Kann man seinen Wunsch angeben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen Wunsch kannst du abgeben und je nach Begründung wird das Jugendamt auch versuchen diesen mit zu berücksichtigen. Aber wenn du z.B. einen Hang zum Drogen-Konsum und diversen anderen "Schräglagen" im Leben hast und dir dann wünscht in dieseundjene Großstadt zu kommen, weils da mehr "Möglichkeiten" gibt, wird das Jugendamt darauf verständlicherweise nicht eingehen ;) Wenn du z.B. sagst du möchtest gerne in dieseundjene Großstadt weil da deine Tante wohnt zu der du einen sehr guten Draht hast, ist das was anderes.

Aber auch Letzteres könnte nicht gewährt werden, wenn dort keine passende Pflegefamilie frei ist. Das ist immer erstmal das Hauptproblem, überhaupt einen Platz zu finden. Daher hat das auch erstmal 1. Priorität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird berücksichtigt, sofern es möglich ist.

Wenn am gewünschten Ort kein Platz frei ist, dann geht es natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an ob in dem ort oder so ne pflegefamilie frei ist usw. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maja567
05.12.2015, 19:38

Okey danke😊💗

0

Hallo,

das entscheidet vorrangig das entsprechende Jugendamt und ob die sich auf jemanden einlassen. Meistens lassen die sich schon auf Wünsche ein, der aber eine besondere ausreichende Begründung folgen sollte.

LG Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maja567
05.12.2015, 19:38

Okey:)

Vielen Dank💗

0

So viele Pflegefamilien und Wohngemeinschaften gibt es nicht, als dass man da groß wünschen dürfte. Es muß ein Platz frei sein und es muß passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?