Frage von LakritzTier, 51

Kann man seinen Nebenjob spontan abbrechen ohne Folgen?

Hey,

Ich bin 17 und möchte bei uns in der Nähe bei der Drogerie einen Nebenjob anfangen.
Ich darf wegen meiner Skoliose keiner schweren Tätigkeit nachgehen, aber ich glaube das ich das mit den Regalen einräumen hinkriege.
Falls nicht möchte ich spontan abbrechen um meinem Körper nicht zu belasten, also mal kurz etwas schweres wie Katzenstreu anheben kann ich machen, aber nicht mit der Hand durch den ganzen Laden tragen, weil das dann voll auf meinen Rücken geht und evtl. auch auf meinen Bauchnabel und Blase.

Bitte mit Begründen und danke

Antwort
von Jimmibob, 23

Ein Nebenjob kannst du sofort beenden. Du kannst auch einfach gehen.. Aber wenn du sagst das du Körperliche aufgrund von Erkrankung XY nicht in der Lage bist weiter Regale einzuräumen ist das überhaupt kein Thema.

Kommentar von kevin1905 ,

Ein Nebenjob kannst du sofort beenden.

Quatsch.

Du kannst auch einfach gehen..

Unentschuldigtes Fernbleiben kann ggf. Schadenersatzansprüche auslösen.

Ein Minijob unterscheidet sich arbeitsrechtlich in keinster weise von einem Teil- oder Vollzeitjob.

Kommentar von Jimmibob ,

ja kann sein, ist bei mir allerdings noch nie passiert und ich hatte schon diverse.Allerdings habe ich an dem Tag dann Feierabend gemacht, habe gesagt das ich nicht wieder komme und damit war dann auch gut. Mit dem Chef drüber sprechen muss man so oder so...

Antwort
von Hayns, 19

Es wäre sehr fair, wenn Du das mit dem, "Job-Geber", mit genau den hier angegebenen Erläuterungen, vereinbarst.

Dann hast Du und der Job-Geber/Geschäftsführer Klarheit.

Denn der Geschäftsführer hat eine Verantwortung allen Angestellten gegenüber.

Wenn da plötzlich weitere Mitarbeiter ohne Vorwarnung wegbrechen, dann kann das auch für andere Arbeitslosigkeit bedeuten.

Antwort
von annexd99, 17

Ich denke wenn du wirklich unter dieser Krankheit leidest würde ich dir von dieser Art des minijobs abraten. Denn mit nur mal ebend katzenstreu ins Regal heben ist da nichts.Du wirst viel heben und auch durch den laden schleppen müssen. Ich kann mir aich gut vorstellen das es bei deiner Krankheit ab einem gewissen Grad auch schmerzhaft Wird wenn du nur noch denasuiese bück u. hebbewegungen ausführst

Antwort
von Wladimyr09, 7

Spontan einen Job abbrechen,so etwas gibt es in der Arbeitswelt nicht.Wenn Du einen Nebenjob annimmst weißt Du ja vorher welche Aufgaben zu erledigen sind und kannst das mit dem Arbeitgeber besprechen was für Dich nicht in Frage kommt.Wenn er sich darauf einläßt kannst Du dich dann jederzeit darauf berufen und mußt nicht spontan das Handtuch werfen.

Antwort
von HappynezZ, 19

Du darfst da natürlich kündigen ist ja nur ein Nebenjob. Du musst denen das natürlich mitteilen und dann bist du zum Ende des Monats normalerweise entlassen

Kommentar von LakritzTier ,

Erst am ende des Monats?
Heisst das, dass ich bis dahin zur Arbeit verpflichtet bin?

Kommentar von HappynezZ ,

Ich bin mir jetzt nicht 100%ig sicher, aber ich glaube schon. Aber wenn du denen das erklärst und es notfalls vom Arzt bestätigen lässt, dann sollte das kein Problem sein

Antwort
von goodquestion2k, 13

Sowas ist fest geregelt im Arbeitsvertrag, den du unterschreiben musst. Du könntest es vorher ansprechen damit du fristlos kündigen könntest. Wegen gesundheitlichen Gründen gibt's da aber bestimmt nochmal Sonderregeleungen.

Kommentar von LakritzTier ,

Was ist fest geregelt?

Kommentar von goodquestion2k ,

Wie lange du nach der Kündigung noch arbeiten musst.

Antwort
von Bleistein, 15

Innerhalb einer Probezeit (üblich), können beide Vertragsparteien fristlos ohne Angabe von Gründen den Arbeitsvertrag kündigen. Das sollte für Dich ja schon genügen.

Außerhalb der Probezeit gibt es bestimmte Kündigungsfristen. Schau mal selber nach. (z.B. bei Mnijobs 1 Monat - bei Betriebszugehörigkeit von bis zu zwei Jahren).

Kommentar von kevin1905 ,

Auch in der Probezeit nicht fristlos.

Kommentar von Gym80951996 ,

Natürlich kann man in der Probezeit fristlos kündigen.

Kommentar von Bleistein ,

Oh, kann sein, dass ich micht mit den Auszubildenden vertan habe. Also gerne nochmal nachschauen.

Antwort
von Gym80951996, 12

Du kannst fristlos kündigen. Kann aber je nach Vertrag sein, dass du bis zum Ende des Monats arbeiten müsstest. Das ist aber auch kein Problem, denn wenn es garnicht geht, schreibt der Arzt dich bis zum Ende krank mit einer AU.

Hoffe ich konnte dir helfen, alles Gute.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

wie jetzt?

fristlos oder bis zum Ende des Monats?

auch für einen Nebenjob gelten in der Probezeit Kündigungsfristen ......

Kommentar von Gym80951996 ,

Ich habe doch geschrieben "je nach Vertrag"...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community