Frage von Kathyli88, 29

Kann man seine gehaltsabrechnung an einer anderen stelle anfordern als beim arbeitgeber?

Folgendes problem:

Aufgrund meiner schwangerschaft verlor ich meine arbeitsstelle (ich akzeptierte die kündigung und ging nicht in kündigungsschutzklage, ich war froh dort weg zu sein, am selbigen tag hatte ich sogar meine kündigung selbst dabei, was sich durch die kündigung seitens arbeitgeber erledigt hatte)

Ich arbeite also nicht mehr für diesen arbeitgeber. Kurz darauf zogen mein mann und ich um. Bei diesem umzug kam mir ausgerechnet eine gehaltsabrechnung abhanden. Ich beantragte nach der geburt unseres kindes elterngeld, welches jedem paar zusteht, auch hausfrauen. Ich beantragte nur den mindestbetrag welchen wie gesagt auch personen die nicht erwerbstätig waren bekommen. Trotzdem verlangt die familienkasse die letzten 12 gehaltsabrechnungen vor geburt unseres kindes, obwohl diese für die berechnung völlig irrelevant sind, da ich nur den mindestbetrag beantragte. Eine gehaltsabrechnung fehlt jedoch. Der alte arbeitgeber reagiert nicht auf meine bitte mir eine kopie zu übersenden. Nun bekommen wir kein elterngeld, bis diese gehaltsabrechnung eingereicht wurde. Welche mäglichkeiten habe ich nun?Die meldebescheinigung zur sozialversicherung auf welcher alle gehälter brutto und netto aufgelistet sind, wurde leider auch nicht akzeptiert. Zudem verlangen sie zum dritten mal einen nachweis des arbeitsamtes über leistungen, obwohl ich mich nicht arbeitslos meldete, das machte für mich wenig sinn (denn niemand stellt eine schwangere frau ein) habe folglich keine sozialleistungen erhalten, weder arbeitslosengelder oder hartz4 oder sondtiges. Meine krankenversicherung bezahlte ich selbst. Ich teilte dies schriftlich mit, sie möchten trotzdem einen nachweis des amtes. Soll ich mich nun an das arbeitsamt wenden und um ein schreiben bitten, dass ich NICHT bei ihnen gemeldet war und keine gelder bezogen habe? o.O

Antwort
von DerOnkelJ, 14

Höchstens der Steuerberater des Arbeitgebers der den ganzen Kram macht. Wenn der AG sein eigenes Lohnbüro hat dann nur dort.

Antwort
von ratatoesk, 10

Deutsche Bürokraten ,da haben wir sie mal wieder.

Da wird Dir, außer alles über einen Anwalt laufen zu lassen,nichts anderes übrigbleiben.

- Arbeitgeber nochmals, anrufen am besten,vieleicht hat er es vergessen

- beim Arbeitsamt wegen einer Bescheinigung fragen - wüsste aber nicht welche das sein sollte

oder

- Arbeitslos melden - einfachere Variante um Bescheinigung zu bekommen

Leider will man hier immer ein Blatt Papier mit Stempel,sonst läuft garnichts.

Viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten