Frage von KiwiKuchen, 71

Kann man sein eigenes "Drehbuch" verkaufen?

Hallo,

kann man sein eigenes "Szenarium" bzw. Drehbuch verkaufen? Gibt es irgendwelche Bedingungen? Wo macht man das und wie viel verdient man?

Danke im Voraus

Antwort
von RenaUchiha, 42

Bevor du das Drehbuch selbst verkaufst brauchst du ein Exposé und für gewöhnlich später auch ein Treatment. Und eine Log line schadet auch nicht, um es zu verkaufen.

Wenn du Glück hast hat eine Filmproduktionsfirma oder aber ein Fernsehsener dann Interesse daran. Bei der Auswahl an potentiellen Käufern musst du allerdings aufpassen, wer überhaupt dein Format verlegt. Wie lang wird der Film geschätzt (als Drehbuchautor stoppt man sein Drehbuch normalerweise durch. Für Anfänger spricht man von circa einer Minute pro Seite. Das kommt aber nicht immer hin)? Ist es ein Fernsehfilm oder Kinofilm? Kunstfilm/Dokumentarfilm/Filmreihe? MiniSerie? etc. Welches Genre? Welche Zielgruppe? Das sind alles Fragen, die du dir vorher stellen solltest, damit du die richtigen Käufer ansprichst.

Auch ist es von Vorteil generell Ahnung von der Branche und dem Aufwand der hinter bestimmten Bemerkungen im Drehbuch steckt zu haben. Nur als Beispiel: Eine Szene die im Regen oder in der Dämmerung spielt bedeutet automatisch viel Aufwand!
Jegliche Effekte vor Ort (wie z.B. Pyrotechnik') Stunts, Waffen oder Geld am Set bedeutet ebenfalls viel Aufwand und Kosten. Effekte in der Post wie Magie oder Sci-fi etc. sind nochmal teurer.

Nonames schaffen es selten gleich zum großen Hit. Allerdigns kannst du vorerst einen Trailer oder die ersten paar Szenen mit Studenten einer Filmschule oder Theater-AG drehen. Das muss nicht mit groß Kostümen und Kulissen etc. sein. Es soll nur helfen dein Drehbuch zu verkaufen. Wenn es sich für dich oder das Filmteam schon beim Trailer als schwierig herausstellt die Szene rüber zu bringen, solltest du erst noch ein paar Dinge überarbeiten, ehe du es an die großen Firmen heranträgst.

In Deutschland wird inzwischen ausschließlich ein Buy-Out Vertrag gemacht. Das bedeutet, dass dir dein Drehbuch samt aller Rechte daran für eine Summe abgekauft wird. Wie hoch diese Summe ist kommt stark darauf an wie viel Wert dein Drehbuch in den Augen der Käufer ist, ob du bereits einen Namen in der Branche hast und so weiter. Nach dem Kauf geht das Drehbuch dann an andere Autoren, die es für den tatsächlichen Dreh überarbeiten und abändern. Wie der Film danach performed hat auf dich dann keine Auswirkungen. Selbst wenn er Milliarden einspielt, siehst du davon keinen Cent.

Wenn du dein Drehbuch verkaufen möchtest, versuche es erst einmal durchzustoppen. Gehe jede Szene durch und überprüfe, obs ie wirklichw ichtig für die Handlung und die Charaktere ist. Schnapp dir ein paar Freunde und geh die Szenen einmal durch. Verstehen sie deine Anweisungen und gehen die Dialogtexte gut von der zunge? Sind sie zu Erklär-Bär oder zu plump?
In der Branche sagt man gern, richtig Drehreif ist ein Drehbuch erst nach der 8.-12. Fassung. Das heißt es wird immer viel umgeschrieben, angepasst, gekürzt, bis ein Drehbuch wirklich gut ist.
Sobald es fertig ist und du damit zufrieden bist, schreibe Exposé und Log line und erkundige dich zumindest, wie ein Treatment funktioniert. Dann kannst du dich theoretisch schon bewerben und versuchen es zu verkaufen. Ob es klappt ist eine andere Frage.

Auf jeden Fall viel Glück!

Kommentar von TylerDurden11 ,

Das ist ne gute Antwort.

Antwort
von habeebe, 57

Du musst es an ein Filmstudio schicken.
Und die müssen Interesse an dem Drehbuch haben, sonst passiert da gar nix.

Antwort
von 50shadesofgirl, 56

Kannst du zum Beispiel an Constantin-Film schicken. Wie viel du verdienst, kommt auf das Drehbuch drauf an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community