Frage von Havanacuba, 24

Kann man seinen Psychiather beliebig wechseln, und wie mach ich das?

Ich komme mit meinem nicht klar. Er möchte mich nur mit Medikamenten vollstopfen, der Rest interessiert ihn nicht mehr. deswegen möchte ich nun zu einem anderen. Wurde damals von meinem Hausarzt zu diesem geschickt. die frage ist nur ob ich das überhaupt kann / darf, und wie ich so einen wechsel beantrage. Ich bitte um Hilfe. Gruß.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von bonniedaniels, 18

Du sollst deinen Psychiater sogar sofort wechseln, wenn du mit ihm nicht klar kommst. Das wurde mir damals ausdrücklich von mehreren Ärzten gesagt. Du musst so lange "rumprobieren", bis du jemanden gefunden hast, dem du zu 100% vertrauen kannst. Da musst du dann auch nichts beantragen.

Antwort
von Anonym180101, 18

Du musst nichts beantragen, und natürlich darfst du. Sag dem Psychiater einfach dass du nicht weiter kommen möchtest, und such dir selber einen. 

Das ist nur das schwerste, selber einen guten Arzt zu finden, und auf einen Termin hoffen.

Antwort
von almutweber, 1

Du kannst dir in jedem Quartal einen anderen Psychiater aussuchen. Wenn du innerhalb eines Quartals wechseln willst, musst du deine Krankenkasse kurz informieren und sagst einfach, dass du kein Vertrauen zu dem aktuellen Psychiatier hast und dir eine andere neue Meinung einholen willst.

Antwort
von oppenriederhaus, 10

anhand Deiner Frage ist leider nicht ersichtlich, ob Du Therapiestunden von der Krankenkasse genehmigt bekommen hast.

Wenn ja, musst Du Dich mit der Kasse auseinandersetzen, ob Du die Therapie abbrechen kannst.

Frage, ob sie dann weitere Stunden bei einem anderen Arzt genehmigen.

Wenn Du keine Therapie angefangen hast, kannst Du jederzeit wechseln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community