 9

Udo Lindenberg sagt ja.

Ich auch, hab das 2 Jahre gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten